Computer "Freezed" immer wieder

Trebble56

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

Mein Computer friert immer wieder ein, also es bleibt alles stehen und mann kann nichts mehr machen ... der Musik oder ähnliches wird zu einem monotonen Einzelton.

1.Windows 7 64bit ist WIEDER neu installiert
2.Das Problem tritt hauptsächlich bei Viedeos und Spielen auf
3.Memtest sagt RAM O.K.
4.Für alle die beim letzten Threat dabei waren, das problem bestand auch schon vor dem entdecken und löschen von yfyx.exe und war der Grund für meine Suche nach sowas.

Weiß jemand wie ich herausfinde was nicht mehr funktioniert? Die Software würd ich ja außschlißen oder?

Trebble
 

PC Heini

Erfahrenes Mitglied
Grüss Dich

Da es beim Video schauen und Gamen auftritt, würde ich mal die Temperatur von CPU und GPU checken.
Was steht denn im Sytemprotokoll oder Ereignisanzeige?
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Wenn das Problem aus heiterem Himmel (egal in welchem Programm) und auch nach einer frischen Windows-Installation auftritt, ist die Ursache ziemlich sicher hardwarebedingt. Nimm Dir mal eine Temperaturkontrolle und schau, obs daran liegt.

Nimm Dir zB jene Widgets und guck, ob sie in einen kritischen Bereich anwachsen.

mfg chmee
 

Trebble56

Erfahrenes Mitglied
Also ich habe mir die Ereignisprotokolle angeschaut, allerdings hab ich nicht herausfinden können was das probelm ist , da es sehr viele Meldungen sind.

"Kritisch" enthält eine Meldung über ein Problem das etwa so oft aufgetreten ist (seit der Systemneuinstallation) wie mein beschriebenes Problem:
"Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde."

Hier passt beides der Pc hat nicht mehr reagiert und ich habe ihn ausgeschaltet.
Ansonsten hab ich noch ne ganze Reihe Meldungen in der Kategorie: "Fehler"
Dabei sind auch welche darüber das ein paar Boot oder Systemstartdateien nicht geladen werden konnten.

Das empfohlene Wideget is ne super Idee aber leider erkennt es meine graka nicht und zeigt auch sonst keine Infos an. Habt ihr da noch ne idee wie man des zum laufen bringt ?

Übrigens mein PC ist nicht getuned oder overvolted oder sowas eigendlich müsste die Kühlung doch dann reichen oder?

Boah! Ich hab was ! Dieser Fehler : Der Speicher wurde beim letzten Leistungsübergang des Systems von der Plattformfirmware beschädigt. Überprüfen Sie, ob für Ihr System aktualisierte Firmware verfügbar ist. Ist es das? Oder besser was heißt Plattformfirmware und was heißt Leistungsübergang erstma ?



18.12.2011 Ich hab ein Biosupdate gemacht und hoffe so ,dass das Prob mit der Firmaware behoben ist . Wenn nicht schreib ich nochma .
Ein Biosupdate bleibt doch erhalten wenn man ne andere Festplatte i-wann in den Pc tut oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

PC Heini

Erfahrenes Mitglied
Grüss Dich

Ja, ein Biosupdate bleibt erhalten. Das ist ein separater Baustein und hat mit der Festplatte nicht viel zu tun.
Nun hoffe ich mit Dir, dass sich das Problem erledigt hat. Wenn nicht, meldest Dich nochmal.
Schade, dass der PC nicht bei mir steht. :) Den tät ich kurieren :D

Gruss PC Heini
 

Trebble56

Erfahrenes Mitglied
Sooo ich hab mein Problem leider doch noch ... und so langsam bin ich ratlos ... was kann den wohl noch kaputt sein ? was kann ich noch machen ? Also außer mir nen neuen Pc zu kaufen ..die Kohle hab ich grad net zur hand und wär auch schade.
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Wieviel RAM hast Du drin?
Wieviele Ram-Riegel hast Du eingebaut?
Welches Mainboard?
Welcher Prozessor?
Arbeiten die Lüfter und sind sie (auch die Kühler) sauber?
Wie alt ist das Netzteil?

Schau auf dem Mainboard und im Netzteil nach, ob ein Kondensator geplatzt/aufgerissen ist..
Das sieht zB so aus.

mfg chmee
 

Trebble56

Erfahrenes Mitglied
@chmee
Mein System:
RAM: Momentan 2Riegel mit jeweils 1GB ein dritter liegt noch draußen (dachte erst der würde das Problem verursachen) und ein vierter ist vor Jahren tatsächlich kaputt gegangen und schon im Müll . Jeweils ursprünglich 2Riegel von OCZ und Corsair
Prozessor: Intel Q9300 4x2,5GHz
Mainboard: ASUS STRIKER II NSE

Und Netzteil is wie Prozessor und Mainboard ungefair 6Jahre alt und hat max.750 Watt was ganz locker reichen sollte.

Kühler sind in ordnung und sind auch oki obwohl der Kern trotz des monstergroßen Lüfters 47Grad hat

@PC Heini
hab den Fehler jetzt schon mit na zweiten älteren Platte die vorherigen Installation war auf na neueren Platte,die ich nicht in gebrauch hab weil ich windows nicht wieder drauf installn konnte.

Hab chkdsk laufen lassen und er hat alles mögliche geprüft , ging aber so schnell das ich kp hab ob er was gefunden hat und repariert hat.

Eine Frage: Ist ein Prozessor-Kühlwärmewiederstand von 0.26C°/W viel ? oder in ordnung?

Ich hab mit dem Diagnoseprogramm Sandra Lite mal nen groben blick geworfen und festgestellt das der ACPI-Driver offenbar mit Kritsch bewertet wurde. Dazu ein Bild im Anhang.
 

Anhänge

  • ACPI-Kritisch.PNG
    ACPI-Kritisch.PNG
    11,5 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:

PC Heini

Erfahrenes Mitglied
CHKDSK sollte eigentlich etwas länger laufen. Der ACPI Fehler kritisch könnte was mit ner SATA Platte und IDE Kontroller zu tun haben. Geh mal ins Bios und überprüfe die Einstellungen der HDD Kontroller. SATA Platte gleich SATA und IDE Platte gleich IDE oder ACPI on oder off. Wenn auf Automatisch eingestellt, ists nicht eindeutig und das System kann ins straucheln kommen.

Dies in weiterer Vorschlag