Allgemeiner State of the Art

Igäl

Erfahrenes Mitglied
Werte Kolleginnen und Kollegen

Nach einigen Jahren Abstinenz wage ich mich wiedereinmal an ein Projekt. Ich habe mir deshalb unlängst wiedereinmal meine alten Bibliotheken zu Gemüte geführt und einen beträchtlichen Teil gar nicht mehr verstanden. Will heissen: Ich muss wieder ziemlich von vorne beginnen.

Da einige Jahre in der IT, verglichen mit der menschlichen Evolution, mehreren Millionen Jahren und dem Aussterben und Entstehen zahlreicher Spezies entspricht, habe ich mir gedacht, dass ich euch mal anfrage, was so "State of the Art" ist.

Die erwähnten, vormaligen Projekte waren bei mir Webpages, bei welchen das Layout mittels CSS erstellt worden ist. Die Daten wurden via mysqli-Libaries aus der DB geholt und mit Smarty dann, dynamisch, abhängend von den Requests, ein HTML-Template erstellt.

Macht man das noch so? Ist Smarty noch ein Templatesystem, das in Gebrauch und "gut" ist? Gibt es mittlerweile Neuerungen - wie bsp. Bootstrap, das ich schon entdeckt habe - die regelmässig und breitflächig zur Anwendung kommen?

Besten Dank für die Anstossinformationen. Ich werde wohl wieder öfters reinschauen jetzt.

Beste Grüsse

Dä Igäl
 

Sempervivum

Erfahrenes Mitglied
Da einige Jahre in der IT, verglichen mit der menschlichen Evolution, mehreren Millionen Jahren und dem Aussterben und Entstehen zahlreicher Spezies entspricht
:D Das trifft zu, aber mit mysqli bist Du immer noch gut dabei. Mittlerweile gibt es auch PDO, das ich selber bevorzuge, aber vorhandene Projekte kannst Du unbesorgt in mysqli belassen.
Smarty habe ich schon ein paar Mal davon gelesen, aber kenne es nicht selber.
Was Bootstrap betrifft, so wird es zwar oft und gern eingesetzt aber IMO war es, was Layoutsachen betrifft, nur eine Krücke, als es noch kein Grid- und Flex-Layout gab. Heute sind die letzteren verfügbar und man kann damit jedes Layout umsetzen, was man sich vorstellt. Daher rate ich davon ab, in Bootstrap einzusteigen und dich statt dessen gleich mit Flex und Grid vertraut zu machen.
Es gibt jedoch einige Funktionen in Bootstrap, die durchaus nützlich sein können wie:
  • Responsives Dropdown-Menü mit Hamburger
  • Modal
  • Accordion
 

Igäl

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Antwort. Dann bin ich ja noch einigermassen dabei. Werde nur ein kleines Projekt realisieren, das mir erlaubt, meine Buchhaltung effizienter zu gestalten und Kassenzettel gleich vor Ort im Laden im System einzupflegen. Vor allem die Skalierung auf den Mobiltelefonen geht mit Bootstrap wunderbar. Haben die Herren "Flex & Grid" da auch so simple Lösungen wie Bootstrap?

Was hast du für ein Templatesystem in Gebrauch? Oder selber eines geschrieben?
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Bootstrap nutzt inzwischen Flexbox als Gridsystem.
Der allerletzte Shit ist Tailwind CSS welche Klassen utilisiert, macht Bootstrap inzwischen auch.
Kann man jetzt mögen oder nicht.
Ich muss ehrlich sagen das mir inzwischen die ganzen CSS Frameworks aufn Keks gehen und am ende mehr Arbeit machen als wenn ich die Sachen gleich von Hand schreibe.
Und wer sein CSS vernünftig aufbaut hat auch keine Probleme mit den mobilen versionen sprich mobile First.

Wer bei PHP up to Date sein will sollte Laravel nutze. Die haben auch ne eigene Templateengine namens Blade.

Grüße
 

Igäl

Erfahrenes Mitglied
Interessanter Input mit Lavarel. Danke dafür. Habe mir so einen Contentmanager selber gebastelt, der mit den selbne Templates auskommt und die Inhalte nur via Modul-ID und Submodul-ID generisch erstellt werden. Werde mir das mal anschauen. Wird sicherlich einiges professioneller umgesetzt sein als mein eigener Baukasten :)

Lavarel scheint aber auch mit Bootstrap zu arbeiten. Ich finde die CSS-Frameworks im Gegensatz zum selber basteln schon ziemlich toll. Die Containererstellung war für mich vor ein paar Jahren ein echter pain in the as..chenbecher. Spannend, was es alles neues zu entdecken gibt :)