Was verdient ein ITSE?

AIKler

Erfahrenes Mitglied
Ich mache grad die Ausbildung zum ITSE und möchte mich jetzt bei kleineren und größeren Firmaen bewerben. Davor machte ich meinen AIK (Assistent für Informations- und Kommunikationstechnik)
Leider wollen die immer eine Angabe der Gehaltsvorstellung. Da gehen die Meinungen aber richtig außeinander.
Jetzt will ich des mal hier nochmal abchecken bevor ich mich unter Wert oder total Überteuert anbiete ;-)

Vielen Dank für Eure Hilfe
 

ZodiacXP

Erfahrenes Mitglied
Verheiratet / Unverheiratet?
Kinder?
Alter?

Würde den Siemens-Kurs empfehlen: 1850,00 EUR brutto (glaub das war der) ;)
Denk aber dran das manche dann so dreist sind und schreiben: "Ihrer Gehaltsvorstellung konnten wir wie folgt entgegenkommen: 1500,00 EUR brutto" :D
Ruf doch mal einen Betrieb fernab deines Bewerbungsortes von RWE, Siemens und ähnlichen an und frag.

Links:
http://www.heise.de/ct/Ergebnisse-der-c-t-Gehaltsumfrage--/artikel/124713
http://www.heise.de/ct/Wer-verdient-wie-viel--/zoom/124713/2
http://www.heise.de/ct/Wer-verdient-wie-viel--/zoom/124713/6
 
Zuletzt bearbeitet:

AIKler

Erfahrenes Mitglied
ich vermute mal noch Unverheiratet zu dem Zeitpunkt
und ich hoffe dann auch noch keine Kinder

Alter dann 23
ist aber alles ;-)

Danke
 

Leola13

Erfahrenes Mitglied
Hai,

Verheiratet / Unverheiratet?
Kinder?
Alter?

Würde den Siemens-Kurs empfehlen: 1850,00 EUR brutto (glaub das war der) ;)

Was hat den verheiratet, Kinder, (Alter) mit dem BRUTTO-Einkommen zu tun
Das spielt doch nur beim Netto ein Rolle. .... und Netto interessiert den Arbeitgeber nicht.

Du sprichst von 1850 Brutto. In den angegebenen Links steht ein Durchschnit von ca. 40 - 45 T€ pro Jahr. Dies entspricht ca. 3000 - 3800 € pro Monat.

Hast du dich vertan, oder hab ich es nicht verstanden ? :-(

Ciao Stefan
 

ZodiacXP

Erfahrenes Mitglied
Also er wurde gefragt was er sich so vorstellt und da sind diese Faktoren schon mit einzubeziehen.
Älter als ca. 26 und Zivi gewesen sollte ca. 70 € mehr verlangen als einer der unter 25 ist, da man seine Krankenversicherung selbst trägt und nicht mehr über die Eltern versichert ist.
Kinder sind im Soli-Zuschlag drin als Kinderfreibetrag, aber mit dem dort ersparten hat man den kleinen gerade mal was zu Essen gekauft. Das Kindergeld von knapp 150 EUR (k.A. wieviel) hilft sicherlich aber man rechne mal Miete für größere Wohnung, Heizung, Wasser, Strom, Kleidung, Versicherung, Spielsachen, Schulkram und sonstigen Tüngel dagegen.
Wenn die Frau jetz noch zuhause bei dem Kind bleiben muss oder sowieso nicht arbeitet hat man "noch ein Maul mehr zu stopfen".

Die 40-45 Tausend EUR pro Jahr haben mich zunächst auch irritiert gegenüber den 1850 EUR nach ITSE-Ausbildung von denen man bei Siemens hört. Daher habe ich den Link uzm Artikel als erstes dazu getan, da "Unabhängig von der konkreten Berufswahl" (Zitat: http://www.heise.de/ct/Ergebnisse-der-c-t-Gehaltsumfrage--/artikel/124713) ein Mittelwert errechnet wurde.
Bei der tiefer gehenden Grafik (http://www.heise.de/ct/Wer-verdient-wie-viel--/zoom/124713/6) findet er sich dann erstmal ganz unten wieder - leider. Früher reichte es PC richtig zu schreiben, heute sucht man fertige am besten mit Diplom zum Dumping-Preis :p

btw: So seh ich das. Meine Meinung ist natürlich nur eine Richtlinie für das was AIKler draus macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

vfl_freak

Premium-User
Moin,

spannender als die oben erwähnten Kriterien wäre sicher noch die Frage, WO denn die Ausbildung stattfinden soll!

Ich denke mal, dass hier im Norden der Republik aufgrund niedrigerer Lebenshaltungskosten tendentiell eher weniger gezahlt wird als im so hoch gelobten - aber teureren - Süden!

Gruß
Klaus
 

Nico Graichen

Erfahrenes Mitglied
Bei der Gehaltsvorstellung, die vom potenziellen Arbeitgeber angefordert wird spielen weder Alter, noch Kinder noch der Familienstatus ein Rolle.
Tendenziell sollte man immer das angeben, was man beim alten Arbeitgeber auch verdient hat. Mehr wird es von allein (klingt komisch ist aber so ^^).

Da du derzeit in der Ausbildung bist, ist die Angabe deines bisherigen Verdienst natürlich nicht möglich. Hier kommt es darauf an, in welcher Region du wohnst.
Die Bruttogehälter können in hier zwischen 1200 und 2000 € schwanken.
Je nachdem wie hoch die Lebenserhaltungskosten in der Region sind, in der du dann wohnen willst solltest du dich in dem genannten Rahmen bewegen. Raum Köln oder München sind vom Lebensunterhalt sehr teuer, Raum Leipzig z.B. weniger.

Wie die Mieten am Bodensee ausschauen kannst du bestimmt besser beurteilen ;)
 

Neue Beiträge