VmWare Guest nur im lokalen Domänennetzwerk ohne Internetzugriff


floboof12

Grünschnabel
Hallo an alle,

folgende Situation.

Es werden Anwendungen gebraucht welche nur unter einem 32-Bit Betriebsystem laufen.
Damit diese Anwendungen laufen, müssen diese Zugriff auf Datenbanken im Domänennetzwerk (Windows Server 2016) zugreifen können.

Die Überlegung ist:

Ein Client mit Windows 10 (64-Bit) virtualisiert über VMWare ein Windows 7 (32-Bit) im Unity Modus. (Der User soll so wenig wie möglich von der VM bemerken).
Da Windows 7 das Supportende für Sicherheitsupdates erfahren hat wäre es schön, wenn diese komplette VM nur Netzwerk aber keinen Internetzugriff erhält.

Ist es möglich das ganze so einzurichten, das die VM zwar auf die Netzwerkfreigaben (ein einzelner Ordner würde reichen) Zugriff hat aber ansonsten komplett von der Internetverbindung aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen ist?

Virtualisierung ist für mich relativ neu dennoch gefällt mir das Konzept sehr. Die Frage betrifft lediglich die Sicherheit da ich nicht möchte, das irgenwelche Viren,Trojaner die VM von Windows 7 ausnutzen können.

Für eventuelle Antworten oder Anregungen bedanke ich mich im Vorraus.
 

zerix

Hausmeister
Moderator
Hallo,

ich denke nicht, dass die Frage noch aktuell ist, aber wie wäre es damit die VM über die Host-Firewall zu begrenzen?

Viele Grüße
Sascha