Will proggen lernen

der lolipop

Grünschnabel
Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin aber ich bin 13 und möchte gerne proggen lernen
Kann jemand mir einen Einsteigerkurs fürs proggen geben
 

Lyn555

Mitglied
Was willst du den Programieren? Ich denke das ist de erste Frage die du dir Stellen solltest.
Tutorials findet man am besten in der goolge...doch wen man nicht weiss was man programieren will wird es wahrscheinlich schwer fallen etwas zu finden :)

Grüsse

Lyn
 

Nico Graichen

Erfahrenes Mitglied
Hi und willkommen,

Schau mal bei Galileo Computing oder bei Markt & Technik vorbei. Unter openbooks bzw. in der Leseecke findest du kostenlose Bücher. Ansonten gibt es auch bei beiden gute Bücher rund ums Programmieren(!) zu kaufen. Selbiges gilt auch für Terra.

wichtige Quelle ist aber auch die MSDN. Und diverse Foren, Tutorial-Seiten,.... (Google hilft)
 

Lyn555

Mitglied
Bücher sind vieleicht für den Anfang recht trocken (später auf jeden fall notwendig) schau doch mal bei Viedeo 2 Brain die machen recht gute Video tutorials(auf Deutsch) für einen akzeptablen Preis.
Fals du dir die Videos nicht Leisten kanst schau doch mal bei Ebay dort werden diese Videos recht günstig versteigert.

Das Video...

Jetzt lerne ich C++

...Ist glaube ich das was du suchst...

http://www.video2brain.com/

Grüsse Lyn
 

CSANecromancer

Erfahrenes Mitglied
Ansonsten kann ich mir noch gut vorstellen, daß du als kompletter Neueinsteiger ziemlich von den Fachbegriffen erschlagen wirst. Zumindest ging es mir so am Anfang. Von daher könnte es noch wirklich helfen, sich zuerst mal etwas Wissen über ein paar Grundbegriffe anzueignen (Google sollte vollkommen ausreichen). Aber vorher: Lyn555 hat vollkommen recht. Mit einem einfachen "ich will jetzt proggen" kommt man leider nicht wirklich weiter. Vor allem solltest du dir über ein paar Dinge von vornherein absolut im Klaren sein:

1. Du solltest dir sehr schnell angewöhnen, 101%ig exakt zu schreiben.
Wenn dir die Regeln in diesem Form hart vorkommen, dann wirst du dich im Dreieck drehen, was dir ein Compiler erzählt, wenn du dich nicht wirklich vollkommen perfekt ausdrückst. In manchen Programmiersprachen wird dein Code einfach nicht akzeptiert, in anderen kommen die lustigsten und unvorhersehbarsten Ergebnisse zustande.

2. Programmierung ist nicht virtuos in die Tasten zu hauen.
Das Tippen von Sourcecodes ist eher das Handwerkszeug. Echte Programmierung besteht zum Großteil aus blankem und schierem Nachdenken. Jawoll, reines Denken. Wenn mich jemand fragt, was ich beruflich mache, dann ist das genau meine Antwort.
Denn die logischen Probleme, vor die du beim Programmieren gestellt wirst, kann man vielleicht anfangs noch mit dreckigen Tricks lösen, die man in den Sourcecode "hackt", aber spätesten, wenn deine Programme mehr können sollen, als nur Notepad nachzubasteln, wirst du nicht darum herum kommen, dir richtig intensiv Gedanken zu machen.

3. Selbstständigkeit ist Trumpf.
Klar kann man sich durch verschiedene Foren hangeln und immer fragen "hat jemand mal einen Source?". Aber spätestens hier auf tutorials.de wirst du merken, daß du weniger Sources als vielmehr Tips bekommst, die dich der Lösung deiner Probleme näher bringen. Die Problemlösung an sich bleibt normalerweise dir überlassen. Der Grund dafür liegt einfach in Punkt 2. Durch das einfache Kopieren / Abtippen fremder Sourcecodes kann man nicht so viel lernen, wie wenn man sich die Lösungen selbst erarbeitet. Wenn man einmal selbst ein logisches Problem gelöst und es damit verstanden hat, dann fällt einem das Verständnis fremder Codes um ein Vielfaches einfacher und man kann Programme anderer benutzen um seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

Wie eingangs erwähnt hilft es dir sicher, wenn du dich über ein paar Grundbegriffe informierst:

-Plattform: Das Betriebssystem, für das du Programme entwickeln willst.
-Framework: Eine Art Sammlung von Objekten für das Programmieren.
-Unterschied zwischen objektorientierter und prozeduraler Programmierung. Wobei Letzteres heute nicht mehr so wichtig ist.
- Konsolenprogramme sind oftmals die Art von Programmen, die in online Tutorials gelehrt werden. Und eingedenk deines Alters wäre in diesem Zusammenhang sicher auch ein Blick auf DOS nicht verkehrt.
- Programmiersprachen gehören selbstverständlich dazu. Brauchbare Kandidaten für den Einstieg sind meiner Meinung nach Visual Basic, C#, Java und/oder PHP. Natürlich kannst du auch versuchen, mit C oder C++ einzusteigen, aber ich denke, für den blanken Einstieg sind die doch etwas zu heftig.
- An weiteren Schlagwörtern, die mir für den Einstieg einfallen wären da Win32, MFC, .net, Compiler, Interpreter und Debugger.

Klar, Videos und Bücher sind auch eine Einstiegsmöglichkeit.

Wie auch immer, bereite dich auf eine Welt des Lernens vor. :)
 

der lolipop

Grünschnabel
Danke für die Hilfe, ja, ich bin erschlagen und weiss noch immer nich so Recht wo ich anfangen soll, alle meine Kumpels können programmieren, haben erst 13, aber nie ein Buch gelesen, naja, ich will zuerst mal eine Hp programmieren, am besten fang ich mit gratis subdomains an, weiss nur nicht was für codes man da kennen muss
Falls mir nur jemand sagen kann was genau man für Homepages lernen muss, dann kann er das tun
Und für den Anfang wäre mir dann ne einfache seite für gratis domains auch ned schlecht, kann jemand mir in beiden Fragen weiterhelfen?
P.S. Danke für die sehr gute Hilfe, aber Bücher hab ich noch nicht gekauft
 
Hallo,

das Erstellen von Webseiten ist für den Anfang nicht gerade die leichteste Aufgabe – vor allem wenn es a) dynamisch sein soll und b) dich nicht von WYSIWYG-Editoren bevormunden lassen willst. Dann müsstest du nämlich neben HTML und CSS auch noch eine serverseitige Sprache (PHP, Ruby, Python, C#, Java...) und bei Bedarf JavaScript und SQL dazulernen. Dabei sei noch angemerkt, dass man HTML und CSS nicht programmiert, da es sich dabei um Auszeichnungssprachen handelt (im Gegensatz zu Programmiersprachen).

Grüße,
Matthias

PS:
Danke für die Hilfe, ja, ich bin erschlagen […]
Gute Besserung ;)
 

Nico Graichen

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Wenn deine Kumpels erst 13 sind (ich frag zu deiner Sicherheit mal nicht nach deinem Alter ;) ) und noch nie ein Buch etc. zum Thema programmieren gelesen haben, stellt sich mir als erstes die Frage, was programmieren die?
Auf irgendwelchen dubiosen Warez-Seiten Skripte zusammenklicken oder einfach mit Frontpage ein paar Texte in ein Webseite packen hat nix mit Programmieren zu tun.

Für Homepages brauchst du auch nicht zwingend Programmierkenntnisse.
Hier musst du schon sagen, was die Seite können soll. Um einfach nur Text anzuzeigen reicht HTML/CSS. Soll es generisch werden kannst du z.B. ASP.NET oder Php nutzen. wenn du willst auch in Verbindung mit Datenbanken (MySQL, SQL Server,...)

Um etwas zu lernen, brauchst du vorerst auch keinen Hoster. Anfangs solltest du dich darauf konzentrieren, etwas zu lernen und nicht morgen schon die erste zusammengeklickte Seite online stellen (Lerneffekt = 0)
 

xonico

Grünschnabel
Also wenn du jetzt grade erst anfängst und nur eine Homepage "programmieren" willst dann fang mit HTML (Einzige Möglichkeit ;-) ) an. Ich hab den Fehler gemacht und wollte grade mit den mächtigen Programiersprachen wie PHP und C++ anfangen. 'Hab dann aber gelernt, dass das nix wird. Viele Sprachen bauen aufeinander auf. Wenn du dann mal bissl was von HTML verstehst und eine Homepage hast, kannst du ja mit einer Programmiersprache wie PHP anfangen, um die Page dynamsich zu machen. Du gewöhnst dich daran mit Codes zu arbeiten usw. ...

Hier findest du einige Infos über HTML
SelfHTML

Viel Erfolg
 

Neue Beiträge