ERLEDIGT
NEIN
ANTWORTEN
9
ZUGRIFFE
14433
EMPFEHLEN
  • An Twitter übertragen
  • An Facebook übertragen
  1. #1
    mikechief ist offline Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    10
    Hallo, habe gerade Indesign zum Einarbeiten bekommen und hab nun ein kleines Problem damit. Hab eine Seite mit mehreren eingescannten Dateien zusammengestellt. Hab alle Dateien in Photoshop mit 300 dpi eingescannt und die Dateien sind in Photoshop auch sehr scharf. Aber sobald ich die PSD-Dateien in Indesign ziehe oder platziere werden diese total unscharf, vor allem die Schriften, auch wenn ich die Schriften in die Grafik erst in Photoshop eingefügt hab!? Die Einstellung "Anzeigeoptionen" -> "Anzeige mit hoher Qualität" ändert auch nichts daran. Wieso, was muss ich machen damit es scharf wird!?

    Grüße, Mike
     

  2. #2
    Avatar von Hercules
    Hercules ist offline Mitglied Brokat
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Ka
    Beiträge
    356
    Mal ranzoomen!

    Und wenn du das dann ausdruckst wird das wieder scharf sein.
     

  3. #3
    mikechief ist offline Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    10
    Eben nicht, das ist ja das Problem. Die Grafiken bleiben unscharf, die Qualität beim Druck ist miserabel!
     

  4. #4
    Avatar von Markus Kolletzky
    Markus Kolletzky ist offline Come here the voices
    tutorials.de Administrator
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.405
    Hi,

    Also zu den Schriften kann ich DIr sagen, dass die sog. Schriftebene, die Du in PS erstellt hast, in InDesign nicht übernommen wird, d.h. die Schrift wird ganz normal in das Bild eingebettet und wird somit pixlig. Also nimm diese in PS wieder raus und setze sie in InDesign neu ein.
    Zu Deinem anderen Problem: Ich habe das auch gerade mal ausprobiert. Beim normalen Import (Datei --> Platzieren) ist diese Grafik wirklich hundsmiserabel, allerdings wenn ich auf Dein schon vorher beschriebenes Objekt --> Anzeigeoptionen --> Anzeige mit hoher Qualität gehe wird dieses Bild scharf wie im Originalzustand. Mal dumm gefragt, hast Du Dein importiertes Bild auch markiert? Ansonsten fällt mir jetzt auf die Schnelle auch nichts weiter ein, ich schau mal, ob es da noch irgendwas gibt. Viel Glück

    Gruss vom ALF
     

  5. #5
    mikechief ist offline Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    10
    Hilft alles nix. Ich hab jetzt mal die Indesign und die Photoshop Datei ins Netz gestellt. Vielleicht kann jemand ja auf diese Weise den Fehler erkennen.

    http://www.exdw.de/download/test.psd (3,11 MB)

    http://www.exdw.de/download/test.indd (0,3 MB)

    Vielen Dank auf jeden Fall schon mal!
     

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    172
    Wenn ich Deine InDesign-Datei in der Anzeige mit hoher Qualität anschaue ist die Schrift gestochen scharf bzw. genauso wie in Photoshop.
     

  7. #7
    mikechief ist offline Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    10
    Hab jetzt rechtsklick auf das Bild (oder halt ->Objekt), ->Anzeigeoptionen, ->Anzeige mit hoher Qualität und das gleiche nochmal unter ->Ansicht,->Anzeige... gemacht!? Bei der obigen Datei hat das zwar die Qualität verbessert, ist aber noch Welten von der PSD Datei entfernt! Und bei der eigentlichen (siehe unten) bringt das rein gar nichts-> Alles bleibt komplett unscharf bzw pixellig!? Mach ich was falsch um die Anzeige mit hoher Qualität einzustellen!? Oder liegt es an was anderem?

    http://www.exdw.de/download/test2.indd (0,8 MB)
     

  8. #8
    hatch ist offline Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    10
    Hi,

    auch wenn *.psd ein Adobe-Produkt ist, klappt der Austausch proprietärer Dateiformate meist nicht ohne irgendwelche Einbußen.

    Arbeite zukünftig einfach mit der Export-Funktion oder im Photoshop unter dem Menüeintrag "Speichern unter" zu finden. Exportiere die Datei in ein PDF-Dokument und integrier diese dann in ein Layout-Programm Deiner Wahl. Ich preferiere auch Indesign. Zusätzlichen Gewinn erzielst du weiterhin, dass diese Datei dann ein editierbares Photoshop-Dokument ist. Das heißt du kannst ohne PitStop diese Datei weiterhin in Photoshop inhaltlich bearbeiten.

    Dein Problem in Indesign behebt sich dann von selbst. Beachte aber auch die Einstellung der Anzeigeoptionen für Pixelbilder.

    grüße
     

  9. #9
    jupiterart ist offline Grünschnabel
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    1
    Also, der Beitrag ist zwar schon recht alt, aber wer das Problem lösen muß, bekommt ihn doch zu lesen. Ich habe das Logo in Photoshop als eps abgespeichert in in ID platziert. Bestes Ergebnis. Andere Formate habe ich daraufhin nicht getestet. Frohes Schaffen
     

  10. #10
    Avatar von ikon
    ikon ist offline Mit Glied
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    204
    Um eine scharfe Vorschau in Indesign zu erhalten, muss man nur die Ansicht auf Überdruckenvorschau stellen. Bei der Überdruckenvorschau wird in Indesign Farbprofil, Überdrucken und andere Einstellungen und Bilder in voller Auflösung simuliert - quasi eine Vorschau der Ausgabedatei.

    gruß,
    ikon
     
    there were too many of us, we had access to too much money, too much equipment, and little by little, we all went insane...

Thema nicht erledigt

Ähnliche Themen

  1. Indesign Export als PDF - Bilder werden unscharf!
    Von legio_x im Forum Desktop Publishing (DTP)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.08, 12:48
  2. Hycam Film in Adobe Premiere Pro 2 unscharf, wie ändern `?
    Von Volker1976 im Forum Videoschnitt, Videotechnik & -produktion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.07, 23:27
  3. Bewegte Bereiche unscharf darstellen - Adobe After Effects
    Von Kahmoon im Forum Videoschnitt, Videotechnik & -produktion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.06, 05:17
  4. [inDesign CS] Textfluss um Grafiken
    Von Noodles im Forum Desktop Publishing (DTP)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.04, 15:27