grep -v

deepthroat

Erfahrenes Mitglied
Das Problem ist, ich kann nicht ausprobieren, da der Unix-Rechner in der Schule ist.
Warum nutzt du denn keine virtuelle Maschine (falls Live CD zur Hand)? Oder installier dir Cygwin bzw. MSYS.
danke für den Tipp, jetzt bin ich schon mal weitergekommen:
es werden also Verzeichniseinträge aufgelistet. Bei einem Ordner mit 2 Dateien:
datei_001.txt
datei_002.txt
würde also nach dem Befehl:
ls -d1 /Ordner/Ordner/[pattern].txt
also nichts rauskommen.
Falsch.
Danach kommt die Teilzeile:
2> /dev/null

Was würde hier ins "schwarze Loch" geworfen? Ich vermute mal, nichts oder? Da es ja keine Fehlermeldung gibt.
Falsch.

Gruß
 

deepthroat

Erfahrenes Mitglied
Danach kommt die Teilzeile:
2> /dev/null

Was würde hier ins "schwarze Loch" geworfen? Ich vermute mal, nichts oder? Da es ja keine Fehlermeldung gibt.
Falsch.
Ich muß mich korrigieren. Es gibt eine Shelloption (wir reden doch von Bash, oder?), die dieses Verhalten beinflußt.

Also, falls nullglob "aus" ist (Standardeinstellung), dann ist meine Aussage korrekt. Falls nullglob "an" ist, trifft deine Annahme zu.

Gruß