Anzeige-Auflösung in InDesign

Nelya

Grünschnabel
Hallo alle zusammen. :)

Seit kurzer Zeit arbeite ich mit InDesign, das heißt ich bin als jahrelange QuarkXPress-Benutzerin umgestiegen und stehe nun vor einem Problem.

In Quark war ich gewöhnt den Anzeige-DPI-Wert in den Programm-Optionen anzupassen, so, dass beispielsweise ein DinA4-Blatt auf dem Bildschirm (bei 100%-Zoom) genauso groß war, wie im Original, wenn ich es in der Hand halte.

In InDesign finde ich eine solche Möglichkeit der Anpassung nicht (auch nicht nach intensiver Beschäftigung mit der Hilfedatei) und ich sehe nun sämtliche Dokumente auch im 100%igen Zoom stets verkleinert. Mit Ausnahme von Grafiken - diese werden tatsächlich m. E. in Originalgröße angezeigt.

Das stört mich sehr und ich wäre absolut glücklich ;) , wenn mir jemand dabei helfen könnte, dieses Problem zu beseitigen kann.


Liebe Grüße
Nelya
 
Zuletzt bearbeitet:

Sylvester

Grünschnabel
Hallo,
da kann ich Dir leider auch nicht helfen... ich denke, eine solche Einstellung gibt es auch nicht. Bei mir sind 125% ungefähr die Originalgröße des gedruckten Dokuments. Warum ist es denn wichtig, dass der Monitor die exakte Größe des Dokuments wiederspiegelt? Ich ändere beim Arbeiten ständig die Darstellungsgröße, da größere Dokumente (>A4) in ihrer Gesamtheit nicht auf meinen Monitor passen. ;)
 

Nelya

Grünschnabel
Hallo Sylvester,

dank Dir für Deine Antwort.

Auf Deine Frage hin, warum mir das mit der korrekten Auflösung so wichtig ist, kann ich nur antworten, dass es schlicht zu meiner Arbeitsgewohnheit gehört. Mein Monitor ist groß genug, dass er die Sachen an denen ich arbeite 1:1 darstellen kann und ich arbeite so, dass ich sehr häufig eine solche Darstellung verwende. Ich bin sehr oft überrascht, wenn ich das, was ich virtuell kreiert habe, dann in "materieller" Form vor mir sehe – besonders Überschriften wirken auf mich, meist im Vergleich zu den übrigen Elementen einer Seite, viel größer, als wenn ich mir das Dokument auf dem Monitor ansehe. Ich weiß auch, dass das nicht "jedem" so geht, aber auf mich trifft das zumindest zu.

Um nun, einen halbwegs realistischen Eindruck von dem zu bekommen, was ich da am Monitor hin und her schiebe, bevorzuge ich eine Arbeitsweise, wo ich schnell per Tastenkombination, von der gerade gewählten Auflösung auf eine hundertprozentige wechseln kann. Auch bei mir entsprechen ca. 130% der tatsächlichen 100% Darstellung, aber meines Wissens nach gibt es keine Möglichkeit, eine bestimmte Zoomstufe mit einer Tastenkombination zu verbinden, somit versuche ich mich mit dem "durchscrollen" per strg_-/+.

Andererseits verwirrt es mich auch, dass anscheinend für Bilder und z.B. Text unterschiedliche Auflösungen gleichzeitig in einem Dokument verwendet werden. Bilder sind bei 100% Zoom im Original dargestellt, während Text noch bei ungefähr nur 75% Prozent ist. Bei 130% Zoom ist dann zwar die Schrift in Original-Größe dargestellt, aber die Bilder doch dann offensichtlich vergrößert.? Nun, sicher, möglicherweise ist das alles kein wirkliches Problem und bei InDesign handelt es sich ja schließlich um ein Programm für die professionelle Arbeit, aber zumindest hab ich beim arbeiteten mit diesem, noch den ein oder anderen "Knoten im Hirn". ;)

Liebe Grüße
Nelya
 

_chefrocka

Erfahrenes Mitglied
Hallo Nelya!

Die einzige Lösung, die mir da spontan einfällt, ist folgende:
Nimm beispielsweise eine DIN A4 Seite und halte sie gegen dein InDesign DIN A4 Dokument. Nun spielst du solange an der Skalierung in InDesign rum, bis du annähernd die Größe des originalen DIN A4 in deiner Hand erreicht hast. Auch wenn das ein krummer Prozentwert sein sollte, so hast du jetzt wenigstens deine Originalgröße in InDesign. Diesen Wert notierst du dir dann und hast ihn dann jederzeit zur Hand.
 

Nelya

Grünschnabel
Hi! ;)

_chefrocka hat gesagt.:
Nun spielst du solange an der Skalierung in InDesign rum, bis du annähernd die Größe des originalen DIN A4 in deiner Hand erreicht hast.

Aha, hm.. wo gibts denn in InDesign dafür die Einstellung? Ich kenne lediglich das skalieren von Objekten. In der Hilfe hab ich über diese Art der Skalierung auch nichts weiter gefunden.


Liebe Grüße
Nelya
 

_chefrocka

Erfahrenes Mitglied
Ich meine die Ansichtseinstellung in Prozent. Entweder mit der Lupe anwählen oder eben in das entsprechende Feld eingeben ...

Aber eigentlich müsstest du das doch wissen, als Quark-Expertin? :)
Oder verstehe ich dein Problem vielleicht nicht ....?
 

Nelya

Grünschnabel
Hi!

Also wenn Du den »Zoom« meinst, dann ist dies eine Möglichkeit, mit der ich mich bereits behelfe - aber das habe ich schon weiter oben geschrieben.

Ansonsten gibt es in QuarkXPress die Möglichkeit den Anzeige-DPI-Wert in den Grundeinstellungen anzupassen - genau dazu habe ich bislang in InDesign ein Äquivalent gesucht...

Aber mittlerweile habe ich mich schon ganz gut an den Zoom gewöhnt. »Andere Länder, andere Sitten«. ;)


Liebe Grüße
Nelya
 

jensen

Erfahrenes Mitglied
Hallo Nelya,

ich muss deinen Thread nochmal ausgraben. Vielleicht hast du dazu ja auch schon neue Erkenntnisse.

Ich möchte mit InDesign eine pdf gestalten. Diese pdf soll bei 100% Ansicht in Acrobat reinpassen, dazu habe ich die Pixelmaße in PS ausgemessen:
B: 951 px
H: 588 px

Erstes Problem: in ID kann ich die Seitenmaße nicht in Pixel angeben, also habe ich das in PS angelegte Endformat in mm anzeigen lassen:
B: 335 mm
H: 227 mm

Mit diesen Maßen also die ID-Datei angelegt, wird bei 100% auch korrekt eingepasst.
Wenn ich daraus eine pdf erstelle, hat diese allerdings nur bei einem Zoom von 75% die richtige Anzeigegrösse.

Wo ist der Haken? Ich vermute daß die Auflösung in ID (welche ich nirgendwo einsehen kann) schuld ist.
(Habe auch festgestellt, daß Linien mit 1pt Stärke je nach y-Lage scharf oder unscharf angezeigt werden, also muss es die Auflösung sein.)

Wer weiss Rat?

greets
jens
 

jensen

Erfahrenes Mitglied
Gibts niemanden der pdfs für Screenzwecke erstellt :suspekt:

Schönes weekend euch allen!
jens (der aber noch die pdf machen muss!)
 

Foerster60

Grünschnabel
Hallo, Nelya,

ich komme nochmals auf deinen "alten" Beitrag zurück:

Wo gibt es in QuarkXPress eine wie von dir geschilderte Einstellung für die dpi-Auflösung?

Beste Grüße

Helmut