Welchen Antivirus/Firewall?

IcomY

Grünschnabel
Keine Firewall von Drittanbietern. Nutze die Windowsinterne, alles andere ist absolut kein Sicherheitsgewinn. Nutze zu diesem Thema auch die Forumsucher hier.
gib mir mal deinen Rechnernamen und morgen kannst du das System neu installieren ... is ein Scherz aber würde der Wahrheit entsprechen, du brauchst nur eine Stunde nach Registrierungs ID suchen von irgendwelchen Programmen dann ist dein Rechner verseucht, und bei vielen Trojaner adware und Viren weist du noch nicht mal das der Rechner ein offenes Buch ist!.. und außerdem wenn dem so wäre wie du sagst müsste ja zu allererst die Win Firewall anspringen bei einer Bedrohung, tut sie aber nicht hab ich getestet, guter Rat an dich ändere in der Registry die Pif Datei in Pi_ die Dateien haben keinen nutzen mehr... mehr unter http://www.newstown.de/pc-tunen.shtml erste info
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!
.....und außerdem wenn dem so wäre wie du sagst müsste ja zu allererst die Win Firewall anspringen bei einer Bedrohung, tut sie aber nicht hab ich getestet.....
Damit nicht genug.
Die Windowsfirewall öffnet auch ungefragt Ports.
Ich habe z.B. XAMPP Lite als portable Version (von PortableApps.com) auf meinem USB-Stick (also nichtmal installiert).
Nach dem 1. Start von XAMPP Lite hat die Windowsfirewall Apache und MySQL ungefragt zugänglich gemacht (auch für Zugriffe von aussen).
Garnicht auszudenken was die Windowsfirewall auf Fremdrechnern für Sicherheitslücken regelrecht reinreisst, nur weil ich dort mal kurz meinen USB-Stick einstöppsel.
Mit anderen Worten: die Windowsfirewall selbst ist ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko (obwohl sie ja eigentlich zur Sicherheit beitragen sollte ;) ).

Ich persönlich traue der Windowsfirewall eh nicht, wer weiss was die alles ungefragt nach MS sendet.
Und nein, ich habe nichts zu verheimlichen.
Ich bin halt nur der Meinung dass es niemanden etwas angeht was auf meinem PC so los ist (und MS "spioniert" ja bekannterweise gerne).

Nun aber genug dazu!

Ich schwöre seid Win95 auf ZoneAlarm.
Wenn ein neue Anwendung "raus" will, dann fragt mich ZoneAlarm erstmal was gemacht werden soll.
Hier habe ich 3 Entscheidungsmöglichkeiten:
1. Immer zulassen.
2. Nie zulassen.
3. Immer erst fragen.

Punkt 3 ist dann interessant, wenn es sich um eine Anwendung handelt die man nur selten nutzt.
So werden notwendige Ports nur temporär (bis zum beenden der Anwendung) freigegeben.

@Finalplayer_Ryu, warum Du Probleme mit ZoneAlarm hattest, lässt sich für mich nicht nachvollziehen.
Ich vermute aber dass Du die Windowsfirewall nicht deaktiviert hast.
Dann sind Probleme eigentlich schon vorprogrammiert, denn woher soll die eine Firewall wissen was die andere zulässt/verbietet?! ;)
Zumindest unter XP läuft ZoneAlarm ohne Probleme (Windowsfirewall deaktiviert).
Unter Vista bin ich noch nicht dazu gekommen ZoneAlarm zu installieren (daher auch die o.g. Erfahrung mit Apache/MySQL und noch anderen Anwendungen).
Höchstwahrscheinlich bräuchte ich aber auch eine neuere Version (ich habe noch irgendeine 4.x Version). :(

Normalerweise würde ich ja gerne Kaspersky Antivirus nutzen, aber Lizenzen für rund 140 Euro/Jahr ist mir die Sicherheit dann doch nicht wert. :mad:
Mit BitDefender AntiVirus bin ich irgendwie nie zufrieden gewesen.
Derzeit nutze ich daher AntiVir von Avira (Free-AV).
Zu Symantec sage ich nur soviel:
Das einzig brauchbare was sie (meiner Meinung nach) rausgebracht hatten, war der Norton Commander 5.x für DOS.

Gruss Dr Dau

[edit]
.....weil ich mal gesehen hab, was fürn Müll nach ner normalen "Deinstallation" zurück bleibt.
This is not a Bug, it's a Feature. ;)
[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:
@Finalplayer_Ryu, warum Du Probleme mit ZoneAlarm hattest, lässt sich für mich nicht nachvollziehen.
Ich vermute aber dass Du die Windowsfirewall nicht deaktiviert hast.

Windows Firewall aktiviert: NEIN
Das erste was ich nach ner Installation von Windows mach is die Windows-Firewall deaktivieren. Mit ZoneAlarm hatte ich ja bisher auch keine Probleme, aber das Problem, dass ich jetzt hab, wurde durch das deinstallieren von ZoneAlarm ausgelöst und wie bereits oben genannt, hat die neuerliche Installation von ZoneAlarm, das Problem nicht wieder aufgehoben.
 

IcomY

Grünschnabel
Windows Firewall aktiviert: NEIN
Das erste was ich nach ner Installation von Windows mach is die Windows-Firewall deaktivieren. Mit ZoneAlarm hatte ich ja bisher auch keine Probleme, aber das Problem, dass ich jetzt hab, wurde durch das deinstallieren von ZoneAlarm ausgelöst und wie bereits oben genannt, hat die neuerliche Installation von ZoneAlarm, das Problem nicht wieder aufgehoben.

aber du kannst ja jetzt nochmal das ZoneAlar installieren und die regeln ändern dann zone Alarm wieder deinstallieren und das Problem sollte aus der Welt sein, denn die Reste und Einstellungen sind ja weg.... das andere ist noch schau mal unter msconfig mal nach ob da noch einträge aktiviert sind von ZoneAlarm.. aufrufen tust du das über Start Ausführen und msconfig eintippen dann entern schau da mal unter Systemstart und Diensten nach :)
 

IcomY

Grünschnabel
Beim deinstallieren von ZoneAlarm werden alle Regeln gelöscht und Dienste gibs auch keine mehr.
da wäre ich mir nicht so sicher, hast du mal von Hand das System nach Spuren durchsuchen lassen zum Beispiel Zone*. oder über *zone*. das gesamte System mit einbeziehen denn ich geh davon aus es war ja schon gelöscht aber ohne Revo... da gibt es gewiss noch was und dann würde ich das Zonealarm installieren und dann Zonealarm deaktivieren und über REVO Uninstall deinstallieren
 
Bringe dein System erst mal in ordnung
Hab ich nun gemacht und leider noch immer dasselbe Problem, trotzdem danke, weil ich mal gesehen hab, was fürn Müll nach ner normalen "Deinstallation" zurück bleibt.

Ich habs mit Revo gemacht, nun gut, ich hack das ganze mal als gelöst ab, weil ich ja eh nicht ums System neu aufsetzen rum komme (ich hab bevor ich hier aufs Forum gepostet habe auch schon einiges ausprobiert... und ich hab schon mindestens doppelt soviel zeit in das "Problemchen" investiert als Backup + Windows neu aufsetzen + Programme wieder installieren gedauert hätte.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Wenn Du Windows und Deine (verlässlichen) Programme neu installiert hast, solltest Du ein Festplattenimage erstellen.
Dieses lässt sich wesentlich schneller wieder zurückspielen als den ganzen Kram zu installieren/konfigurieren.
Dann kannst Du so viel am System "rumspielen" wie Du willst. ;)

Partimage (kostenlos) soll ganz gut sein.