Wie arbeitet man als Trainer für Webdesign?

dodo123

Mitglied
Hallo. Ich würde gern als Trainer für Webdesign arbeiten, also so mit Schwerpunkt Frontendentwicklung, HTML, CSS, oder auch Wordpress. Mich würde dabei interessieren, wie man als Trainer in diesem Bereich genau arbeitet. Lässt man sich von Interessenten buchen, also von Unternehmen für innerbetriebliche Schulungen und arbeitet dann auf Abruf oder lässt man sich eher bei einem privaten Bildungsträger anstellen? Es gibt ja bei diesen Einrichtungen für Erwachsenenbildung diverse Kurse für Word und Excel zum Beispiel. Diese Kurse werden ja auch von Trainern abgehalten, die dann vermutlich auf freiberuflicher Basis arbeiten.
Was ich auch noch wichtig finde: Welche Qualifikationen bzw. Zertifikate sollte man haben, damit man in dem Bereich erfolgreich arbeiten kann. Ich hatte mal einen Word-Kurs besucht und die Trainerin dort hatte glaube ich selbst diverse Zertifikate für Office. Nun gibts ja für webdesignspezifischen Kram nicht unbedingt so viele anerkannte Zertifikate, die auf dem Arbeitsmarkt was taugen, außer die von Adobe, die glaube ich sehr hoch angesehen sind. Aber die sind ja für die einzelnen Programme und nicht für so grundsätzliche Themen wie HTML und CSS.

Mich würde deswegen interessieren, was man so mitbringen sollte, wenn man diese Tätigkeit über längere Zeit professionell betreiben möchte und würde mich über eure Antworten freuen.

Grüße

Dodo
 

Martin Schaefer

Administrator
Hi Dodo,

komplett frei arbeiten dürfte zumindest anfangs schwierig sein, da du dich vermutlich mit der Kundenaquise als Anfänger richtig schwer tun wirst. Keine Referenzen zu haben ist immer schlecht.

Wenn du zunächst für ein Trainingcenter arbeiten willst (auf freiberuflicher Basis):
Viele dieser Trainingcenter setzen didaktische Ausbildung voraus, z.B. ein CompTIA CTT+ Zertifikat. Das eine oder andere Fach-Zertifikat passend zum Thema deiner Kurse könnte sicherlich helfen, ist aber weit weniger wichtig, als das didaktische.
Am besten fragst du einfach mal bei ein paar größeren Training-Providern (Bildungseinrichtungen) an, was für Voraussetzungen sie für ihre Trainer haben. Die sind da in der Regel sehr offen, schon deshalb, weil sie die nötigen Zertifizierungs-Kurse selbst anbieten, haha.

Mein ganz persönlicher Eindruck (als zertifizierter Adobe Photoshop Expert):
Der Wert dieser Zertifikate wird in gestalterischen Themengebieten massiv überschätzt. Viel mehr als ein zusätzlich schmückendes Banner auf der eigenen Homepage kommt dabei nicht rum. Diese Zertifikate basieren eben nicht auf gestalterischen Fähigkeiten und auch nicht auf didaktischem Können, sondern beweisen lediglich, dass du zumindest Teile des Handbuchs gelesen hast und in mehr oder weniger groben Zügen die Funktionalitäten der Software kennst.

Hoffe das hilft dir erstmal weiter.

Gruß
Martin