Copyright ?

Mway-Tuning

Erfahrenes Mitglied
Ich weiß nicht ob ich das Thema jetzt im richtigen Thread gemacht habe, abe ich habe kein passenderes gefunden.

Kann mir einer sagen, wie weit man ein Bild ändern muss, damit das Copyright verfällt ?

Einige sagen ein kleiner Strich reicht schon, weil es dann nicht mehr das orginal Bild ist andere sagen wieder es muss sehr weit verfälsch werden.

Kennst sich vielleicht jemand damit aus ?
 

aTa

Erfahrenes Mitglied
Ich denke mal das ist egal was und wie was geändert wird, sondern sobald man eben was verändert verletzt man das Copyright!
Weil das Copyright liegt ja auf dem ORIGINAL Bild.
 

Mway-Tuning

Erfahrenes Mitglied
Also ich denke, wenn ich ein Bild benutze und es verändere bin ich ja der Urheber und das Copyright von der Veränderung gehört mir. Die Frage ist ja nur wie weit muss es verändert werden ?
 

chrisbergr

Erfahrenes Mitglied
Aber wenn auf dem Original ein Copyright drauf ist, hast du kein Recht, dieses zu benutzen und zu ändern. Dafür brauchst du schon die Erlaubniß des Urhebers.
 

Dark_Fighter

Erfahrenes Mitglied
NEIN ! Man hat auf alles ws man erstellt ein Urheber Recht, man müsste theoretisch nicht mal auf eine Website eins machen und man dürfte sie nicht klauen.
 

rreen

Grünschnabel
jein! nehmen wir mal das beispiel eines von dir entworfenen logos: da du das logo selbst entworfen hast besitzt du somit das urheberrecht. wenn du vorhast dieses logo im öffentlichen bereich(werbung) zu verwenden solltest du es patentieren lassen. durch das patent besitzt du dann das urheberrecht und das copyright. durch freigeben der nutzung(lizenz) dürfen andere zb.geschäftpartner -dieses logo verwenden. diese freigabe der nutzung muss bei uns in österreich vertraglich von dir bewilligt werden. das urheberrecht hast aber du! du kannst aber dieses urheberrecht inkl. patent verkaufen- das ist aber für den käufer meistens teuer. anders bei einer werbeagentur: agentur macht das logo- patent wird aber durch kunden bei patentamt erworben- kunde überträgt dir das nutzungsrecht( ist meistens so oder agentur hat das urheberrecht und der kunde hat lizenz zur veröffentlichung

d.h. nix verwenden was nicht als lizenzfrei erhältlich ist sonst kann eine urheberrechtsklage kommen. fotografen verwenden diese form der klage sehr gern wenn sie wissen das die agentur nicht das urheberrecht hat
 

Ellie

Erfahrenes Mitglied
Soweit ich informiert bin...

...unterliegen selbst entworfene, fotografierte, gemalte etc. Bilder dem Urheberrecht des Verfassers. Auch wenn man Teile eines Bildes für sich verwendet verletzt das schon geltendes Urheberrecht.

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bin ich ein Künstler und verwende Originale um z.B. Collagen zu machen, dann darf ich das unter Angabe des Copyrights, also wer das Oroginal hergestellt hat. Es muß dabei allerdings ein eigenes Produkt enstehen (ein Gemälde, Collage etc.).

Kopiere ich mir ein Bild zu privaten Zwekcen auf die Webseite (als Beispiel), dann darf ich das solange der Urheber nicht sagt: stop, das darfst Du aber nicht. Also bis zur Abmahnung bekommt man keine Probleme. Man sollte, wo der Urheber ersichtlich ist, um Erlaubnis fragen.

Nutze ich ein Bild zu Werbe- oder anderen gewerblichen Zwecken ist das nicht erlaubt und man muß den Urheber um Erlaubis fragen. Schließlich versuche ich mit Hilfe eines fremden Logos oder Bildes für mich mehr Erfolg zu haben.

Ich hatte mal eine interessante Diskussion im Geschäft. Da hing ein Tic-Tac-Toe T-Shirt im Schaufenster für Textildruck. Das war nciht korrekt und mußte herausgenommen werden. Zu privaten Zwecken darf sich zwar jede Privatperson das Bild vom Star auf ein T-Shirt drucken lassen, aber wenn wir damals diese Shirts vorab produziert hätten wäre es Markenklau gewesen und strafbar.

Ein Patent ist dafür übrigens überhaupt nicht notwendig. Patente sind erstens teuer und gewährleisten für den Inhaber lediglich einen Zeitpunkt nachweisen zu können, ab wann das Objekt regisitriert wurde. Nur wichtig um Klagen führen zu können. Es genügt für "uns armen Schlucker" das Bild, Objekt in einem verschlossenen Umschlag sich selbst zu schicken und hinterher verschlossen aufzubewahren. Gilt vor Gericht durch den Poststempel.

Gruß,
Ellie