Gauss-Weichzeichnen: Problem beim normieren

kuhlmaehn

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
ich versuche gerade ein Bild weich zu zeichnen und bin dabei auf ein Problem gestoßen.
Ich habe mir eine 5x5 Matrix mit Hilfe der Gauss-Funktion erzeugt, indem ich die Schleife von -2 bis +2 laufen lasse. Den höchsten Wert habe ich mit einem Dreisatz zu 1 normiert. Ich habe dann also eine 5x5 Matrix, die genau in der Mitte eine 1 hat und nach außen hin weniger wird.
Mit dieser Matrix gehe ich nun so über mein Bild, dass die Mitte der Gauss-Matrix immer über dem aktuellen Pixel liegt. Dann multipliziere ich den Wert der Gauss-Matrix, der sich über einem Pixel befindet mit dem jeweiligen Wert. Alle 25 sich so ergebenden Werte addiere ich dann.
Es kann sich ja nun eine Summe ergeben, die größer ist als 254 und somit nicht mehr in den RGB Raum passt.
Durch was muss ich den Wert denn jetzt teilen, damit sich der Pixel anzeigen lässt und das Bild aber auch nicht an Helligkeit verliert?
Ich hoffe mein Problem ist verständlich. Danke! :)

[Edit]
Oder anders gefragt, mache ich das überhaupt richtig? Kann man sich vielleicht das normieren auf 1 sparen?
 
Zuletzt bearbeitet:

kuhlmaehn

Erfahrenes Mitglied
Ah danke, super. Ich hab jetzt durch die Summe aller Werte geteilt und das Bild wird nicht mehr dunkler!