Günstig 3dsmax erstehen?

flip

Erfahrenes Mitglied
ne Möglichkeit wäre es ja auch, sich umzuhören im Bekannten- Verwandtenkreis, ob jemand in Kürze nach USA fliegt. Diesen könnten man dann bitten, einem 3DMAX mitzubringen. Kann einiges schiefgehen, aber ne möglichkeit wäre es, zumal der Dollar/Euro-Kurs atm ja ganz gut ist.
flip
 

Roaster

Mitglied
Ich muss kurz mal das Thema auffrischen:

Kostet MAX in jedem Fall bei einem deutschen Händler € 4.930,-?
Oder gibt es da regionale Unterschiede. Nicht jeder Händler weist den Preis online aus.

Vielleicht hat ja jemand den Überblick. Ansonsten werde ich wohl rumtelefonieren müssen.

Gruß
Martin
 
R

rah

Moin, moin…

Ich bin begeisterter CINEMA 4D Anwender und ich kann nicht schlechtes über das Programm berichten.

Erstmal kostet das Studio-Bundle nicht 30.000 sondern 2.999 €;) .
Ich würde nicht die Go-Version von C4D nehmen, denn die entspricht der Version 5 (ziemlich veraltet, ist außerdem eingeschränkt gegenüber der XL 5 Version). Dann müsste man erst noch ein paar hundert Euro für Updates einplanen.

Ich empfehle das XL-Bundle der aktuellen Version zu kaufen (ca. 1700€) und eventuell mit den Modulen aufrüsten, die man dann noch benötigt (Dynamics, BodyPaint 3D, Sketch and Toon (Zeichentrickrenderer). Allerdings sollte man das sich vorher überlegen, denn wenn man das Studio-Bundle kauft spart man 25% gegenüber dem Einzelkauf.

Gruß
rah

P.S. Ist nur mein Tip…:p
 
M

meandmyself

Sofern ich weiß ist die Umlinzensierung nicht so einfach möglich. Laut europäischen Recht darf jedoch jedes Produkt wieder verkauft werden. (Auch wenn Autodesk das nicht hören möchte)
Ich bin selbst Besitzer von 3dsMAX und rate dringend von Cinema4D ab. Natürlich sind die Rendering, Modellierungs und Animationsmöglichkeiten ähnlich, können jedoch wenn es um zukunftssischeres arbeiten geht einfach nicht mithalten. So sind entscheidene Plugins wie Krakatoa NICHT für Cinema erhältlich. Der Vorteil von MAX ist die Integration in die Firmeneigenen Animationspakete die speziallisiert sind und somit wesentlich besser als bei Cinema Standalone..zudem ist die sonstige Plugin Dichte merklich höher. Selbst das vielseits gelobte (auch von mir) Maya kommt da nicht hinterher. Ich weiß das Cinema in Europa stark ist aber das sehe ich eher als Schwäche der hießigen Medienkultur an.
Wenn man Cinema kauft sollte man folgende Punkte ausschließen:
- Ich brauche keine zig Millionen Partikel Berechnung
- Ich brauche keine zusätzliche spezialisierte Animationssoftware
- Ich brauche keine Plugins für jeden Zweck um wesentlich schneller den Kunden zu begnügen
- Ich brauche keine umfangreiche Sciptsprache für eigene Menüs, Funktionen etc.
- Ich halte es nicht für nötig native Einbindung in Postprocess Programme zu nutzen

- Summa Sumarum: Ich brauche keine Software die die Herausforderung von modernen Werbungen und Filmen umsetzen kann! Sondern nur zum mal modeln und rendern...

Ja dann: greif zu Blender: Cinema ist überflüssig.... just my 2 cents