Firmen-Netzwerk Nortel Baystack 450-24T mit MLT


Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Hallo Netzwerker,

vorneweg: Ist das erste mal, dass ich sowas machen muss, und nach Lektüre diverser Handbücher/Webseiten, wollte ich euch mal fragen, ob ich hier nicht doch einen Mist baue mit meinem Vorhaben.

Ich muss bei meinem Arbeitgeber die Verteiler-Schränke neu verkabeln.

Konfiguration:
2 Verteiler-Schränke
Schrank 1
2 x Nortel Baystack 450-24t kaskadiert (in ein-zwei Wochen kommt noch ein dritter dazu)
1 x Server IBM Systems x3650 M2 mit 3 NIC's (Es sieht zumindest nach 3 NIC's aus - 2 x Standard plus 1 x Optional - es laufen definitiv 3 Netzwerk-Kabel zum Switch!)

Schrank 2
1 x Nortel Baystack 450-24t

Mir gehts jetzt erst mal nur um die Nortels und den Server

In diesem Zusammenhang habe ich mir im Vorfeld per Hyperterminal mal die Port-Konfig's der Nortels angeschaut (IP-Config ist erledigt). Problem: Wir haben die Nortel's von einer anderen Niederlassung bekommen, und der vorhergehende Admin hier bei uns hat nur die IP usw. eingestellt, aber nicht die Port-Konfig, ergo hab ich in den Nortels etliche MLT's, die ja aber so eigentlich keinen Sinn machen.

Ich hatte mir folgendes überlegt
Schrank 1 zu Schrank 2 - 1 MultiLink-Trunk mit 4 Ports (Nortel lässt nicht mehr Ports pro Trunk zu)

Server zu Nortel in Schrank 1 - 1 MultiLink Trunk mit 3 Ports

Die restlichen Ports alle einzeln

Macht das Sinn? Habt ihr Vorschläge?