Der richtige Compiler.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

moritz_1

Mitglied
Hallo
Was für Empfehlungen habt Ihr für mich zum richtigen Compiler?
Momentan benutze Ich den Bloodshed Dev Cpp der aber total veraltet ist.
Ich würde gerne auf was anderes wechseln aber habe meine Probleme mit dem Ms Visual Studio Compiler das er mir keine Executable Daten rausschmeisst.
Was könnt Ihr mir dazu sagen?
Besten dank.Moritz_1
 

sheel

I love Asm
Hi

welche VS-Version? 2010, 2008, 2003...?
Express oder bezahlte Version?

Welchen Projekttyp nimmst du beim Erstellen?
Was machst du dann, wenn der Code dasteht, zum Kompilieren?
Wo hast du die Exe gesucht?
Sind Fehlermeldungen gekommen? Welche?


...Anderer Compiler: gcc, den du auch schon mit DevCPP verwendet hast.
DevCPP ist nur der grafische Aufsatz drauf.
gcc selber ist weder veraltet noch schlecht.
Für die Grafik...wenn das mit VS nichts wird: Code::Blocks.
 

FSA

Erfahrenes Mitglied
Ich denke der Compiler von MSVC schmeißt sehr wohl Exectuables raus. Du findest sie aber nicht ;) Oder sind generell Fehler im Source Code?
 

moritz_1

Mitglied
Ich werde wohl auf Java Eclipse umsteigen das ist erstens Weit Einfacher und zweitens macht das mehr sinn da Ich noch was dazulernen kann. Ich werde mir am Montag meine Skripten von der Uni holen und dann schauen, dass Ich mein Bachelor nachholen kann und eventuell mal bei Apple als Java Programierer einen Job zu bekommen.
Mich würde rein alleine nur die Programierung Interessieren, das Geld ist mir komplett egal dabei.
Ich will prinzipiell einfach nur ein einfacher Programierer werden.
Es ist wohl eher so mit 30 sollte man alles eigentlich fertig haben, den Master und den Bachelor wenn man Glück hat.
 

sheel

I love Asm
Bitte fang nicht noch eine dritte Jobdiskussion an, zwei reichen.

Und..wenn du wegen so einem einmaligen Problem, bei dem dir
obendrein noch drei Leute helfen, alles aufgibst...
ist das jedenfalls nicht förderlich zum Programmieren.

Durch Bachelor und Master wirst du auch nicht kommen, ohne C++ zu begegnen.
Wenn du ein Programm nicht mal kompilieren kannst...

Ob Java oder C++ einfacher ist, ist eine Streitfrage,
aber so einen gewaltigen Unterschied wie du dir erhoffst gibts nicht.
Wenn du kein C-Programm kompilieren kannst, vergiss Java.

Warum du nur bei Apple, Google und Facebook arbeiten willst,
sollte ich besser nicht mehr fragen?
 

moritz_1

Mitglied
Ok dann lass Ich die Job frage mal völlig weg und werde mich nun mal völlig aufs Programieren konzentrieren.
Am besten ist es Ich konzentriere mich jetzt mal nur auf den Bachelor und den Master. Momentan benutze Ich Eclipse, dass lässt sich wirklich am einfachsten handhaben.
Mit Ms Visual Studio habe Ich so meine Probleme mit der Exe Datei.Werd aber das auch noch hinbekommen.
Was den Job betrifft, so werden sich die Firmen ja wohl eh melden nehm Ich an, aber wer weiß vielleicht ist ja die Universität mein neues Zuhause
 

sheel

I love Asm
Gut, dann wieder zu VS:
sheel hat gesagt.:
welche VS-Version? 2010, 2008, 2003...?
Express oder bezahlte Version?

Welchen Projekttyp nimmst du beim Erstellen?
Was machst du dann, wenn der Code dasteht, zum Kompilieren?
Wo hast du die Exe gesucht?
Sind Fehlermeldungen gekommen? Welche?
 

jkallup

Erfahrenes Mitglied
ich frag mich immer wieder, warum für das Lernen einer Programmiersprache eine IDE benötigt wird...
Habe selbst auf DOS Ebene gelehrnt - damals hieß das QBasic, dann TurboPascal, dann BCC32.EXE - also die DOS-Version des 32-Bit Compilers von Borland, der immernoch läuffähig und kostenlos gesaugt werden kann,

Wenn es trotz alledem eine IDE sein muss, empfehle ich mal die Embarcardero Seite zu besuchen, dort gitbt es jetzt kostenlose Testversionen vom C++ Builder für Windows.

Ein weiterer Tipp: C/C++ lernen fängt man mit der Console an, und arbeitet sich Schrittweise vor.
Was nützen all die 100 grafischen Komponenten, wenn man diese einsetzt und zig Megabyte große EXE Dateien erhält,

Und des weiteren gibt es auch Autoren Versionen wie VC6, die kostenlos sind - aber ok, eine Splash Nachricht dann vor der EXE - Start ausgeben. Aber was solls - kostenlos ist der Tod, und der kostet das Leben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.