boolean funktioniert nicht

pudingpanzer

Mitglied
Moin moin alle zusammen!
Das Problem ist, das sich beim "schneiden" das Objekt welches die Form gibt auflöst, also ganz weg ist. Wenn ich zwei Objekte vereine mit boolean, verschwinden beide.
Dachte zuerst das es am SP2 für max9 liegt, nachdem ich es gestern also neuinstalliert habe funktionierte alles perfekt. Heute aber ist das problem wieder da(ohne SP2). Seit der neuinstallation hab ich nichts verändert an den setting etc.

edit. pro boolean funktioniert auch nicht.

Hier ein Screenshot der Einstellungen:

http://img411.imageshack.us/img411/6391/unbenannt1ov5.jpg

mfg puding!
 

Sven Fischer

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

so wie du die Einstelltungen auf dem Bild hast, willst du das Objekt B von dem Objekt A abziehen, also ein "Loch" reinschneiden in A. Durch den Haken bei "move" wird das Objekt B dann bewegt, bzw "aufgelöst". Soweit scheint alles richtig zu sein, wenn du A von B subtrahieren willst.

Aber ganz allgemein, ich bin ein "Gegner" der boolschen Operation, da das Ergebnis zu unkontroliert ist. Man kann jedes "Loch" selber Modellieren ohne boolean zu nutzten, fast immer mit besseren Ergebnissen die man dann noch weiter verarbeiten kann. Ich kann dir nur raten, wenn du dabei bist Max zu lernen, verzichte auf boolean und bringe es dir gleich "vernünftig" bei ;)

Wenn du etwas mehr über dein Problem preisgibst, dann kann ich dir mit Sicherheit einen anderen Weg erklären um an das gewünschte Ergebnis zu kommen

Gruss Sven
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Anderer Gedanke: ist das Objekt vielleicht nicht verschwunden, sondern sind eventuell bloß die Normalen falsch ausgerichtet?
Setz doch nach der Operation einfach mal versuchsweise einen Modifikator "Normale" auf den Stapel.
 

pudingpanzer

Mitglied
nein. Das Problem ist immer noch da.
Ich erkläre am besten nochmal ausführlich:
Wenn ich also z.B. ein Loch in eine Box schneiden will und dann auf "pick operant b" und den Zylinder drücke, verschwindet der Zylinder und das Mesh der Box bleibt unverändert. Die anderen varianten (cut, union etc.) funtionieren auch nicht. Das heisst ich kann Boolean und Pro Boolean gar nicht benuzten.

Bei der Methode mit den "Normalen" flipt das mesch der Box und diese wird dann schwarz. Um das zu beheben musste ich alle Polys markieren und auf flip drücken.


Wenn sich das problem nicht bis morgen beheben lässt, werde ich alles nochmal neuinstallieren und alle restlichen Ordner und Plugins löschen. Ich glaube das ist aber keine langlebige Alternative. Also hoffe ich noch auf die rettende Lösung und wenn es nicht klappt, danke an alle.


mfg , puding!
 

Sven Fischer

Erfahrenes Mitglied
Wieviele Unterteilungen hast du denn in den Quader gemacht? bei keiner, könnte es sein das das nicht klappt, ist aber auch nur meinerseits geraten, da ich wie gesagt bollean nie nutzte.

Aber wenn du nur ein Loch in einen Würfel machen willst ist das sehr einfach:

- Zeichne ein Rechteck mit einer Linie mit der Kantenlänge des Würfels, dann den Kreis in das Rechteck.
- Hänge den Kreis an das Rechteck
- Füge den Modifikator "extrudieren" hinzu mit der gewünschten Tiefe des Lochs
- wandle nun das ganzein ein "bearbeitbares Polygon" um
- lösche die hintere "Wand" aus dem Objekt
- makiere alle 4 offenen Aussenkanten des Würfels und verschiebe sie bis du einen Würfel mit gleicher Kantenlänge zu allen Seiten hast
- gehe nun in den "Rand" Modus und klicke auf eine der Aussenkanten, es werden alle 4 makiert. Klicke dann auf "Verschließen". Es wird ein Polygon erstellt um die "Rückwand" zu schließen
- nun drehe den Würfel so das du das runde Loch siehst. Im "Rand-Modus" klicke auf eine der Kanten des Lochs. Es werden ebenfalls alle makiert. Klicke wieder auf "Verschließen" und schon ist das Loch zu.

So hast du innerhalb von Minuten ein sauber ausgearbeitetes Loch im Würfel. Kannst jetzt noch Abkantungen und Rundungen vornehmen, was bei Boolean nicht immer der Fall ist, weil die Polygone nicht übereinstimmen

Gruss Sven