Wie AGB-Inhalt widersprechen?

GFX-Händchen

Erfahrenes Mitglied
Wie kann man einem AGB-Inhalt - speziell auf eine Klausel - widersprechen?:confused:

Firma ist eine Druckerei bei der ich drucken lassen möchte!

Beispiel:
Kunde kommt zu mir, möchte XY über mir drucken lassen und die Druckerei druckt für mich den Kundenauftrag.

AGB-Inhalt:
1. Mit Zustimmung des Auftraggebers können wir auf Vertragserzeugnissen in geeigneter Weise auf uns hinweisen. Eine Zustimmung durch den Auftraggeber kann nur verweigert werden, wenn er ein überwiegendes Interesse daran hat.

2. Wir behalten uns vor, auch ohne ausdrückliche Zustimmung des Auftraggebers, Belegexemplare der Aufträge als Qualitätsmuster an Dritte zu versenden.
Man möchte aber vll. nicht, dass diese seinen Kunden, für die man etwas drucken lässt, etwas zuschicken!
 

Gumbo

Erfahrenes Mitglied
Verhandle mit der Druckerei einen Vertrag aus, der diese Klausel ungültig macht. Da ein Vertrag immer eine Übereinkunft zweier (oder mehrerer) Parteien ist, wirst du ohne die Zustimmung der Druckerei nichts machen können.
 

Pumafire

Grünschnabel
gegen welchen teil davon hast du denn etwas? Eins oder Zwei? Wenn zwei, dann wuerde ich sagen (kenn mich mit sowas aber mal ueberhaupt nicht aus :rolleyes:), dass sie, so wie ich dass verstanden habe, auch ohne ausdrueckliche Zustimmung diese Dinge an Dritte versenden. Da steht jedoch nichts davon, dass du es ihnen nicht verbieten kannst, wenn ich das richtig verstanden habe, kannst du ihnen also vielleicht verbieten, diese Belegexemplare oder was auch immer an Dritte zu versenden? So hab ich das jedenfalls verstanden, kenn mich damit aber ueberhaupt nicht aus, also lass dir lieber noch ne andere Meinung sagen ^^