angemalte scheitelpunkte rendern nicht....

hackler

Mitglied
hallo forum,
bevor ich noch mit psychosomatischen abnormalitäten in die klapse komm, wieder mal eine kurze frage an euch :)
sollte eigentlich eine einfache sache sein: habe mit dem modifikator "scheitelpunkt übertragen" ein paar stellen eines netzes angemalt (sollen schmutzflecken werden). nach reichlichem studium des 3ds-hilfe wars dann kein problem, das alles im ansichtsfenster hinzubekommen. bloß im rendering sieht man rein gar nichts davon! :mad:
sitze jetzt schon stunden bei diesem problem, darf ja eigentlich gar nicht wahr sein! leider läßt sich auch im www nichts aufschlußreiches finden. also wenn jemand einen tip für mich hat....
vielen dank!
hackler
 
Zuletzt bearbeitet:

hackler

Mitglied
hmmmm,
also, daß das soo kompliziert ist - wer hätte sich das gedacht? :rolleyes:
eine lösung habe ich in folgendem tutorial gefunden:

http://members.cox.net/julio_cesar/Tutorials/Dirt tut/dirt.htm

funktioniert scheinbar nur wenn man ein verschmelzen-material nimmt, ein material mit der originaloberfläche, und das andere mit der passenden "schmutz-farbe". als maske muß man "scheitelpunktfarbe" nehmen. --> verdammt kompliziert, bloß um ein paar dunkle flecken aufs modell zu pinseln! :)
gibts da noch etwas einfacheres?

sehr zufriedenstellend finde ich die methode eigentlich nicht: es wird ja nicht über den untergrund drübergepinselt, sondern der untergrund den scheitelpunktfarben entsprechen ausgetauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

hackler

Mitglied
möchte nicht das ganze material ersetzen, sondern bloß etwas abdunkeln, bzw. färbig schattieren. so wie im 3ds-tutorial "scheitelpunkte übertragen" der gelbe fleck am garagenboden. bloß daß der fleck bei mir beim rendern wieder verschwindet... :confused:
hab die sache jetzt wie oben erwähnt gelöst. nur zufrieden bin ich mit der lösung nicht, weils sehr kompliziert ist und erst wieder das ganze material ersetzt wird.
 

hackler

Mitglied
hmmm,
weiß nicht, ob ich in der hilfe jetzt das richtige thema gefunden hab, aber RGB-multiply bezieht sich aufs ganze material, kommt mir vor. der effekt sollte aber ein anderer sein:
z.b. sollte eine wand ein beton-material bekommen und dann sollen, um die sache nicht so steril aussehen zu lassen, an ein paar stellen schattierungen, bzw. schmutzflecke draufkommen.
"scheitelpunkte übertragen" wäre ja scheinbar genau das richtige, wenns denn nicht so kompliziert wäre... :)
trotzdem vielen dank für eure vorschläge!
gruß
hackler
 

hackler

Mitglied
ahaaaa, so rum funktioniert das -- jetzt klickts endlich :)
ist ja tatsächlich gar nicht so schwierig, wenn mans mal weiß. immer wieder interessant, wie sehr man auf der leitung stehen kann....:rolleyes:
hätte ruhig auch im 3ds-tutorial stehen können, daß eine materialanpassung notwendig ist. kann aber auch sein, daß ichs überlesen hab?!
vielen dank jedenfalls für den tip cycovery -- hat mir sicher einige stunden schlaf gerettet!
grüsse
hackler