Urheberrecht der Softwarefirmen an Screenshots

paja987

Grünschnabel
Hallo zusammen,

mit meinem ersten Forumbeitrag oute ich mich direkt mal als Spießer.
Nach dem was mir Google bisher so sagen konnte, sind Screenshots von Softwareprodukten urheberrechtlich geschützt. Von Microsoft gibt es ein Schreiben, welches die Benutzung von Screenshots in Dokumentationen unter bestimmten Vorraussetzungen (Nicht negativ, bestimmter Umfang, usw.) erlaubt. Aber wie sieht es mit den vielen anderen Produkten aus?
Machen wir hier einfach Augen zu und durch oder wisst Ihr mehr davon als ich? Oder habt Ihr beispielsweise durch Absprachen mit den Herstellern vorgesorgt?

Letzten Endes kann es den Softwarefirmen nur recht sein, dass deren Produkte hier aufgenommen werden. Was wenn aber jemand einen schlechten Tag hat ... ?

Viele Grüße

Patrick
 

paja987

Grünschnabel
Screenshots bei Tutorials.de

Da hat man mich wohl aufgrund des Betreffs in die Rechtsschublade geschoben. :confused:
Mir geht es hier nicht um eine Rechtsauskunft. Ich wollte nur wissen, wie man bei Tutorials.de mit diesem Thema umgeht. Habe mich da wohl missverständlich ausgedrückt.

Gruß

Patrick
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Nunja, ein Screenshot ist in dem Sinne ja auch eine Vervielfältigung.
Und da jedes Bild eh schon Urheberechtlich geschützt ist, könnte Dir damit eins reingewürgt werden.
Daher ist immer zu prüfen ob die Hersteller irgendwo die Genehmigung zur Verarbeitung ihrer Bilder geben.
Wenn es eine solche Genehmigung nicht gibt, solltest Du sie Dir auf jedenfall einholen.
Manchmal bieten die Hersteller aber auch extra ausgewähltes Material als Pressematerial an..... dort sollte auch ein entsprechender Vermerk vorhanden sein.

Klar kann es den Herstellern nur recht sein wenn man für ihre Produkte wirbt..... aber nicht jeder Hersteller sieht es so.

Gruss Dr Dau

PS: keine Rechtauskunft, sondern nur meine Meinung.
PPS: eine Rechtauskunft wirst Du eh nicht bekommen.
 

Mamphil

Erfahrenes Mitglied
Hi,

ich kann mir vorstellen, dass Screenshots hier im Forum als Zitat gelten und damit verwendet werden dürfen. Der Screenshot dient ja nicht zur Kopie der Software, sondern im Allgemeinen als Diskussionsgrundlage oder Illustration einer Fragestellung.

Mamphil
 

paja987

Grünschnabel
Hallo Mamphil

Die Idee mit dem Zitatrecht finde ich gut. Unter kurzem googeln habe ich aber leider ernüchterndes gefunden.
--------- Schnipp ---------------
die Verwendung von Screenshots, also einzelner Lichtbilder, aus einer Fernsehsendung (LG Berlin ZUM 2000, 513) wurden nicht als Zitate angesehen und waren unzulässig.
-------- Schnapp ----------
(gefunden auf http://call.tu-dresden.de/copyright/zitatrecht.htm )

Was für Fernsehscreenshots gilt wird sicherlich bei Software nicht anders sein.
Es ist schon seltsam - ein Auto darf ich von allen Seiten filmen und fotografieren und bei Software soll man die Urheberrechte verletzten.

Gruß

Patrick
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Wobei das genannte Urteil "nur" von einem Landgericht stammt..... es würde also noch den Weg der Revision geben. ;)
Aber recht hast Du..... manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln.
 

Mamphil

Erfahrenes Mitglied
Na ja, ein schützenswertes Werk muss auch immer eine gewisse Schöpfungshöhe haben. Bei Computerspielen ist diese sicherlich gegeben, bei einem Screenshot aus einem Anwendungsprogramm sieht das sicherlich schon grenzwertiger aus...

Zitate aus Urteilen traue ich eigentlich nie so ganz, weil die ganze Hintergrundgeschichte fehlt: Wozu wurden was für Bilder zitiert? Wenn ich mich richtig erinnere, verwendet ein Pro7-Comedian in seiner Late-Night-Show eine ganze Menge Zitate aus anderen Fernsehsendungen ("Maschendrahtzaun")...
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Besagter Comedian hatte doch grad erst wieder wegen irgend welcher Behauptungen Ärger bekommen. ;)
Die hatte er dann in einer nachfolgenden Sendung klargestellt..... aber nicht ohne andere Behauptungen aufzustellen. :D
Fortsetzung folgt. ;)
 

hela

Premium-User
Hallo paja987,

der Verweis [http://call.tu-dresden.de/copyright/zitatrecht.htm] in deinem Beitrag ist super, weil hier erklärt wird was eigentlich ein Zitat ist.

Ich habe das so verstanden: Wichtig ist, dass der Sinn und Zweck des Zitierens bei der Darstellung eines Sachverhaltes gewahrt wird und die Zitate "nur als Beleg, Erörterungsgrundlage oder sonstiges Hilfsmittel angeführt werden". Ich darf also sicherlich meine eigene Meinung zu einem Sachverhalt äußern und dabei Text- oder Bildzitate zur Unterstützung der Verständlichkeit meiner Darlegungen verwenden. Wenn ich aber (kommentarlos) einfach nur Text- oder Bildmaterial eines anderen Autors veröffentliche, weil ich sie vielleicht einfach nur gut finde oder sie vielleicht gut aussehen oder ich aller Welt zeigen möchte, dass ich kopieren kann, dann kann es schon passieren, dass das eben nicht als Zitat anerkannt wird.

Voraussetzung ist also, dass ich tatsächlich etwas eigenes sagen und nicht nur einfach fremde dekorative Bilder zeigen möchte.
 

paja987

Grünschnabel
Hallo hela,

ich habe so das Gefühl, dass es sich bei dem Thema um eine leichte Grauzone handelt. Wie Du bereits geschrieben hast, ist es für die Auslegung, ob etwas Kopie oder Zitat ist, enorm wichtig wie der Screenshot genutzt wird. (Ist ja auch vernünftig)
Um also auf der sicheren Seite zu sein, sollte man die Screenshots so gut es geht durch Erklärungen und Informationen untermauern, so dass das Bild in den Hintergrund gerückt wird und die Dokumentation im Vordergrund steht.

Eine weitere Information in dieser Richtung habe ich unter http://remus-hochschule.jura.uni-saarland.de/urheberrecht/gw05.html gefunden.

"Problematisch kann die Belegfunktion bei der Verwendung von "Screenshots" sein. Sie fehlt, wenn sich der Zitierende lediglich eigene Ausführungen ersparen und durch das Zitat ersetzen möchte. Zulässig sind sie aber beispielsweise in einer Rezension eines Computerprogramms, um die Bedienung zu erläutern."

Gruß
Patrick
 

Neue Beiträge