[Firefox] Addon veröffentlichen.

DerWaldie

Grünschnabel
Hallo Leute,
Ich habe ein kleines Addon für den Firefox Browser geschrieben, was ich nun Veröffentlichen möchte. Ich habe allerdings noch ein paar Fragen bezüglich der Dinge die zu beachten sind.

#1 Wie muss ich vorgehen damit ich nicht für eventuellen Schäden usw. verantwortlich gemacht werden kann?
#2 Unter welcher Lizenz sollte ich das Addon stellen? Ich habe zuerst an eine einfache Freeware Lizenz gedacht.
#3 Ist es möglich die Lizenz später auch noch auf Open Source (z.B. GPL) umzustellen?

LG DerWaldie
 

sheel

I love Asm
Hi und WIllkommen bei tutorials.de :)

Zu 2 zuerst:
Gegenfrage, was willst du erreichen? Geld ja/nein, Opensource ja/nein, allein oder mit anderen zusammen entwickeln, andere Leute dürfen dein Ding weiterentwickeln ja/nein, andere Leute dürfen dein Ding mit ihren Änderungen auch wieder veröffentlichen ja/nein, diese Änderungsveröffentlichungen dürfen welche Lizenzen haben, usw.usw.
Speziell auf Mozilla-Addons bezogen, Closedsource gibts da nicht wirklich - Webextensions sind hauptsächlich JS (die alten XPCOM-Sachen gibts ja nicht mehr), und es kann auch nicht obfuscated sein (muss lesbar genug sein, dass ein Mozillamitarbeiter es überprüfen kann). Siehe auch https://developer.mozilla.org/en-US/Add-ons/WebExtensions/Publishing_your_WebExtension und die ganzen Links von dort weg.

Frage 3:
Die Lizenz später ändern geht, aber doch wieder nicht so wirklich - die allgemeine Rechtsauffassung ist (in manchen Lizenzen steht das auch drin, in manchen nicht so deutlich), dass ein einmal veröffentlichtes Programm mit Lizenz A auch jedenfalls mit dieser Lizenz A weiterbesteht. Wenn du jetzt Lizenz B nimmst, könne die Besitzer der A-Version es noch immer als A verwenden, weiterverbreiten usw.. Was wirklich nur B ist sind alle Änderungen, die seit der Lizenzumstellung passiert sind, also alle neuen Funktionen usw. die es evt. gibt.
Generell gilt auch immer, wenn andere Personen zum Code etc. beigetragen haben (uns wenns nur eine Zeile ist, egal), müssen die um Erlaubnis gefragt werden, wenn die Lizenz geändert wird. (Den fremden Code mit was eigenem ersetzen geht theoretisch; aber praktisch hat man zwei Probleme: Den neuen Code so anders sein lassen, dass niemand behaupten kann man hat die Idee oder sonstwas geklaut, und b) nachweisen dass dieser Fremdcode seit seiner Erstellung keine deiner anderen Codeteile, Ideen usw. beeinflusst hat. Und ja, es wurden und werden Leute wegen sowas angeklagt und bestraft.)

und zu 1: Viele Opensource/Floss-Lizenzen beinhalten schon entsprechende Klauseln, und meistens reicht das (aber eine 100%-ige Garantie kann dir niemand geben - dass dich jemand anzeigt bleibt trotzdem immer möglich. Und dass der Gegner sogar gewinnt, wegen Bestechung, unfähigen Richtern usw., kann leider auch passieren)