Glück im Lotto, Pech in der Liebe


Cisyn23

Grünschnabel
Nehmen wir mal an ein Typ hat im Lotto wirklich gewonnen, ist es da nicht etwas wahnsinnig, dass seine (fast)Ex nen Anteil des Gewinns bekommen soll? Ich meine hallo?! Das Scheidungsverfahren läuft doch schon...

Keine Ahnung wie ich drauf gekommen bin, aber so was find ich schon sehr dreist... Was haltet ihr davon? Gerechtfertigt weil is ja Gesetz, oder Mist weil völlig unlogisch?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sheel

I love Asm
Recht muss nicht gerecht sein, eben so wenig wie Lotto vorhersagbar ist :p

Man braucht halt bestimmte Regeln, die einfach gelten.
In dem Fall wäre es den Umständen entsprechend vielleicht besser, dem Gewinner alles zu geben,
aber aus Sicht seiner Noch-Frau wäre es wieder ungerecht,
dass bei allen Scheidungen außer bei ihr geteilt wird.