Webdesigner was ist das?

GFX-Händchen

Erfahrenes Mitglied
@one6666
Du hast (leider) eine ganz falsche Vorstellung vom Webdesiner!
Wie der Name es schon sagt kann ein Webdesigner Designs erstellen, d.h. aber noch lange nicht, dass er HTML, CSS, PHP, MySQL etc. super beherrscht oder dies überhaupt kann!

WebDeveloper, WebEntwickler sind Leute die HTML, CSS, PHP etc. können...
 

Another

Erfahrenes Mitglied
Dein Berufswunsch geht, wie GFX-Händchen bereits bemerkte, in eine entgegengesetzte Richtung, als das was du dir unter dem Mediengestalter vorstellst. Du gehst somit eher in die Richtung Programmierer, da du coden willst und es dir nicht ums Design an sich geht.

Nur so:
Der Mediengestalter für Digital- und Print sucht sich vor Antritt seiner Ausbildung aus, welche Richtung er einschlagen will, Digital oder Print (non print oder print). Da man heutzutage vielseitig sein muss um Chancen auf dem Markt zu haben, muss er dennoch reichlich von dem lernen, was er nicht gewählt hat - womit der Beruf vor einigen Jahren eh mehr oder weniger zu einem einzigen wurde (eigentlich stecken da gut 7 Berufe drin). Aus meiner Erfahrung wird dem M. f. D- u. P. generell nicht allzuviel mehr als HLML/CSS, Flash und etwas leichte Programmierung mit auf dem Weg gegeben (sind nur ma jetzt die Sachen davon, die dich in etwa reizen). Wer darüber hinaus mehr lernen will, muss (wie im Grunde sein weiteres Leben danach auch) autodidaktisch handeln oder Kurse besuchen. Der Mediengestalter dient als Allrounder(, auch der für Bild und Ton), der eher fürs Visuelle, sowie die Idee u. das umzusetzende Konzept zuständig ist, aber auch verstehen muss, wie bspw. seine Grafik überhaupt auf eine Homepage eingebunden wird u. worauf er somit achten sollte.
 
Zuletzt bearbeitet: