Spline-Enden an Objekt fixieren? Oder doch PLA?

axn

Erfahrenes Mitglied
Hallo alle zusammen,

mich quält hier ein Problem für das mir (hoffentlich) wohl nur der richtige Lösungsansatz fehlt. Folgende Szene: Eine Ebene (oder Seite eines Würfels) ist durch mehrere Segmente geteilt und besitzt dadurch eine Anzahl von Punkten auf ihrem Umfang. Dieser Fläche gegenüber eine weitere Fläche (oder die gegenüberliegende Seite des Würfels) mit der gleichen Anzahl Punkte auf dem Umfang. In meinem Ansatz verwende ich den Würfel in einem Atom Array, um die "Verbindungen" der gegenüberliegenden Punkte als "Fäden" zu sehen und eine PLA Animation, um die Verdrehung der "Fäden" beim Drehen einer der Seiten des Würfels darzustellen. Das Problem ist, dass mir die PLA-Spur keine Kontrolle über die Form der zu drehenden Seite lässt. Wenn ich über die Zeit eine Drehung der Seite von 90° animiere, interpoliert Cinema die Bahn der einzelnen Punkte, wobei sich die Abmessung der Seite verändert. Ich müsste die Seite irgendwie als einzelnes fixiertes Objekt drehen können. Im Moment setze ich für jeden Key einen Frame per Hand was auf die Dauer sehr anstrengend und äußerst unflexibel ist. Vielleicht gibt es einen Ansatz mit Splines, in dem man eine Anzahl Splines an die Außenseiten zweier sich gegenüberliegender Ebenen heftet... Da will mir aber nichts geeignetes zu einfallen...

Kann jemand schieben..?

Vielen Dank

axn
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
[OT] Hey AXN, du lebst noch ? im Videoschnitt-Bereich lese ich ja gar nichts mehr von Dir [/OT]

mfg chmee
 

axn

Erfahrenes Mitglied
:offtopic: Danke der Nachfrage. Irgendwie hat man so viel zu tun und drückt sich dann um die ein oder andere immer wiederkehrende Frage, und dann ist man einfach raus.. Ich werd mich bessern.. :D
 

Mark

Cinema4D
Hi axn!

Ich weiß nicht, ob ich Dich recht verstehe, aber Du kannst mittels XPresso Punkte an Punkte heften, unabhängig ob Spline oder Polygon-Objekt.
-> so könntest Du die Position eines Punktes des Polygon-Objekts "lesen" und dies dem ersten Punkt einer Spline zuweisen -> die Spline beginnt immer an diesem Punkt ...

Liebe Grüße,
Mark.
 

axn

Erfahrenes Mitglied
Vielleicht ist es gar nicht so wichtig dass du mich richtig verstehst. Dein Tipp klingt gold wert. Magst du mir den Node oder den richtigen Ausgang nennen?

mfg

axn
 

Mark

Cinema4D
Hi!

Anbei mögliche Schaltung. Index = Nr. des Punktes, beginnend bei 0 vom Würfel und der Spline.
Alternativ könntest Du auch einfach ein Null-Objekt hierarchisch unterhalb des Würfels / der Ebene platzieren und dieses als "Position-Geber" nützen.
Wenn sich die Spline eher wie ein Schlauch verhalten soll, also von der Oberfläche des Würfels / der Ebene "senkrecht" starten soll, bietet es sich an, einfach zwei Null-Objekte zu nutzen und damit die ersten beiden Punkte einer B-Spline zu setzen (das zweite Null-Objekt zwingt die Spline also senkrechter zu bleiben) :)

Liebe Grüße,
Mark.
 

Anhänge

  • punktnode.jpg
    punktnode.jpg
    26,4 KB · Aufrufe: 367

Mark

Cinema4D
Hi!

Die zweite Version - die mit der B-Spline und den zwei Null-Objekten - in Bild-Form :)
Vielleicht interessiert's und ist's brauchbar ;)

Liebe Grüße,
Mark.
 

Anhänge

  • schlauchspline.jpg
    schlauchspline.jpg
    65 KB · Aufrufe: 337

axn

Erfahrenes Mitglied
Viiiielen Dank,

auf den ersten Blick sehen beide Schaltungen sehr vielversprechend aus. Ich poste dann meine Ergebnisse.

mfg

axn