Verzögerungen formulieren

GFX-Händchen

Erfahrenes Mitglied
Wie formuliert man es am besten, wenn bei Verzögerungen der Kunde die Schuld hat?
Z.B. weil der Kunde mir gesagt hat er habe XY und im Nachhinein stellt sich herauß, dass XY nicht ausreicht oder doch nicht vorhanden ist.

Ich schreibe z.B.:
Sollten Verzögerungen auftreten, infolge von
I. Problemen von Lieferanten
II. Problemen Dritter (z.B. Maschinenausfall)
III. neuen Kundenwünsche
IV. ?
verlängert sich entsprechend der Leistungs- oder Liefertermin.
Kann man dann schreiben:
IV. Kundenverschulden:suspekt:
 

Leola13

Erfahrenes Mitglied
Hai,

wie wäre es mit : "Verzögerungen die nicht im Verschulden des / der blabla liegen"

Also quasi alle die nicht "DU" ? zu verantworten hast.

Ciao Stefan
 

GFX-Händchen

Erfahrenes Mitglied
Danke euch beiden.:)

@Leola13
Die Verzögerungen die ich aufgeführt habe, habe ich ja schon nicht zu verschulden.;)

@vfl_freak
Das hört sich schon sehr gut an.:)
Im Grunde selbiges wie ich meinte nur eben besser formuliert.;)
Dann müsste/könnte ich den Punkt III. auch weglassen, da dieser ja unter die Formulierung (Gründe, die der Kunde zu verantworten hat) fällt oder?:suspekt:
 

Neue Beiträge