Anzeige

Einstellungen bei Digitalkamera für eine Belichtungsreihe


#1
Hallo,
ich versuche mit Hilfe meiner Digitalkamera s.g. "Pseudo"-HDRs zu erstellen, dazu benötige ich allerdings eine Belichtungsreihe. Jetzt habe ich 2 Einstellungsmöglichkeiten die dafür in Frage kommen:
  • Belichtungsausgleich (von "-2" bis "0" bis "+2") und
  • Belichtungszeit (Verzögerung, von 0 bis max. 4 Sekunden, diese Einstellung wird bei "Licht Graffitis" verwendet)

Die Frage ist jetzt, welche Einstellungen soll ich verwenden? Ich kenn mich mit den Einstellungen meiner Digitalkamera schlecht aus und würde mich über Hilfe/Unterstützung in diesem Bereich sehr freuen.

Danke sehr!
 
Zuletzt bearbeitet:

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
#2
Wenn Du Deine Kamera nennst, kann man sicherlich zielführender helfen, oder?! Beide Werte sind nicht primär für HDR gedacht. Such nach Belichtungsreihe, Auto-Bracketing oder mach es schlicht und einfach manuell. Such Dir eine "passende" Einstellung raus (manuell logischerweise) und verändere den Lichtwert (LW) um 2 Punkte nach oben bzw. nach unten. Ein Lichtwert (1LW) beschreibt die Halbierung/Verdopplung der Lichtmenge, die auf dem Sensor ankommt.

Angenommen, Dein Bild sieht mit
ISO100, Verschlusszeit 1/200 und Blende f/5.6
gut aus, dann machst Du ein Bild mit diesen Einstellungen, ein weiteres Bild mit
ISO100, Verschlusszeit 1/100 und Blende f/5.6
damit hast Du die Lichtmenge verdoppelt (doppelt lange Zeit) und mit
ISO100, Verschlusszeit 1/400 und Blende f/5.6
machst Du das dritte Bild, wo Du die Lichtmenge wiederum mit der Vz halbiert hast. Damit hast Du 3 Bilder mit einer Differenz von -1, 0 und +1 LW. Ratespiel. Wie änderst Du die Werte, um eine LW-Veränderung von 2LW zu erreichen?

mfg chmee
 
Zuletzt bearbeitet:

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
#4
:) Ja, Verschlusszeit meint das Selbe wie die Belichtungszeit. (Wenn es keinen "Verschluss" gibt, dann kann man es schlecht Verschlusszeit nennen :D nur so am Rande).

Vielleich hilft es Dir, in die FotoFAQ reinzuschauen.

mfg chmee
 
#5
...nun bin ich wieder schlauer! Danke sehr.

Die FotoFAQ hab ich mir heut morgen schon mal durchgelesen bzw. überflogen :D Soll ich, wenn ich die perfekten Einstellungen gefunden habe, 3 Fotos machen und zwar mit dem "Belichtungsausgleich" einmal mit -2, 0 und mit +2 oder? So hab ich das jetzt verstanden.

~edit: So, jetzt hab ich nochmal geschaut: ...mit "Belichtungszeit" meinte ich die Einstellung "Langzeitbelichtung" und da kann man dann die Zeit von 0,5 Sek. bis max. 4 Sek. einstellen. Ist das immernoch das gleiche?
 
Zuletzt bearbeitet:

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
#6
Ja, ist es. Langzeitbelichtung ist eher die Ausnahme denn die Regel beim Fotografieren.. Was zählt, ist das Ergebnis und keine technischen Diskussionen, also einfach machen und danach erfreuen, wenn's was geworden ist.

mfg chmee
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Hallo,

wenn du ein "Pseudo"-HDR erstellen möchtest, dann brauchst du doch nur >eine< Aufnahme. Den Rest macht die Bea.
Aus einer Belichtungsreihe von 3 bis 5 Aufnahme machst du ja ein "Echtes"-HDR.

LG,
Fred
 
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige