Gute Kamera für Einsteiger?

Gwave

Mitglied
Jup, so sehe ich das auch...
Eine Kompaktkamera die dir doch noch viele Möglichkeiten bei manuellen Einstellungen bietet.
Was ich hier aber auch noch unbedingt möchte herforheben: Beschäftige dich vorgängig mit dem grundlegenden Stoff der Fotografie. Wie es Hellie gemacht hat. So kannst du lernen selber einzuschätzen was DU möchtest. So hilft es dir auch dich vor Fehlkäufen zu bewahren.
Ich selber hab mir als erstes mal ein altes Buch (von 1990 oder so) unter die Nägel gerissen. Hab es vorwärts und rükwärts gelesen. Hat echt viel gebracht was das Verständniss anbelangt.

Gruss, Gwave
:)
 

Vale-Feil

Erfahrenes Mitglied
Ich soll auch Produktfotos machen. Geht das mit der gut? Oder dann eher ne teuere?
Denn die Kamera kostet ja nur 370€ UVP. Bekomme ich damit gute Ergebnisse?
Würde mich über Statements zu dieser Kamera freuen.

@Gwave. Könntest du mir ein paar Bücher empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hellie

Erfahrenes Mitglied
Das die Kamera im Vergleich zur 300D so günstig ist, liegt meiner Meinung nach daran, dass sie einfach mal keine Spiegelreflexkamera ist, was immer von der Technik her ganz anders ist.

Produktfotos... ich persönlich halte meine Kamera für ein Allround-Talent. Hab bis jetzt aus jedem Motiv ein ordentliches Bild machen können, mit der manuellen Einstellung hat man ja jede Menge Möglichkeiten. Kann dir auch ein paar Bilder schicken, wenn du magst :) Ich habe übrigens etwas von einem Nachfolger gelesen, der W7 mit 7 MegaPixel, je nach dem, wie viel du brauchst und wie groß die Produktfotots und der Rest dann werden soll.

Zudem möchte ich noch eines anmerken: Ich denke, die Kamera macht das Foto nicht aus. Wer kein Geschick dafür hat, das Motiv zu gestalten oder zu wählen, kann noch so eine gute und teure Kamera haben, die Fotos sind davon auch nicht besser. Und was nützt eine teure SLR, wenn man eh nie mit Filtern und Objektiven spielen wird oder die Einstellungen an der Kamera nicht verändern kann bzw. nicht weiß, wie man sie so verändert, dass das Bild besser wird. Sicherlich sollte man beim Kauf der Kamera darauf achten, dass sie nicht die schlechteste Qualität kauft (in Pixelzahl, Zoom, Konturenschärfe etc.), aber das ist wie eine Formelsammlung- man kann nur so viel davon gebrauchen, wie man auch handhaben kann.

Aber das ist natürlich alles nur meine Meinung; natürlich auch von der Tatsache gefärbt, dass ich mir keine digitale Spiegelreflex werde leisten können und mich deshalb auch nicht so ausgeprägt damit auseinandergesetzt habe vor dem Kauf.

lg Hellie
 

Alisha Devils

Grünschnabel
Moin!

Also, ich teste die DSC-W5 im Moment.

@Hellie: Kann man mit der Cam gute Nachtfotos machen, wenn man die richtig einstellt? Habe ich bisher noch nicht getestet.

Grüße
Alisha