Erfahrungen mit dem Audi A6 Avant 2,4 C5


thekiller

Viceinator
Erfahrungen mit dem Audi A6 Avant C5

Guten Morgen =)

der ein oder andere kennt es vielleicht, wenn man sich ein neues Fahrzeug kaufen möchte, aber sich einfach etwas vergewissern möchte, wie zuverlässig der Wagen ist.
An dem Punkt stehe ich gerade. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch ja Erfahrungen mit dem "Audi A6 Avant 2,4 C5 (170 PS)" oder dem "Audi A6 Avant 3.0 C5 (220 PS)", also NICHT die aktuellen Modelle (die find ich einfach nur hässlich). Natürlich würde ich mir den Wagen gebraucht zulegen. Die sind ja aktuell bis 50000 Km bei knapp 15500€ erhältlich.

Hier noch einmal ein Bild von dem Model
http://www.anzeigex.de/uploadedimages/tn_6c477aa44a1e7144c18d9d21b6d0e0c3.jpg

Auf verschiedenen Webseiten habe ich extreme Unterschiede über die Zuverlässigkeit gelesen. Der eine schreibt, dass nach 40000 Kilometern das Automatikgetriebe hinüber war und ca 7000€ Reparaturkosten verursacht hat, beim nächsten frisst der Motor Unmengen an Öl und bei einem anderen gab es nach 150000 Km noch keine nennenswerten Reparaturen.

Wie steht es denn nun allgemein um die Qualität der Fahrzeuge bei Audi? Eher deutsche Wertarbeit oder auch nur die Katze im Sack?

Vor allem beschäftigt mich die Frage ob Automatikgetriebe oder Schaltgetriebe. Ich persönlich habe bisher nur ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe besessen und kann es daher nicht einschätzen. Ich bin aber eher jemand der sein Fahrzeug sportlich durch die Gegend fährt =)

Und wie siehts mit den Motoren bei Audi aus? Halten die auch mal locker 500000 Km oder mehr aus bei kombinierter Fahrweise oder kommt die Zylinderkopfdichtung nach 3 mal Vollgas?

MfG Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:

_Alex_

Mitglied
Hallo thekiller

Stand vor 2 Monaten an derselben Stelle, das erste eigene Auto. Ich hab ein optimales Fahrzeug gefunden und mich im Internet schlau gemacht. Auch hier gab es sehr unterschiedliche Meldungen.
Kann dir aber sagen, dass du dich davon nicht zu sehr einschüchtern lassen solltest. Denn fast nur die, die Probleme mit dem Auto haben, schreiben das auch ins Internet ;) Von den anderen hört man meistens nichts. Wichtiger ist, dass du eine ausführliche Probefahrt machst, das Auto auf Herz und Nieren überprüfst (auch mal bis zum Anschlag ausfahren). Auf starke Vibrationen und komische Geräusche achten. Wenn das Auto von Innen und Aussen einen guten Eindruck hinterlässt und du dich im Auto wohl fühlst, ist das schonmal gut.

Wichtig ist auch, wie der Vorbesitzer mit dem Auto umgegangen ist. Ich hatte das Glück, dass mein "Traum"auto zufällig von einer Nachbarin verkauft wurde und ich daher zu 100% sicher war, dass das Auto gut behandelt wurde ;)

Desweiteren ist unbedingt darauf zu achten, dass das Auto frisch ab Service (unbedingt letzter Zahnriemenwechsel überprüfen. Wurden die Service-Intervalle eingehalten?) und ab MFK (heisst so bei uns in der Schweiz) ist. Dann ist die Chance schonmal gering, dass du eine "Schrottkarre" kaufst.

Betreffend Automatik- und Schaltgetriebe: Das kann man pauschal nicht beantworten. Bist du schonmal beides gefahren? Dann wirst du schnell merken, was dir mehr spass macht :)

Mein Vater hat einen Automaten, ich nun einen mit Gangschaltung. Zweiteres macht mir mehr spass (Automatik ist aber viel gemütlicher in der Stadt). Mit der Gangschaltung ist man sportlicher unterwegs ;)

P.s. 500'000 Km? Sehr unwahrscheinlich ;) Wenn du einen gebrauchten kaufst, wenn möglich unter 100'000 (meine Meinung).

Wünsche dir viel Glück bei der Autosuche. Kannst ja mal berichten, ob es was geworden ist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

thekiller

Viceinator
Hm ja da magst du wohl Recht haben. Es Melden sich meist die Leute die was zu beanstanden haben statt derer die zufrieden sind.

Nochmal wegen Automatik Getriebe. Also ich persönlich bin schon beides gefahren. Automatik hat schon was positives im Stadtverkehrt andererseits fehlt irgendwas beim Autofahren.
Aber vielmehr beschäftigt mich die Frage wie verlässlig Automatikgetriebe sind. Ein neues A-Getriebe kostet ja nen halbes Vermögen. Da in dem A-Getriebe mehr Technik als in einem herkömmlichen Getriebe steckt, vermute ich mal, dass der Ausfallfaktor dadurch steigt. Mehr Fehlerquellen => mehr Fehler. Oder irre ich mich da?
 

_Alex_

Mitglied
Da hast du recht, ein neues A-Getriebe kostet ein halbes Vermögen :D

Ob die zuverlässiger sind oder nicht kann ich dir leider nicht beantworten. Habe aber diesbezüglich nie etwas negatives gelesen, vor allem nicht von Audi. Dann eher von 70-80 PS Autos mit Automatikgetriebe. Vorteil beim A-Getriebe halt: Man kann sich nicht verschalten und wirklich nicht viel falsch machen ;)

Unser VW Passat (ca. 100ps) mit Automatikgetriebe ist jetzt auch 7-8 Jahre alt (110'000km) und bisher gab es noch keine Probleme (obwohl ich den oft "geprügelt" habe :D).

Bei der Probefahrt kannst du beim A-Getriebe darauf achten, ob es ruhig (ohne Ruckeln) schaltet und ob der Wagen beim Kickdown direkt reagiert. Ausserdem natürlich alle Hebel ausprobieren (Achtung: "R" steht nicht für Rally :D)

Grüsse
 

thekiller

Viceinator
Ich habe mich jetzt für einen A6 Avant 2.5 TDI Quattro mit Schaltgetriebe entschieden. Und bisher bin ich damit voll und ganz zufrieden. Die Verarbeitung ist einfach genial. Nichts klappert oder knirscht. Alles funktioniert einwandfrei, ein super Fahrgefühl und Antrieb ohne Ende!
Der macht richtig Spaß beim Fahren******
 

_Alex_

Mitglied
Freut mich für dich :) Dann wünsche ich eine unfallfreie Fahrt.

Wie viele Kilometer hat er denn?^^

Grüsse
 

thekiller

Viceinator
Danke =) Ich pass auf wie nen Schießhund, dass der mir lange erhalten bleibt!

Jetzt hat er etwas über 68600 runter. Is also grad eingefahren ;)
 

_Alex_

Mitglied
Super Sache ;)

Passe mit meinem auch sehr auf ;) Aber bissel sportlich unterwegs sein muss auch hin und wieder mal drinliegen. Aber natürlich erst, wenn der Motor betriebstemperatur erreicht hat ;-)


Jo hab meinen auch mit 69'xxx gekauft, mittlerweile etwas über 70'000 erst. Toyota Corolla TS mit 192ps. Also auch grad erst eingefahren :D

Grüsse
 

Slizzzer

Erfahrenes Mitglied
Moin, moin!

Ist zwar schon ein paar Tage alt der Fred, aber hier mal mein Senf dazu:
Autokauf ist und bleibt zu einem nicht unerheblichen Teil Glückssache!
Ich hatte schon zwei Neuwagen, die sich als Montagsautos herausgestellt haben, aber auch Gebrauchte, die nie irgendetwas hatten!
Zur Zeit fahre ich einen Audi A6 2,7 TDI Quattro mit Multitronic. Gebraucht gekauft aufgrund der guten Pannen und TÜV-Statistiken. Man liest viel über versagende Automatikgetriebe bei Audi. Ich gehe aber mal davon aus, dass es, wie hier bereits angemerkt wurde, meist im Web nur die "Meckerer" zu finden sind.
Von daher habe ich mich "getraut" den Audi zu kaufen. ;o) Geht es schief, bin ich pleite. 10.000,-Euro für ein neues Getriebe hab ich gerade nicht rumliegen! ;o)
Ansonsten habe ich bisher nur gutes von Audi gehört. Ist eben sehr solide.
Wenn du aber mal in die Werkstatt mußt, dann tut es weh! 100,-Euro die Stunde werden da berechnet!
Sobald die Garantie abgelaufen ist, sollte man lieber selber schrauben, oder bei einer freien Werkstatt das machen lassen ;o)

Gruß
Ralf
 

thekiller

Viceinator
Moin auch,

ja mal schauen wie mein großer sich in den nächsten Jahren macht. Bisher bin ich ganz zufrieden. Winterpuschen hab ich auch schon aufgezogen und bin gespannt wie sich die 4 Antriebsräder im Winter so machen!

Gruß
Manuel
 

Neue Beiträge