.htaccess Redirect - nur m. vorne anhängen


SpiceLab

ZENmechanic
Das hilft mir nur bedingt weiter. Ich habe rund 40 Domains. Muss nur das www entfernen. -.-
Dann mach' nur mal.

Ich für meinen Teil bin raus, denn wie ich in meinem zweiten Post kurz erläutert hatte, besitze ich 0-Praxiserfahrung, auf einem Server multiple ccTLDs + 4 Subdomains (www|m|dev|m.dev) mit ihren jeweiligen RewriteConds/-Rules zu organisieren/verwalten :p

Ebenso hatte ich in Post #4 die Möglichkeit erwähnt, die ganzen ccTLDs durch einen einzigen regulären Ausdruck (RegEx) zu ersetzen.

Nur, wer nicht (aufmerksam mitlesen) will, der hat schon! o_O

[edit]Tipp-Ex[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy57

Erfahrenes Mitglied
Danke aber auf jeden Fall. Du hast mir da schon sehr weiter geholfen. Ich muss jetzt nur noch eine Möglichkeit finden, dass www im HTTP_HOST zu entfernen. Ansonsten muss ich das machen, wie du das oben erwähnt hast. Sind doch nur 10 Domains, weil 3 Subdomains wegfallen, bzw nur 1 Subdomain betroffen ist.
 

Tommy57

Erfahrenes Mitglied
Ebenso hatte ich in Post #4 die Möglichkeit erwähnt, die ganzen ccTLDs durch einen einzigen regulären Ausdruck (RegEx) zu ersetzen.

Nur, wer nicht (aufmerksam mitlesen) will, der hat schon! o_O

Ich habe alle Beiträge sehr gründlich gelesen und habe mir alles sehr genau angeguckt und auch habe ich mich noch anderweitig schlau gemacht. Im Bezug auf die Regulären Ausdrücke hatte ich mich schon in Post #20 geäußert. Mir ist keine Technik bekannt das vorangestellte www. aus der HTTP_HOST zu entfernen, und die Mobile Detection scheint meine Übergabe in %1 zu überschreiben.

Ich habe ja wie gesagt ne Lösung, mir wäre nur ne Variante lieber, wo ich separat nur auf die Domain und Top-Level-Domain zugreifen kann, wenn die Domain mit www. startet.
 

SpiceLab

ZENmechanic
Im Bezug auf die Regulären Ausdrücke hatte ich mich schon in Post #20 geäußert.
Davon weiß ich nichts. Dort hast Du sie nicht mal namentlich "nebenbei erwähnt":
Ja genau. Das soll er nicht. Bei der dev ist das okay. Da möchte ich das so haben. Aber bei der www. soll das nicht so sein. Das Problem liegt wohl an HTTP_HOST. Hab aber keine Alternative gefunden und mit %1 kann ich nicht arbeiten, weil die mobile Detection da schon was übergibt.
Mir ist keine Technik bekannt das vorangestellte www. aus der HTTP_HOST zu entfernen
Die gibt es auch nicht. Aus diesem Grund habe ich zuletzt auch REQUEST_URI empfohlen, was Dir aber wegen der 40 ccTLDs nicht schmecken will.

Und genau darauf zielte von Beginn an mein Ratschlag ab, .de / .com / usw. durch einen regulären Ausdruck zu ersetzen, mit dem sich all ihre individuellen/spezifischen Umleitungen auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen, und eine universelle Umleitung ermöglicht, die zukünftig nicht mehr zu pflegen ist, wenn weitere ccTLDs hinzukommen, oder welche aus dem Pool verschwinden.

[edit]Tipp-Ex[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy57

Erfahrenes Mitglied
Und genau darauf zielte von Beginn an mein Ratschlag ab, .de / .com / usw. durch einen regulären Ausdruck zu ersetzen, mit dem sich all ihre individuellen/spezifischen Umleitungen auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen
Darauf hat sich mein %1 bezogen. Wenn ich im regulären Ausdruck einen Teil-Ausdruck umklammer, kann ich mit %1 usw. drauf zugreifen. Das wird nur von dem regulären Ausdruck von Sheel überschrieben. Ich schau mir das aber morgrn noch mal in Ruhe an. Vllt kann ich ja auch anders auf den Wert zugreifen.