Team-Bildung Austausch von Fertigkeiten übers Internet

jkallup

Erfahrenes Mitglied
Naja, das mit innerhalb Deutschlands hat ja nach dem 2. Weltkrieg bekommen.
Da, wo alles zerstört war, Neuafbau von Italienisch und Türkischen Mitbewohner.
Der Krieg war ja ein gewollter und ist nicht ohne - damals 1920 war ja der Börsenkrach in Amerika,
das sich Global auswirkte.
Die Leute wollten nicht mehr investieren, keine Arbeit da war und alles dem Bach runter ging.
Dann kam noch der Schikkelhofer, der die Menge Irre gemacht hat.
Aber dieser Mann wurde nicht etwa mit 13 % der Bewohner in D geählt, sondern Größere Mächtige,
Bankiers waren die Strippenzieher, ist ja Heute nich anders.
Deshalb habe ich kein Verständnis für die rechte Szene hier, die diesen damaligen Trottel hinterher gelaufen sind
und Heute noch dafür braune Politik machen.
Naja, können halt nicht Alle auf der gleichen Seite des Bootes sitzen, da es sonst wegen den Ungleichgewicht
sinken würde.
Was dem Boot Deutschland betrifft, sind die Bürger auf Grund sozialer Brennherde aufgewühllt.
Das fängt doch schon in engeren Kreis an, in der Familie:
Pappa und Mamma haben keine Arbeit, werden unzufrieden, fangen an zu kiffen, trinken ...
Dann kommt noch der Falko (Mamma der Mann mit dem ... ist da..)
Ist schon nicht einfach das wieder gerade zu biegen, vor allem deshalb nicht, weil die Politik es geschafft hat,
die Menge zu entzweien.
Ich sehe so gut wie niemanden mehr bei Stammtischen...
Ach ich wieder, der Weltretter ;-p
Ich glaube, ich muss nachbabbeln: "Das schaffen wir nur zusammen" oder "Yes we can".
Alles und Jeder redet darüber - ändert sich was?
Ist wie damals bei BigBrother Staffel - keiner hats gesehen bzw. angeschaut - aber alle wussten bescheid drüber
wer was wann macht,
Und dann kommst ja noch dicker, diese NullBock haltung der Menschen oder diese Mitnahme Gesellschafft
alles umsonst haben wollen, aber nix für tun. Im Gegenteil - Mekkern ist ja besser, als frühs aufzustehen und
für 5 Euro arbeiten zu gehen - wir haben doch die Nachbarn, die das machen können.
Ich habe mich mal mit nen Deutschen unterhalten, der Rente, Kindergeld sowie vom Sozialamt unterstützt wird.
Dem habe ich verständlich machen wollen, das diese Mitnahme so eingerissen ist, das Jeder Arsch sich
einbildet, das die Hilfen hier in Deutschland drauf bestehen ums sie zu bekommen, aber von 24-18 Uhr im Nest
liegen und vor sich herbrabbel "DANKE DEUTSCHLAND".
Da könnt ich so nen Hals bekommen und Dich verstehen.
Aber Auswandern? Wohin? mit Was? - ich könntes das nicht - ich habe hier jeden Monat 100 Euro zur
Verfügung - nen Taschengeld, wenn ich manchmal sehe, wie Leute im Aldi einkaufen und nen fufi
auf die Kasse legen - und das jede Woche.
Oh man, und wenn man sich aufregt, bekommst ne klatsche - da sag ich auch immer: Es klatscht bald,
aber kein Beifall.
 

Neue Beiträge