Dreamweaver CS4 - Navileiste + Header

TheKingLeon

Grünschnabel
Hallo nochmal ;
Ich habe eine horizontale Navileiste unter der Header-Grafik ( Mit Lücke ). Ich möchte, daß es keine Lücke gibt zwischen header und navileiste.Wie bekomme ich das hin ? Ich habe schon alles versucht, es klappt nicht. Sicher habe ich etwas falsch gemacht. Für eine Hilfe wäre ich dankbar.
 
M

Maik

Hi,

einfach mal ins Blaue geraten:
CSS:
img { display:block; }

mfg Maik
 
M

Maik

Gibt es die Seite irgendwo zu begutachten? Ansonsten fischen wir hier ob der Gründe im trüben Wasser.

mfg Maik
 

TheKingLeon

Grünschnabel
Gibt es die Seite irgendwo zu begutachten? Ansonsten fischen wir hier ob der Gründe im trüben Wasser.

mfg Maik

Die Seite ist noch nicht Fertig. Aber ich versuche mal bisschen genauer zu erklären. Also stellen wir uns vor ; Oben ein Bild(Header) und darunter wollte ich die Navileiste haben, die Leiste ist da, aber die hat so Lücke oben zu dem Bild. Ich möchte aber daß die Navileiste ganz dicht zu dem Bild ist, also 0px lücke. Aber egal was ich gemacht habe, hat es nicht geklappt. So viel ich weiß ; padding-top="0" , etwa so musste es sein. Ich bin aber auch kein Profi.

Und das gleiche gilt auch für Sidebar usw. auch die würde ich gerne oben lückenfrei haben, aber es klappt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maik

Dann solltest du hier mal den Quellcode (HTML + CSS) der Seite zeigen, denn hellsehen kann ich nicht, wie die Seite konkret strukturiert und formatiert ist.

mfg Maik
 

TheKingLeon

Grünschnabel
Dann solltest du hier mal den Quellcode (HTML + CSS) der Seite zeigen, denn hellsehen kann ich nicht, wie die Seite konkret strukturiert und formatiert ist.

mfg Maik

Hier ist Quellcode vom oberen Bereich ;
HTML:
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8" />
<title>Unbenanntes Dokument</title>
<style type="text/css"> 
<!-- 
body  {
	font: 100% Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif;
	margin: 0; /* Es empfiehlt sich, margin (Rand) und padding (Auffüllung) des Body-Elements auf 0 einzustellen, um unterschiedlichen Browser-Standardeinstellungen Rechnung zu tragen. */
	padding: 0;
	text-align: center; /* Hierdurch wird der Container in IE 5*-Browsern zentriert. Dem Text wird dann im #container-Selektor die Standardausrichtung left (links) zugewiesen. */
	color: #000000;
	background-color: #FFF;
	background-image: url(deneme/hg1.gif);
	background-repeat: no-repeat;
}
a img { border:1px solid #666; }

/* Tipps für elastische Layouts:
1. Da die Gesamtgröße elastischer Layouts von der Standardschriftgröße des Benutzers abhängt, sind diese Layouts weniger berechenbar. Bei korrekter Verwendung haben sie außerdem für Personen, die größere Schriften benötigen, einen höheren Nutzwert, weil die Zeilenlänge proportional bleibt.
2. Die Größe der divs in diesem Layout basiert auf der Originalschriftgröße (100%) im Body-Element. Wenn Sie die Textgröße durch eine Einstellung wie font-size: 80% im Body-Element oder im #container global verringern, wird das gesamte Layout proportional verkleinert. Sie sollten die Breiten der verschiedenen divs vergrößern, um hierfür einen Ausgleich zu schaffen.
3. Wenn Sie in den einzelnen divs unterschiedliche Werte für die Schriftgröße angegeben, anstatt die Schriftgröße im Design global zu ändern (z. B. wenn #sidebar1 die Schriftgröße 70% zugewiesen wird und #mainContent die Größe 85%), so wird die Gesamtgröße der einzelnen divs proportional geändert. Sie sollten anhand der endgültig gewählten Schriftgröße entsprechende Anpassungen vornehmen.
*/
.thrColElsHdr #container {
	width: 950px;  /* Mit dieser Breite wird ein Container erstellt, der in ein 800 Pixel breites Browserfenster passt, sofern für den Text die Standardschriftgröße des Browsers übernommen wird. */
	background: #FFFFFF;
	margin: 0 auto; /* Durch automatische Ränder (in Verbindung mit einer Breite) wird die Seite zentriert. */
	border: 1px solid #000000;
	text-align: left; /* Hierdurch wird die Einstellung text-align: center im Body-Element überschrieben. */
	right: auto;
} 
.thrColElsHdr #header {
	padding: 0 2px;  /* Diese Auffüllung entspricht der linksbündigen Ausrichtung der Elemente in den divs, die darunter erscheinen. Wenn im #header anstelle von Text ein Bild eingesetzt wird, sollten Sie die Auffüllung entfernen. */
	background-color: #FFF;
	font-family: "Adobe Caslon Pro Bold", "Adobe Garamond Pro", "Adobe Garamond Pro Bold", "Adobe Caslon Pro";
	background-image: none;
	background-repeat: no-repeat;
	border-top-color: #FFF;
	border-right-color: #FFF;
	border-bottom-color: #FFF;
	border-left-color: #FFF;
} 
.thrColElsHdr #header h1 {
	margin: 0; /* Wenn Sie den Rand des letzten Elements im #header-div auf 0 einstellen, können Sie das Auftreten unerwarteter Abstände zwischen divs vermeiden. Wenn das div einen Rahmen hat, ist dies unnötig, weil dieser Rahmen die gleiche Wirkung hat. */
	padding: 10px 0; /* Durch die Verwendung der Auffüllung anstelle von Rändern lässt sich gewährleisten, dass das Element die Kanten des div nicht berührt. */
	border-top-color: #FFF;
	border-right-color: #FFF;
	border-bottom-color: #FFF;
	border-left-color: #FFF;
}

/* Tipps für sidebar1:
1. Wenn Sie für dieses div eine Schriftgröße festlegen, wird die Gesamtbreite des div entsprechend angepasst.
2. Da wir mit Gevierten (ems) arbeiten, ist es empfehlenswert, für die Randleiste selbst keine Auffüllung zu verwenden. Sie wird bei standardgerechten Browsern der Breite hinzugefügt, und dies wiederum führt zu einer unbekannten tatsächlichen Breite. 
3. Zwischen der Kante des div und den darin liegenden Elementen kann ein Abstand eingefügt werden, indem Sie diesen Elementen wie in ".thrColElsHdr #sidebar1 p" demonstriert einen linken und rechten Rand zuweisen.
*/
.thrColElsHdr #sidebar1 {
	float: left;
	width: 12em; /* Da es sich hier um ein floatendes Element handelt, muss eine Breite angegeben werden. */
	background: #EBEBEB; /* Die Hintergrundfarbe wird nur für die Länge des Spalteninhalts angezeigt. */
	padding: 0px 0; /* Durch die Auffüllung oben und unten entsteht in diesem div ein visueller Leerraum. */
	padding-top: 0px;
	margin-top: 0px;
}
.thrColElsHdr #sidebar2 {
	float: right; 
	width: 11em; /* Da es sich hier um ein floatendes Element handelt, muss eine Breite angegeben werden. */
	background: #EBEBEB; /* Die Hintergrundfarbe wird nur für die Länge des Spalteninhalts angezeigt. */
	padding: 15px 0; /* Durch die Auffüllung oben und unten entsteht in diesem div ein visueller Leerraum. */
}
. a img { border:1px solid #fff; }
/* Tipps für mainContent:
1. Wenn Sie diesem #mainContent-div nicht denselben Schriftgrößenwert wie dem #sidebar1-div zuweisen, basieren die Ränder des #mainContent div auf der Schriftgröße des #mainContent-div, und die Breite des #sidebar1-div basiert auf der Schriftgröße des #sidebar1-div. Sie sollten die Werte dieser divs anpassen.
2. Der Abstand zwischen mainContent und sidebar1 entsteht durch den linken Rand des mainContent-div. Der Spaltenbereich bleibt unabhängig von der Inhaltsmenge des sidebar1-div immer gleich. Sie können diesen linken Rand entfernen, falls der Text des #mainContent-div den Bereich von #sidebar1 füllen soll, wenn der Inhalt in #sidebar1 endet.
3. Zur Vermeidung von Float-Drops müssen Sie gegebenenfalls die ungefähre maximale Bild-/Elementgröße anhand eines Tests ermitteln, weil dieses Layout auf der vom Benutzer angegebenen Schriftgröße und den von Ihnen festgelegten Werten basiert. Wenn der Benutzer die Browser-Schriftgröße aber auf einen Wert eingestellt hat, der unter dem Normalwert liegt, steht im #mainContent-div weniger Platz zur Verfügung als beim Test erkennbar.
4. Im unten stehenden bedingten Kommentar für Internet Explorer wird die Zoom-Eigenschaft verwendet, um mainContent die Eigenschaft hasLayout zuzuweisen. Dadurch wird das potenzielle Auftreten verschiedener IE-spezifischer Fehler verhindert.
*/
.thrColElsHdr #mainContent {
	margin: 0 12em 0 12em; /* Der rechte Rand kann in Gevierten (ems) oder Pixel angegeben werden. Durch ihn entsteht der Abstand am rechten Seitenrand. */
	border-bottom-style: outset;
	border-left-style: outset;
	border-bottom-color: #000;
	border-left-color: #C7DFF1;
	border-bottom-width: thick;
	border-left-width: thick;
} 
.thrColElsHdr #footer {
	padding: 0 10px;
	display: compact;
	background-color: #FFF;
	width: auto;
} 
.thrColElsHdr #footer p {
	margin: 0;
	float: none;
	padding-top: 10px;
	padding-right: 0;
	padding-bottom: 10px;
	padding-left: 0;
	background-color: #FFF;
	background-image: none;
	font-family: "Adobe Caslon Pro Bold", "Adobe Garamond Pro", "Adobe Garamond Pro Bold", "Adobe Caslon Pro";
	font-size: 18px;
	background-repeat: no-repeat;
	width: auto;
	border: thin outset #FFF;
}

/* Verschiedene wieder verwertbare Klassen */
.fltrt { /* Mit dieser Klasse können Sie ein Element auf der Seite nach rechts fließen lassen. Das floatende Element muss vor dem Element stehen, neben dem es auf der Seite erscheinen soll. */
	float: right;
	margin-left: 8px;
}
.fltlft { /* Mit dieser Klasse können Sie ein Element auf der Seite nach links fließen lassen. */
	float: left;
	margin-right: 8px;
}
.trfrtr { /* Diese Klasse sollte in einem div- oder break-Element platziert werden und das letzte Element vor dem Schließen eines Containers sein, der wiederum einen vollständigen Float enthalten sollte. */
	clear:both;
	height:0;
	font-size: 1px;
	line-height: 0px;
	border-top-color: #FFF;
	border-right-color: #D6D6D6;
	border-bottom-color: #FFF;
	border-left-color: #FFF;
}

--> 
</style><!--[if IE]>
<style type="text/css"> 
/* Fügen Sie CSS-Korrekturen für alle IE-Versionen in diesen bedingten Kommentar ein. */
.thrColElsHdr #sidebar1, .thrColElsHdr #sidebar2 { padding-top: 30px; }
.thrColElsHdr #mainContent { zoom: 1; padding-top: 15px; }
/* Mit der obigen proprietären Zoom-Eigenschaft wird IE die Eigenschaft hasLayout zugewiesen, die zur Verhinderung verschiedener Fehler erforderlich ist. */
</style>
<![endif]-->
<script type="text/javascript">
<!--
function MM_preloadImages() { //v3.0
  var d=document; if(d.images){ if(!d.MM_p) d.MM_p=new Array();
    var i,j=d.MM_p.length,a=MM_preloadImages.arguments; for(i=0; i<a.length; i++)
    if (a[i].indexOf("#")!=0){ d.MM_p[j]=new Image; d.MM_p[j++].src=a[i];}}
}

function MM_findObj(n, d) { //v4.01
  var p,i,x;  if(!d) d=document; if((p=n.indexOf("?"))>0&&parent.frames.length) {
    d=parent.frames[n.substring(p+1)].document; n=n.substring(0,p);}
  if(!(x=d[n])&&d.all) x=d.all[n]; for (i=0;!x&&i<d.forms.length;i++) x=d.forms[i][n];
  for(i=0;!x&&d.layers&&i<d.layers.length;i++) x=MM_findObj(n,d.layers[i].document);
  if(!x && d.getElementById) x=d.getElementById(n); return x;
}

function MM_nbGroup(event, grpName) { //v6.0
  var i,img,nbArr,args=MM_nbGroup.arguments;
  if (event == "init" && args.length > 2) {
    if ((img = MM_findObj(args[2])) != null && !img.MM_init) {
      img.MM_init = true; img.MM_up = args[3]; img.MM_dn = img.src;
      if ((nbArr = document[grpName]) == null) nbArr = document[grpName] = new Array();
      nbArr[nbArr.length] = img;
      for (i=4; i < args.length-1; i+=2) if ((img = MM_findObj(args[i])) != null) {
        if (!img.MM_up) img.MM_up = img.src;
        img.src = img.MM_dn = args[i+1];
        nbArr[nbArr.length] = img;
    } }
  } else if (event == "over") {
    document.MM_nbOver = nbArr = new Array();
    for (i=1; i < args.length-1; i+=3) if ((img = MM_findObj(args[i])) != null) {
      if (!img.MM_up) img.MM_up = img.src;
      img.src = (img.MM_dn && args[i+2]) ? args[i+2] : ((args[i+1])? args[i+1] : img.MM_up);
      nbArr[nbArr.length] = img;
    }
  } else if (event == "out" ) {
    for (i=0; i < document.MM_nbOver.length; i++) {
      img = document.MM_nbOver[i]; img.src = (img.MM_dn) ? img.MM_dn : img.MM_up; }
  } else if (event == "down") {
    nbArr = document[grpName];
    if (nbArr)
      for (i=0; i < nbArr.length; i++) { img=nbArr[i]; img.src = img.MM_up; img.MM_dn = 0; }
    document[grpName] = nbArr = new Array();
    for (i=2; i < args.length-1; i+=2) if ((img = MM_findObj(args[i])) != null) {
      if (!img.MM_up) img.MM_up = img.src;
      img.src = img.MM_dn = (args[i+1])? args[i+1] : img.MM_up;
      nbArr[nbArr.length] = img;
  } }
}
//-->
</script>
<link href="kenar.css" rel="stylesheet" type="text/css" />
</head>

<body class="thrColElsHdr" onload="MM_preloadImages('deneme/button7.jpg')">

<div id="container">
  <div id="header">
    <h1><img src="deneme/header8.jpg" width="945" height="185" margin-top="0" border="1" /></h1>
    <table width="945" border="0" cellpadding="0">
      <tr>
        <td width="945" scope="col">
          <table border="0"  cellpadding="0" padding-top="0" cellspacing="0">
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Maik

Hier ist Quellcode vom oberen Bereich ;
... aha, und wo ist der untere Bereich? :rolleyes:

Ansonsten würde ich mal in der äußeren Tabelle mittels cellspacing="0" den Zellenabstand auf null setzen.

Und wo hast du diese sinnlosen, weil nicht existierenden, HTML-Attribute margin-top="0" und padding-top="0" ausgegraben?

Ich kenne da nur die gleichnamigen CSS-Eigenschaften margin-top und padding-top, die in das style-Attribut eingebunden gehören, und nach dem Eigenschaftsnamen ein Doppelpunkt anstelle des Gleichheitszeichen notiert wird.

mfg Maik
 

TheKingLeon

Grünschnabel
... aha, und wo ist der untere Bereich? :rolleyes:

Ansonsten würde ich mal in der äußeren Tabelle mittels cellspacing="0" den Zellenabstand auf null setzen.

Und wo hast du diese sinnlosen, weil nicht existierenden,
HTML-Attribute margin-top="0" und padding-top="0" ausgegraben?

Ich kenne da nur die gleichnamigen CSS-Eigenschaften.

mfg Maik

Cellspacing t auch nicht, ich habe da alles mögliche probiert, es kann sein daß ich bisschen versaut habe. Ich beschäftige mich damit schon seit 3 Tagen, es klappt einfach nicht. Diese Blöde Lücke kriege ich nicht weg. Sidebar usw. genau so, da kriege ich die Lücke auch nicht weg.
 
M

Maik

Solange du nicht den restlichen Quellcode der Seite preisgibst, wird das hier nichts mit fruchtenden Hilfestellungen :rolleyes:

Da spiel ich dann doch lieber Lotto mit der Aussicht, den Jackpot zu knacken :p

mfg Maik