[USB-Stick] Warum ist der so teuer?

mOnis

Mitglied
Moin,

warum ist der USB Stick 'ADATA Classic Series C008 - USB-Flash-Laufwerk - 64GB' so teuer?

Ich finde keine Informationen über die Schreib- und Lese-Geschwindigkeit. Ich wollte gerne mal die Funktion 'ReadyBoost' von Windows 7 testen, weil man ja sein RAM um bis zu 256GB erhöhen kann.

Oder reicht dafür auch ein gewöhnlicher USB Stick 3.0 mit 32 GB RAM für 20€?

Es gibt ja auch noch die Möglichkeit eine SSD über USB laufen zu lassen, die man dann auch sicher als 'ReadyBoost' laufen lassen könnte und somit nur die SSD als RAM laufen lassen könnte. Weil dann würde ich mir eine neue SSD kaufen und die alte 64GB SDD als zusätzlichen RAM laufen lassen.

Oh man, dass hört sich bestimmt nur so gut an, hat mal wieder bestimmt ein Haken :(

Grüße
mOnis
 

sheel

I love Asm
Hi

ja, sehr großer Haken:
Bei Readyboost gehts nicht um den Ram.
(Wäre auch Blödsinn, ein Medium mit begrenzter Beschreibbarkeit als Kurzzeitspeicher...)

Wikipedia hat gesagt.:
...als zusätzlichen Festplattencache einzubinden...
Festplatte, nicht RAM.

Und zum USB-Stick: Welcher Preis ist es denn, der dir zu teuer vorkommt?
 

mOnis

Mitglied
Argh stimmt, habe da ein bisscehn was durcheinander bekommen, zu viel am lesen gerade über so viele Sachen.

80€ wird mir da ausgespuckt. Ich habe meine SSD 64GB für 90€ bekommen. Da kann man doch gleich eine SSD kaufen.. ^^ und die SSD ist kleiner als ein Iphone behaupte ich mal :D
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Es sind immerhin 64GB.
32GB liegen im Schnitt bei ~40Eur,
64GB gehen bei ~85-90Eur los.

Eine SSD packst nicht mal eben an den Rechner, höchstens in einem Gehäuse, was wiedermals größer ist. Ein USB-Stick ist eben ein USB-Stick, und eine SSD eine SSD :) Und in der Regel hat eine SSD mindestens ein 2,5"-Maß, damit es nach Norm verbaut werden kann.

mfg chmee