Anzeige

Countdown erstellen

eightyf

Erfahrenes Mitglied
#2
Diddle,
ich bin mir sicher, dass sich das irgendwie über Formeln lösen läßt, aber Millisekunden brauchts eigentlich nicht. Wenn Du mit der "normalen" TV Bildrate von 25 Frames/sek arbeitest, ist der kleinste Abstand zwischen 2 Bildern eh' schon auf 40ms begrenzt.
Nur so für den Hinterkopf, bevor Du irgendwie 1000 Keyframes verwendest ;-)
Ansonsten könnte man sich mal überlegen, ob man den Countdown nicht in Flash macht und diesen dann als AVI exportiert und das ganze über Texturen löst.

Gruß
André
 

redybull

Erfahrenes Mitglied
#4
Hi,
nur mal schnell: Ich hab bereits einige free-downloadbare Digital-Uhren gesehen, ich glaub jetzt beic4Dtreff.de (Vermutung.. :D ), die stellen Stunde, Minute, Sekunde dar. Aber Millisekunden , das ist hot.

Prinzipiell greifen wohl einige Scripts auf Dein System zurück, wenn sie die Zeit visualisieren, aber Millisek. find ich unter "Systemeinstellungen" ned... :) Es wäre aber, falls ich nicht eines besseren belehrt werde, möglich, z.B. eine Digital- Uhr mit HH:min:sec
zu "bauen", falls es wirklich notwendig wäre, Millisekunden dazustellen, könnte man daran denken, über den Zeitraum der Animation per XPresso eine "Zahlenfolge" darzustellen, z.B. per "Abstandsmessung" zwischen zwei Null- Objekten, aber dös ist jetzt sehr theoretisch, aber vielleicht ein Ansatz ;)

P.S. Huch, to late, am evt Thema vorbei, wer weiss :)

mfG
redybull
 
#6
Hallo redybull,

ich denke vieleicht nicht das dies am Thema vorbei ist, aber hat das wirklich was mit dem Sys. zutun ? Ich denke jeher was mit der Zeiteinteilung in der Zeitleiste bzw. Voreinstellungen -Einheiten .
Das mit XPresso ist so eine sache, man braucht wahrscheinlich viele Stunden mu sich in diese Materie einzuarbeiten. Doch leider fehlt mir im Moment einfach die Zeit daran zu Arbeiten.

Gruß Diddle
 
#7
Auch wenn dieser Thread schon ein bisschen älter ist - Hier ein Lösungsansatz um einen Countdown zu erstellen:

In Adobe After Effects gibt es soweit ich weiss einen Effekt welcher es schon mal ermöglicht, einen Videoclip mit einem eingeblendeten Timecode zu generieren.
Effekt -> Video -> Timecode
Dort lässt sich anhand der Parameter u.a. auch die Framefolge einstellen

Der Nachteil:
Wenn man einen Rücklaufenden Timecode erstellt, werden die Rücklaufenden Zahlen stets mit einem "-" (minus) dargestellt.

Wollte man diese Darstellung vermeiden, so müsste man den Clip mit aufsteigender Zahlenfolge erstellen und zu einem späteren Zeitpunkt z.B beim Einbinden in C4D rückwärts laufen lassen.

Soweit zur Theorie
 
Zuletzt bearbeitet:

eightyf

Erfahrenes Mitglied
#8
Countdown erstellen - ES GEEHT!

Eigentlich sollte ich arbeiten, aber das hat mir keine Ruhe gelassen. Das Ergebnis der letzten zwei Stunden ist die wohl chaotischste Xpressoschaltung, die es je gegeben hat - aber es funktioniert
Vier Sekunden Ani (DivX 5.1.1)
Die Framerate wird berücksichtigt.
Über die Benutzerdaten eines Nullobjekts kann man die Länge in Bildern eingeben, den Rest macht die Xpresso-Schaltung, die ein Text-Objekt anspricht.
Das Format ist fest definiert als mm:ss:000(ms), kann aber über die entsprechende Node geändert werden. Die letzte Stelle der 1000-stel ist mit einem Zufallswert versehen, da sonst immer langweilig 0 stand (bei 25 Bildern/sek).
Dass die Schrift springt, liegt wohl an der Proportionalschrift (eine 4 ist breiter als eine 1) - vielleicht gibt es da noch Fonts, die nicht springen.
Wie gesagt, ist das erste Mal, das ich SO eine Schaltung gebaut habe, deshalb entschuldigt das Chaos im Aubau.
Ich hoffe, irgendjemand kann etwas damit anfangen,
Gruß und viel Spaß
Andre
C4D-Datei Download
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHH! Hilfe!

Aber die Schaltung geht :D einwandfrei. Sauber!

Nur ne Frage, wie kommt ma auf SO ne Schaltung? Ich wür des nie schaffen :D
 

eightyf

Erfahrenes Mitglied
#10
Ich bin einfach wahnsinnig stur! Im Prinzip ist das nur so komliziert, weil ich nicht weiß, wie's einfacher geht ;-)
So ein paar IF...THEN Abfragen oder FOR-Schleifen wären echt lecker, aber das gibt's wohl eher in C.O.F.F.E.E und da trau' ich mich nicht ran.
André
 
#11
Hallo eightyf!

Wow! Gewaltige Schaltung. Sehr schön, gratuliere! :)

Ich möchte mir dennoch erlauben, klitzekleine Alternativvorschläge zu äußern, nicht als Kritik, sondern als Ideen... :)
Anbei eine Schaltung, die in groben Zügen Deiner Schaltung ähnelt (kein "Random" und ein "Nicht-Standard-Coffee-Script"). Am effektivsten wäre es sicher, alles von einem Coffee-Script erledigen zu lassen... ;)

a) Habe mal die Schaltung bis zum "Countdown in ms" zusammengefasst (z.B. "Dauer in ms" läßt sich kürzen: Dauer*1000 ;) ). Im Beispiel bin ich so bei Sekunden, statt Milisekunden geblieben (Du teilst eh gleich darauf durch "Minuten" 60000 und "Sekunden" 1000).

b) Für die Eruierung der Sekunden bietet sich Modulo (mod) an. Siehe die drei Fromeln hinter dem "Cnt".

c) Die Minuten und Sekunden sollen ja immer "zweistellig" sein. Alternativvorschlag zu Deinen "größer 10"- und "größer 100"-Tests: direkt im Coffee den String "00:00.000" per strins "rechtsbündig" überschreiben (siehe auch http://www.tutorials.de/forum/showthread.php?p=921235). Hinzu habe ich die drei "String Inserts" in einem Coffee zusammengefasst, wäre natürlich auch per drei Coffee-Nodes möglich.

d) Zuguterletzt mit Coffee auchnoch den "00:00.000" Stillstand erzwungen: mit Deinem gewünschten "IF ... ELSE..." ;)

e) Für Minuten größer 99 böte es sich an, den String ":00.000" an den Integer-Wert der Minuten nur anzuhängen. Mit der "Überschreibmethode" ist 99 halt das Maximum...

Ich hoffe, Du nimmst mir diese Vorschläge nicht übel, wie gesagt nicht als Kritik zu verstehen - funktioniert ja alles wunderbar :)

Liebe Grüße,
Mark.
 

Anhänge

eightyf

Erfahrenes Mitglied
#12
Hi Mark,
hatte mich schon die ganze Zeit darauf gefreut, dass Du da mal ein Auge drauf wirfst - war schon kurz davor eine pn zu schreiben ;-)
Die Kritik/Verbesserungsvorschläge nehme ich überhaupt nicht krumm - wenn ich auch nur die Hälfte verstehe - bisher habe ich Xpresso nur für kleine Thinking Particle Geschichten benutzt.
Mark hat gesagt.:
...klitzekleine Alternativvorschläge zu äußern...
Du hättest Diplomat werden sollen ;-)
Mark hat gesagt.:
Anbei eine Schaltung, die in groben Zügen Deiner Schaltung ähnelt (kein "Random" und ein "Nicht-Standard-Coffee-Script"). Am effektivsten wäre es sicher, alles von einem Coffee-Script erledigen zu lassen... ;)
Wenn kein Random, bleibt dann (zumindest bei einer Framerate von 25 und ähnlich "geraden" Werten) nicht die letzte Zahl immer gleich?
Coffee habe ich mich bisher noch nicht rangetraut. Hilft es was, wenn man relativ fit in Flashs Actionscript ist?
Mark hat gesagt.:
z.B. "Dauer in ms" läßt sich kürzen: Dauer*1000 ;) ). Im Beispiel bin ich so bei Sekunden, statt Milisekunden geblieben (Du teilst eh gleich darauf durch "Minuten" 60000 und "Sekunden" 1000).
Das hatte bestimmt irgendeinen tieferen Sinn... bestimmt... glaub' ich...
Mark hat gesagt.:
b) Für die Eruierung der Sekunden bietet sich Modulo (mod) an. Siehe die drei Fromeln hinter dem "Cnt".
Da hätte ein Blick ins Handbuch bestimmt geholfen...

Den Coffee-Thread werde ich mir mal durchlesen.
Alles in allem finde ich es klasse, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das einem XPRESSO-Legastheniker so ausführlich zu erklären.
Vielen, vielen Dank
André
 
#13
Hallo Leute,

als ich das Thema eröffnete dachte ich das wird wohl nicht´s mit dem Countdown.
Doch es gibt immer wieder Füchse auf dieser großen weiten Welt die es irgendwie doch noch schaffen.
Nichts desto Trotz muss ich eightyf ein fettes DANKESCHÖN aussprechen der sich wahrscheinlich Stundenlang damit beschäftigt hat, eine Lösung für dieses Problem zu Zaubern.Und es hat gewirkt. So wie in diesem Trailer von Dir hatte ich es mir vorgestellt.

Gruß Diddle
 

eightyf

Erfahrenes Mitglied
#14
Hehe,
freut mich, dass es das ist, was Du gesucht hast. Ich danke Dir aber auch, hat nämlich tierisch Spaß gemacht, sich dahinzufrickeln.
Das ist das geile an diesem Forum, man lernt jeden Tag was Neues.
Gruß
André
 
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige