asio4all muted alle anderen Wiedergabegeräte

sight011

Erfahrenes Mitglied
Also wie oben erwähnt wenn ich cubase starte und meine soundkarte auf asio4all umsteig, wird alles andere gemutet (Youtube, Mediaplayer, etc.)

Liegt das an Windows 7 (64 Bit)?
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Sight,

auf die Antwort bin ich auch gespannt, jedoch kann ich dir schon einmal sagen, dass ich große Probleme habe, was die Kombination Sound und Win7 64-bit angeht. Wenn ich z.B. Winamp abspiele und mein Musiksoftware starten möchte, stürzt diese ab. Und noch vieles mehr. Es gibt ja z.B. auch kein Stereo-Mix Kanal mehr.
Bei Win XP haben diese Dinge ohne Probleme geklappt. Also bin echt gespannt, ob da andere einen Trick raushaben.

LG
 

Martin Schaefer

Administrator
Hi,

ASIO4All wirkt vereinfacht gesagt als Ersatz für den in Windows verbauten Audiotreiber (WaveRT bzw. KMixer). Der Vorteil dieses Treibers ist, dass er sehr direkt auf die Soundkarte zugreifen kann und damit erstens deutlich schneller (Latenz) ist, als auch die Audiodaten unverändert an die Soundkarte schickt.
Dummerweise kann man nicht mehrere Treiber gleichzeitig nutzen, so wie du ja auch nicht nVidia-Grafiktreiber und VGA-Grafiktreiber gleichzeitig nutzen kannst.

ASIO4All greift sich die Soundkarte exklusiv und lässt erst dann wieder Audio in anderer (nicht mit ASIO4All betriebener) Software abspielen, wenn es die Soundkarte wieder freigegeben hat.
Da ASIO4All einen direkten Zugriff auf die Soundkarte herstellt, können auch nicht von ASIO4All mehrere Audiostreams gemixt werden und dann erst an die Soundkarte weitergegeben werden. So ein Mixer würde wieder zusätzliche Latenzen erzeugen und der große Vorteil von ASIO wäre wieder dahin.

Jetzt könnte man sagen, dass ASIO4All doch immer dann die Soundkarte wieder freigeben könnte, wenn die entsprechende Software (z.B. Cubase) nicht mehr den Fokus hat (im Hintergrund ist). Aber leider funktioniert das meistens nicht. Nicht jede Software bietet in den Voreinstellungen die Möglichkeit, ASIO4All (und damit die Soundkarte) wieder freizugeben, wenn die Anwendung in den Hintergrund geht.

Das ist halt der Nachteil, wenn man eine Soundkarte hat, die nicht selbst schon mit richtigen, eigenen ASIO-Treibern ausgestattet ist und sich selbst um diese Dinge kümmern kann.
ASIO4All ist eine wirklich tolle (und kostenlose) Möglichkeit, die Vorteile von ASIO auch mit Soundkarten nutzen zu können, die das eigentlich gar nicht können. Da muss man eben ein paar Nachteile in Kauf nehmen, die eine Treibersoftware zwangsläufig hat, weil sie nicht jede Hardware und ihre jeweiligen Eigenheiten kennen kann. :)

Gruß
Martin
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Ok die Vorteile durch Asio4all sind nunmal echt emens und man kann dankbar sein das es den Treiber gibt.


Komischerweise ging es halt auf meinem 32 Bit System Win XP - Schade :-(

@DJTrancelight DJTrancelight ist offline
Ja is echt komisch - ich hab auch nen midi-to-usb KAbel Adapter auf meinem alten System (siehe oben) lief der. Jetzt mit Win 7 nicht mehr :(
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Sight, hi Martin,

Martin, danke für deine Antwort.
Bitte korrigiere mich, aber mir kommt es so vor unabhängig ob Asio4all oder nicht, dass man mit Win7 nur eine Soundquelle zur selben Zeit abspielen kann und die andere automatisch deaktiviert wird.
Ich habe nämlich eine Sound on Board HD Audio und eine M-Audio Asio Karte, die in einem PCI-Steckplatz eingebaut ist.

Rein theoretisch könnte ich doch jetzt in einem Mixerprogramm den Live-Mix über die Boxen laufen lassen, die an meiner M-Audio Karte angeschlossen sind und über die Headphones (Headset) die Vorhör-Funktion nutzen, das ans Mainboard (HD Audio Sound on board) angeschlossen ist.

Egal was ich mache, entweder kommt der Sound nur aus den Kopfhörern oder nur aus den Boxen.
Bei Win XP hat es geklappt.

Wenn ich auch in den Soundeinstellungen von Windows schaue ist immer nur eine Quelle aktiv.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Pro Tools User :) (=M-Audio)?

EDIT: Seh gerade die Progs in deiner Signatur - welches ist dein lieblings Spielzeug :)?
 
Zuletzt bearbeitet:

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Sight,

ich von M-Audio nur ne Asio Soundkarte, die schon einige Jahre auf dem Buckel hat und ein Midi-Sport 2x2 USB. Mit dem werde ich wohl auch noch meine Freude haben, da es unter Win7 evtl. auch nicht mehr läuft. Hab es noch nicht ausprobiert.

Lieblingsspielzeug? Grafik- oder Musikbereich? :)
 

Martin Schaefer

Administrator
Bitte korrigiere mich, aber mir kommt es so vor unabhängig ob Asio4all oder nicht, dass man mit Win7 nur eine Soundquelle zur selben Zeit abspielen kann und die andere automatisch deaktiviert wird.

Soundquellen kannst du beliebig viele gleichzeitig abspielen (z.B. WinAMP, Windows Media Player und Youtube Video im Browser). Das Windows Sound System (WaveRT seit Windows Vista) hat ja einen internen Mixer, der mehrere Audiostreams mixt und dann den gemixten Stream an die Soundkarte weiterreicht.

Ich habe nämlich eine Sound on Board HD Audio und eine M-Audio Asio Karte, die in einem PCI-Steckplatz eingebaut ist.

Was du meinst, ist die Verwendung mehrerer Sounddevices gleichzeitig.
Und genau das war mit Windows-Bordmitteln (afaik) noch nie möglich. Der Windows Lautstärkemixer hatte noch nie die Möglichkeit, bestimmte Audioquellen an bestimmte Sounddevices zu routen.
Wenn aber die verwendete Software diese Möglichkeiten bietet, dann sollte es natürlich auch gehen.

Hier gibt es in Cubase z.B. den sogenannten "Control Room" mit dem du das Monitoring sehr detaillierst und komplex konfigurieren kannst ... unter Verwendung der Devices die Cubase kennt.

In VirtualDJ kannst du auch den Mixer-Ausgang und den Head Phones Ausgang getrennt konfigurieren, wenn das System 2 Soundkarten hat.

Gruß
Martin
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Martin,

bezogen auf die Soundquellen habe ich mich falsch ausgedrückt - sorry. Ich meinte Sound-Devices. Das mit youtube und Winamp parallel z.B. funktioniert.

Ja, die Software Deckadance bietet diese Funktion, aber wie schon gesagt, ich kann nur ein Sounddevice auswählen. Gerne poste ich dir heute Abend noch ein Screenshot, vielleicht hast du eine Lösung, die evtl. auch Sight hilft.

LG


Soundquellen kannst du beliebig viele gleichzeitig abspielen (z.B. WinAMP, Windows Media Player und Youtube Video im Browser). Das Windows Sound System (WaveRT seit Windows Vista) hat ja einen internen Mixer, der mehrere Audiostreams mixt und dann den gemixten Stream an die Soundkarte weiterreicht.



Was du meinst, ist die Verwendung mehrerer Sounddevices gleichzeitig.
Und genau das war mit Windows-Bordmitteln (afaik) noch nie möglich. Der Windows Lautstärkemixer hatte noch nie die Möglichkeit, bestimmte Audioquellen an bestimmte Sounddevices zu routen.
Wenn aber die verwendete Software diese Möglichkeiten bietet, dann sollte es natürlich auch gehen.

Hier gibt es in Cubase z.B. den sogenannten "Control Room" mit dem du das Monitoring sehr detaillierst und komplex konfigurieren kannst ... unter Verwendung der Devices die Cubase kennt.

In VirtualDJ kannst du auch den Mixer-Ausgang und den Head Phones Ausgang getrennt konfigurieren, wenn das System 2 Soundkarten hat.

Gruß
Martin
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Sorry Sight, mein Problem ist jetzt gelöst - bin sehr froh darüber. Hab den Fehler entdeckt. Entweder liegt es an Deckadance oder am Asio4 all.

Anbei die Konfiguration, wie es perfekt funktioniert - also mit Vorhörfunktion über 2 Sounddevices a) Sound on Board HD Audio und b)PCI-Karte M-Audio Revolution 5.1.

Wenn ich jedoch Deckadance neu starte, stellt er mir alles auf HD Audio um. Also die Lautsprecher HD Audio 1+2 und die Kopfhörer auf HD Audio 3+4. Da ich jetzt weiß woran es liegt ist es eine Einstellungszeit von 10 Sek. Wenn es an Deckadance liegt, haben die Imageline-Leute eh ein offenes Ohr und fixen das Problem.

Aber hey, vielleicht hast du ja die gleichen Probleme, dass sich Asio4All versehentlich umschaltet. Oder hast du evtl. nicht alle Devices aktiviert, wie z.B. im Screenshot?
Drück dir die Daumen.

LG
 

Anhänge

  • Deckadance 1.91 - Setup.jpg
    Deckadance 1.91 - Setup.jpg
    45,7 KB · Aufrufe: 343
Zuletzt bearbeitet: