Bittiefe/Auflösung des RAW-Formates?

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Beide Werte sind variabel.

Das RAW-Format hat die 1:1 Pixeldaten des Sensors. Abhängig vom Sensor kann es ein Bayer-Muster haben oder auch RGB-Pixel. Die Farbtiefe ist nicht ganz eindeutig, bei Foveon-Sensoren ist es die angegebene Farbtiefe des Herstellers (zB 14Bit(Farbkanal)), beim Bayersensor (zB Nikon und Canon) hat jeder Pixel eine Werttiefe von 12 oder 14Bit, das beschreibt aber nicht die Farbtiefe an sich (indirekt dann doch). Um aus einem Bayersensor ein RGB-Bild zu erhalten muss eine Technik namens Demosaicing rübergerechnet werden..

Zum Lesen:
Wiki Bayersensor - http://de.wikipedia.org/wiki/Bayer-Sensor
Wiki Foveon und Vergleich zu Bayer - http://de.wikipedia.org/wiki/Foveon_X3
Demosaicing - http://www.my-spot.com/RHC/RHC_Demosiac.htm
Wiki RAW - http://de.wikipedia.org/wiki/Rohdatenformat_(Fotografie)

mfg chmee
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Ich frage mich bei dir immer wieder, ob du nicht willst oder einfach nicht kannst?!

http://de.wikipedia.org/wiki/Rohdatenformat_(Fotografie)
Demnach ist bei Rohdatenformate meist 10, 12 oder 14 Bit an Helligkeitsinformation die gesuchte Bittiefe.
Die Auflösung hängt natürlich von der Kamera und dem verwendeten Chip ab, wonach man das nicht so einfach beantworten kann.

Grüße Marco

edit: Chmee, ich glaube auch, du kannst den Beitrag mit zum Fotoforum nehmen?!
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Schneller als die Polizei erlaubt;)

Marco Danke;)

@Chmee mehr als super!

Aber kann ich jetzt irgendwie die ppi herleiten:eek:?
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Danke Chmee bist der Beste!

Das ist die Aufgabe die uns gerade das Kopfzerbrechen bereitet:
Welche Datenmenge erzeugt eine Digitalkamera im Raw Format bei einer Bildgröße von 3072x2304 px?


Das is erstmal egal:
(Welche Auflösung in ppi hat das Bild bei einer größe von 18cm x 13cm?
Wie groß kann es bei 200ppi gedruckt werden?)
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Nun. Ein Bayersensor ist mit 1x14Bit pro Pixel zu rechnen, ein Foveon-Sensor dagegen mit 3x14Bit. (Können auch 10 oder 12Bit sein, es geht um den Unterschied.) Nochmal ein angenommener Bayer-Sensor mit der von Dir genannten Ausgabeauflösung:

(14 Bit * 3072 * 2304) / (8*1024²) = 11,8125 MB

Vergessen darf man nicht, dass die RAW-Dateien fast immer leicht komprimiert sind, verlustfrei natürlich.

mfg chmee

Nachtrag
Druckauflösung: Man nehme an -> ppi=dpi

200 dpi => 78,74 dp[cm]

3072 / 78,74 =~ 39 [cm]
2304 / 78,74 =~ 29,26[cm]

Druckgröße bei 200dpi ist also grob 39x29[cm].

Nachtrag 2
Gegeben ist die Druckgröße 13x18cm [Verhältnis 1:1,3846] und Dateiauflösung 2304x3072 [Verhältnis 1,333]

Wie man erstmal sieht, ist das Seitenverhältnis unterschiedlich.

(1) 3072/18 = 170 [px/cm] => *2,54 => 433 [px/inch = ppi=dpi]
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Aber für das Volumen wird doch in der Regel die Formel:

h(höhe)*b(breite)*d(Bittiefe)*300ppi(beispielsweise)

Warum lässt Du die 300ppi hier unter den Tisch fallen?

Wir dachten hier wir bräuchten die?
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
(1) Wozu brauchen wir das Volumen? Die Berechnung der Dateigröße beschränkt sich auf Breite*Höhe*Bittiefe. Feddich. Analoges Beispiel : Ein Wald mit 100m*100m*20 Tannen/qm sind insgesamt 200.000 Tannen. Wozu denn noch ein Verhältnis von 1500 Tannen pro Ar in die Rechnung? Was soll damit denn errechnet werden?

(2) 300dpi sind eine gern genannte Auflösung, aber keine Pflicht.
Wenn die Druckerei lediglich 300dpi haben will, na dann musst Du die Bilddatei hoch-/ runterrechnen, dass sie bei der gewünschten Größe die gewünschte dpi-Auflösung hat.

mfg chmee

Nachtrag: sighto, dpi ist eine Verhältniszahl auf Länge betrachtet, nicht auf Fläche. Heisst also (weil Pixel idR quadratisch sind), Du nimmst eine Kante des Bildes und berechnest die Druckauflösung. dpi heisst wortwörtlich : Wieviele Dots(Pixel) habe ich auf einem Zoll Länge. Da Zoll ein Längenmaß ist, erübrigt sich die Berechnung über eine Fläche.

Die essentiellen Fragen sind:
(1) Welche Maße hat Dein Druckerzeugnis und welche Druckauflösung nennt Dir die Druckerei?

Visitenkarte 5,5cm x 8,5cm (2,17" x 3,35") bei 355dpi benötigt eine Pixeldatei mit den Maßen 2,17*355 x 3,35*355 = 771px * 1190px.

(2) Welche Pixelauflösung hat Deine Datei und in welchen Größen kann man sie drucken?

Gegeben: Ein Bild mit 2000x3000px

Bei 70dpi könnte man ein Poster mit den Maßen 2000/70 x 3000/70 => 28,57" x 42,85" => 72,57 x 108,85cm drucken,
während eben die gleiche Datei bei einer Forderung von 355dpi nur eine Größe von 14,3 x 21,46cm erreicht.