Fax Bearbeitungs-Programm

DrMueller

Erfahrenes Mitglied
Hallo Leute,
folgendes Problem: Einer unserer Kunden würde gerne Faxe digital bearbeiten, doch dies ist erst mit dem Office Document Imaging 2003 möglich und unser Kunde hat leider nur die 2002 Version. Kennt jemand ein anderes Programm, das einen mehrseitigen Fax erkennen und bearbeiten kann? Bildbearbeitungsprogramme wie paint.net etc. erkennen nur die erste Seite bei einem mehrseitigen Fax.
 

DrMueller

Erfahrenes Mitglied
Puh, sorry, dass ich solange nicht geantwortet habe. Das Format ist .Tif. Ich habe mit dem Kodak Viewer, der auf den 2000er Rechnern ist, eine Lösung gefunden, doch diese scheint den Kunden nicht zufrieden zu stellen.
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
kein Problem. Seit wann kan den Tiff mehr als eine Seite verarbeiten?
Die Tiff kann ja mit jedemProgramm weiterbearbeitet werden das Tiff unterstzt. Nur der Text ist dann leider nicht mehr als Text erkennbar. DI speichert zur Texterkennung OCR Informationen mit ab die aber in anderen Programmen verloren gehen.
Der Kunde könnte aberdie Faxe ja mit Word weiterbearbeiten:
http://office.microsoft.com/de-de/help/HP030812251031.aspx

ansonsten hier nochmal etwas schmökern, vielleicht hilfts ja:
http://office.microsoft.com/de-de/help/CH010001181031.aspx

Viele Grüße
 

DrMueller

Erfahrenes Mitglied
Sorry bin ganz baff und habe keine Ahnung was Du meinst. Wenn ich ein Tif in Word öffne, erscheinen nur kryptische Zeichen.
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
H,also wenn dein Kunde Office Document Imaging hat dann liegen die Dateien doch auch im MDI Format irgendwo vor. Und wenn die im Office Document Imaging geöfffnet mit extras>Text an Word senden übergeben werden dann kannst du die auch bearbeiten.
Wenn die Dateien aber nicht mehr vorliegen müßten Sie eben noch mal mit einem OCR Programm eingelessen werden.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

darkframe

Erfahrenes Mitglied
Hi,

TIFs sind ersteinmal nur Grafikdateien, d.h., direktes Bearbeiten geht nur mit einem Grafikprogramm, aber das ist ja sicher nicht beabsichtigt.

Das von DirtyWorld genannte Office Document Imaging kenne ich nicht, kann also nichts dazu sagen.

Um aus dem TIF ein wieder bearbeitbares Textdokument zu machen, kann man z.B. auch OmniPage (oder ein anderes OCR-Programm) verwenden. Ich nutze das selbst, weil es bei meinem Scanner dabeilag. Es kann auch TIFs einlesen und in beispielsweise DOC, RTF usw. umwandeln. Ob es auch wieder TIFs exportieren kann, muss ich zu Hause noch einmal nachsehen, denn darin habe ich bisher keinen Sinn gesehen. Ich weiß aber, dass es dafür auch Programme gibt.

So, gerade mal gesucht... Der Document Printer für 38,- USD kann so etwas.