Wettbewerbsrechtliche Relevanz der Datenschutzerklärung

Wolkenbruch

Mitglied
Deute ich die Informationen aus dem folgenden Artikel richtig, dann ist laut einem recht aktuellen Gerichtsurteil auch eine fehlende Datenschutzerklärung abmahnbar!

Wie seht ihr das? Ich dachte bis dato immer, eine Webseite bräuchte nur ein Impressum!

Gerichtsurteil: Fehlende Datenschutzerklärung ist wettbewerbswidrig – doppeltes Haftungsrisiko für Dienstleister

Mangelhafte Datenschutzerklärungen können eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung auslösen. Das hat das Oberlandesgericht Hamburg Ende Juni geurteilt. Eine Entscheidung, die auch für Freiberufler und Selbständige Konsequenzen hat: So ging es vor Gericht um die Frage, ob neben dem Dienstleister (in diesem Fall der Agentur) das beauftragende Unternehmen in Anspruch genommen werden kann. Für Dienstkleister bedeutet das ein doppeltes Haftungsrisiko, von ihren Kunden bei Schlechtleistung gleich zweifach zur Verantwortung gezogen zu werden.

Quelle: exali Infobase
 

sheel

I love Asm
Hi

ich lese da nichts von Webseiten im Speziellen, sondern generell Gewerbe betreffend
Aber wenn du irgendwie auf der Seite (Kunden-)Daten sammelst/verarbeitest
dürfte eine Datenschutzerklärung nicht verkehrt sein.
 

Wolkenbruch

Mitglied
Sorry, hatte vergessen einen weiteren Teil des Artikels mit in das Zitat einzubeziehen, aus dem deutlich wird, dass es sich bei dem konkreten Fall um eine Landingpage handelte, also eine Webseite.

Der Betreiber wurde abgemahnt wegen fehlendem Impressum aber auch wegen einer fehlenden Datenschutzerklärung.
 

vfl_freak

Premium-User

Neue Beiträge