Hilfe bei Spiel !


Milka-Muhkuh

Grünschnabel
Mein Lob an Euch! Ihr wisst verdammt viel, danke!
Hab noch ein weiteres Problem gefunden(oder von mir einen Logikfehler)
und zwar , wie kann ich zwei Zufallsgeneratoren voneinander unabhängig machen:

char wrfel1(char);
{

int MIN = 1;
int MAX = 20;

srand((unsigned)time(NULL));

k=MIN+rand()%(MAX-MIN+1);

cout<<"Das Gew" <<char (129)<< "rfelte ist: "<<k<<endl;
cout << "+ der St" << char(132) << "rke "<<a1<<" ergibt sich: ";
angriff1=a1+k;
cout<<">>"<<angriff1<<"<<"<<endl;
erg1=vi-angriff1;

}

char wrfel2(char);
{

int MIN = 1;
int MAX = 20;

srand((unsigned)time(NULL));

w=MIN+rand()%(MAX-MIN+1);

cout<<"Das Gew" <<char (129)<< "rfelte ist: "<<w<<endl;
cout << "+ der St" << char(132) << "rke "<<ai<<" ergibt sich: ";
angriffi=ai+w;
cout<<">>"<<angriffi<<"<<"<<endl;
ergi=v1-angriffi;

}


So wie das hier ist ist nicht der vollständig Text, hab das unwichtige rausgelassen.
Also, wie mache ich die beiden unabhängig
Bei mir geben Sie immer die gleiche Zahl aus!
 

Flegmon

Erfahrenes Mitglied
Rufe srand() nicht in der Funktion auf, sondern nur einmal gleich zu beginn der main-Funktion

int main()
{
srand((unsigned)time(NULL));
// der restliche code
}
 
Zuletzt bearbeitet:
C

colt4ever

Das srand sollte (darf) man nur in main() EINMAL stehen, und dann macht rand()%x die Zufallszahlen, also nur einmal am Anfang von main srand() aufrufen.
 

Neue Beiträge