FontBook on iPad


Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
tutorial_title.jpg

Alle die geschäftlich mit Schriften zu tun habe nennen eigentlich das Fontbook vom Fontshop ihr eigen.
Nun geht auch dieses den Schritt ins neue Zeitalter vom dreidimensionalen Buch zum durchblättern in das zweidimensionale Medium iPad über.
Für den Agenturalltag sicherlich sinnvoll, auch wenn ich lieber die gedruckte Version zu Hand habe.

Vor 10 Tagen, am 21 Juli war es soweit. Im Apple App-Store ist es nun für 4,99 Euro erhältlich.

Die App beinhaltet 620.000 Schriftmuster, was ca. zwanzig gedruckten Fontbooks entspricht. So zeigt sich eigentlich der Vorteil recht schnell, mehr Schriften als das traditionelle Fontbook je „speichern“ konnte. Und es wird wohl auch Schriftupdates geben, was ein weiterer Vorteil wäre.

Der Nutzer kann auch Ansichten per E-Mail versenden oder per Twitter in die Weiten des Netzes verschicken. Gerade das Versenden per Mail ist gerade bei Projekten mit mehreren Mitarbeitern sinnvoll welche so recht schnell einen Schriftvorschlag zu sehen bekommen.

Natürlich hat die App mit einem Buch nicht mehr viel gemein, dies zeigt sich auch bei der integrierten Suche. Nun muss man nicht mehr auf die Webseite von Fontbook gehen, wenn man nach gewissen Kriterien Schriften suchen möchte. Da hat man sich natürlich beim herkömmlichen Fontbook immer etwas schwer getan :).

Also Fazit kann ich sagen, super Tool. Jetzt fehlt nur noch eine Variante fürs iPhone bzw. Androidphones.



http://www.fontshop.com/
http://www.fontbook.com/
http://itunes.apple.com/de/app/id448250130?ls=1&mt=8#

Preis: 4,99 €
Plattform: iPad
Betriebssystem: ab iOS 4.2