Wie wichtig ist Email Marketing?

Resuser

Grünschnabel
#1
Hallo zusammen,

für wie wichtig erachtet ihr das Email Marketing? Ist es für ein junges Unternehmen mitunter die beste und einfachste Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen?

Oder besteht die Gefahr, dass Mails ohne geöffnet zu werden einfach im Mülleimer landen?

Bin auf eure Meinungen gespannt :)
 
#2
Hallo Resuser,

meine Meinung zum Thema Email Marketing ist folgende.
Wenn sich die Email lediglich auf abschaltbare Newsletter für Kunden und einem Newsletter in den man sich manuell z.B. auf der Website eintragen kann, finde ich es nützlich und hilfreich.

Wenn man jetzt allerdings jedem Kunden ne Email schickt und keine Möglichkeit bietet, diesen Email verkehr auszuschalten. Kann es sehr schnell nervig werden und evtl. blockieren manche Kunden auch einfach die Email bzw. den Provider und dann hast du keine Möglichkeit mehr ihnen Emails zu schicken.

Du musst das so sehen, dass niemand die ganze Zeit Emails erhalten will die Ihn weder interessieren noch die er wünscht. Hast du den Punkt von "Spam" erreicht und das will nun wirklich keiner.

Mein Tipp / Meinung halte das Email Marketing möglichst einfach und "Spam" die leute nicht zu. Allerdings sollte man immer die Möglichkeit haben sowas abzuschalten.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Das ganze ist nur meine Meinung zu diesem Thema.

Mit freundlichen Grüßen

Sp1r1t
 

sheel

I love Asm
#3
Hi

Leuten, die mit deiner Firma noch nichts zu tun hatten, Werbemails usw. zu schicken, ist ganz einfach verboten.

Wenns überhaupt gelesen wird (und nicht wegen Betrugs- und/oder Malwarerisiko oder einfach Genervtheit sofort wegkommt), sind solche Mails außerdem bestenfalls Zeitverschwendung für die Empfänger (Löschen usw.). Es gibt Statistiken, dass 86% der Leute nie im ganzen Leben auch nur ein einziges derartiges Mail überhaupt richtig gelesen haben....
Kann schon sein, dass die Kosten der Mails durch die wirklichen Verkäufe wieder reinkommen, aber auch die Zeit vom Verkäufer könnte besser eingesetzt werden...

Dritter Punkt, Spammen => Spamblocklisten => Und schon kommen deine Mails gar nicht mehr an.

... lass es einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Technipion

Erfahrenes Mitglied
#4
Hallo Resuser,
sheel hat da absolut Recht. Ich persönlich melde und blocke sofort sämtliche E-Mails die ungewünscht kommen oder deren Anzahl meine Gedult deutlich überfordert. Die beste Möglichkeit für ein junges Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen, ist durch reine Qualität. Gegebenenfalls kannst du deinen Kunden einmalig(!!) anbieten ihre gute Erfahrung auf Social Media Plattformen zu teilen.

Denk immer daran: Der Kunde ist König, und Könige mögen keinen SPAM...

Gruß Technipion
 
#6
Ich bin noch ganz neu im Thema, aber versuche hier mein Glück. Was ich aber schon weiss, ist die gesetzliche Grundlage. Verzeiht mir den ein oder andere Fehler :)
Wenn du jemanden einen Newsletter zukommen möchtest, dann muss der Besucher durch das Double Opt-In Verfahren durch. Bedeutet: Er gibt seine eMailadresse im Formular an und bekommt darauf hin eine Bestätigungs-eMail. In der eMail bestätigt er nochmals seine Eintragung und erst dann darfst du im ein Newsletter zuschicken. Ich glaube, dass du auch nur zu diesem Thema, wofür er sich eingetragen hat auch etwas zuschicken darfst und er muss die Möglichkeit einer Austragung bekommen. Also in jeder Email.
Ich hoffe, dass alles richtig verstanden wird.
 
#7
1. Kaltaquisition per eMail ist verboten, wie schon erwähnt wurde
2. Ich blocke, lösche UND melde derartige Mails ausnahmelos
3. Ich werde NIEMALS bei einem Unternehmen kaufen, das mich mit Mailmarketing bedrängt, weder direkt auf Grund einer einzelnen Mail, noch in Zukunft, lange nachdem die Mailaktion wieder abgeebbt oder beendet ist. Ich habe ein Elefantengedächtnis. Eine einzige unaufgeforderte, unerwünschte Mail führt direkt dazu, dass ich das Unternehmen für alle Zeiten und unwiderruflich meide wie der Teufel das Weihwasser.

Fazit:
Allein der Versuch führt bei mir direkt zu dem genauen Gegenteil dessen was sich der Absender erhofft.
 

Taveur

Grünschnabel
#8
Ich teile eure Meinung nicht ganz. Also eins sei erst mal gesagt. Ihr habt natürlich vollkommen recht mit den Spam-Mails. Alles was nicht per Double Opt-In Verfahren ordnungsgemäß daherkommt, ist einfach nur dreist und frech. Und sollte auch gemeldet werden.

Aber um auf deine Frage zurückzukommen Resuser, macht es natürlich absolut Sinn sehr viel E-Mail Marketing zu betreiben. Halt nicht um auf dich aufmerksam zu machen, sondern um Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten. Vor allem für ein junges Unternehmen ist es sehr lukrativ. Es ist günstig und bringt dafür einen hohen ROI. Man muss sich auch vor Augen halten, dass User die Newsletter einer bestimmten Firma erlauben in der Regel auch sehr interessiert an deren Produkten sind.

Es gibt Statistiken, dass 86% der Leute nie im ganzen Leben auch nur ein einziges derartiges Mail überhaupt richtig gelesen haben.....
Das mag sein. Aber allein der Betreff und das Lesen dessen ist psychologisch super wirkungsvoll. So hat der Kunde das Unternehmen ständig auf dem Radar, ob er die Mail nun anklickt oder nicht. Bei einem nächsten Kauf, wird er sich somit wahrscheinlich weniger für die Konkurrenz entscheiden, weil er eine leichte emotionale Bindung zu dem Produkt hat. Ich möchte an der Stelle natürlich auch ein paar Zahlen nennen.

- 70 Prozent aller Online- Benutzer haben angegeben, dass Sie noch nie E-mails ungeöffnet gelassen haben, die ihnen von ihren Lieblingsmarken zugeschickt worden sind.
- 44 Prozent der E-Mail-Empfänger tätigten einen Kauf auf Basis einer Werbe-Mail.
- 64 Prozent der Menschen sagen, sie würden eine E-Mail aufgrund der Betreff-Zeile öffnen

Man sollte Mails auch nur maximal 2x im Monat versenden. Die Arbeit dahinter sollte also nicht riesig sein. Vor allem weil Newsletter einfach nur aus den News bestehen sollten, die aus den letzten Tätigkeiten des Unternehmens vorgegangen sind und für den Kunden interessant sind. Es ist also nur ein plumpe Zusammenfassung, wenn man so will. Zusätzlich sollte man sich fragen, warum so viele Firmen E-Mail Marketing betreiben. Anscheinend rechnet sich das sehr für die, sonst würden sie es lassen.

Um nochmal auf die Betreffzeile zurück zu kommen. Das ist wirklich die absolute Eintrittskarte für erfolgreich Newsletter. Ich habe dir hier noch einen längeren Artikel zu dem Thema rausgesucht. Die erklären da alles sehr schön wie ich finde. Wichtig ist aus meiner Erfahrung wirklich, dass man seine Kunden kennt. Wenn man ein gutes Bild davon hat, wer die Mails öffnet und was diese Person antreibt, beantworten sich viele Antworten von selbst. Aber allgemein zu E-Mail Marketing sage ich: Go!
 
#9
@Taveur Wir gehen da von anderen Situationen aus - Mails die man explizit haben will, vs Mails die ungefragt massenweise (und oft ohne annähernd interessanten Content) kommen.

Dass ein selbst bestellter und qualitativer Newsletter was bringt (zumindest bei Leuten, die sich Newsletters selbst bestellen) unterschreib ich sofort...
 
#10
Ich glaube, wir können diesen Thread getrost beerdigen. Der User hat sich seitdem er sein Anliegen vor mehr als 2 Monaten gepostet hat nicht mehr hier blicken lassen. Er ist also imho gar nicht an den Antworten interessiert und hat mutmaßlich noch eine Menge zu lernen im Bereich Kommunikation ... weit über das spezifische Thema Email Marketing hinaus. ;)
 
#12
Hello!

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das E-Mail Marketing generell schon ziemlich skeptisch sehe. Teilweise habe ich da auch manche Unternehmen auf die "Blacklist" gesetzt, weil diese wirklich konsequent alle 2-3 Tage eine E-Mail rausgehauen haben und irgendwann war es nicht mehr interessant, sondern schlichtweg nur noch nervig.

Vor allem würde ich diese Tätigkeit eher nicht selbst machen, wenn ich damit nicht über ausreichend Erfahrung und Kompetenz verfüge. Habe solche Sachen generell ausgelagert, da weiß ich nämlich, dass diese das jeweils mit Maß und Ziel machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Technipion

Erfahrenes Mitglied
#13
Okay, FlavioRosendal hat sich mal schnell den Defi geschnappt und den Thread wiederbelebt :D

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das E-Mail Marketing generell schon ziemlich skeptisch sehe. Teilweise habe ich da auch manche Unternehmen auf die "Blacklist" gesetzt, weil diese wirklich konsequent alle 2-3 Tage eine E-Mail rausgehauen haben und irgendwann war es nicht mehr interessant, sondern schlichtweg nur noch nervig.
Exakt, das war ja auch schon so der allgemeine Konsens hier.
Kurzgesagt: E-Mail Marketing Nope, Newsletter und Updates (z.B. Änderungen der AGB) gut - wenn die Frequenz nicht zu hoch ist.

Ich möchte an dieser Stelle gerne mal aktuelle News in den Raum werfen. Google hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie GMail überarbeitet haben. Unter anderem gibt es ein neues Design, und eine neue KI. Mal abgesehen von den vielen Google-typischen Features wird sie unter anderem eine Erkennung von Newslettern und ähnlichem im Gepäck haben. Die Presse ist sich da nicht 100% einig (wie immer), aber manche Journale schreiben, dass sie sogar Benutzer automatisch von Newslettern austragen kann (oder es ihnen wiederholt anbietet), falls diese die Newsletter nicht regelmäßig lesen. Und wir wissen alle: Wenn Google so etwas einführt, dann wird es sich womöglich als Branchenstandard etablieren. Also das mit den Newslettern (und dem SPAM) dürfte in Zukunft sehr interessant werden...

Dass ein selbst bestellter und qualitativer Newsletter was bringt (zumindest bei Leuten, die sich Newsletters selbst bestellen) unterschreib ich sofort...
Ja es kommt darauf an. Leider kann man ja oftmals nur ein Häkchen setzen, und nicht auswählen wie oft man gerne Mails erhalten würde. Außerdem: Wenn Kunden ein Interesse an einer Seite haben, schauen sie dort wohl auch öfters vorbei. Ein kleiner <div> mit den neuesten Inhalten bringt daher imho viel mehr (so wie tutorials.de einen hat - wenn er auch manchmal ein paar Minuten braucht :D). Ich z.B. schaue regelmäßig (mehrmals am Tag) hier vorbei, logge mich aber nur sporadisch ein um Fragen zu beantworten. Bin mir sicher das machen sehr viele User im ganzen Internet so.

Da kam mir gerade ne nette Geschäftsidee, die ich gerne teilen würde, falls jemand sich daran setzen will. Ein Webservice der Newsletter bündelt. Die Betreiber der Seite könnten da 14-tägig ihre Newsletter hochladen, und der Service würde dann 14-tägig eine E-Mail an die Abonennten rausschicken, in der die Newsletter von vielen Websites gebündelt sind. Im Prinzip wie eine Zeitung.
Ohje ich schweife wieder ab :'D

Hmm. Bitte achte bei sowas auf deine Formulierung, das wirkt irgendwie wie schamlose Werbung und wird hier im Forum nicht so gerne gesehen...

Gruß Technipion
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: