Softwareentwickler Stundium abgebrochen, Gehaltsvorstellung

mw210

Grünschnabel
Hallo,

ich habe nach meinem Abitur eine Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht mit einem sehr guten Zeugnis. Habe dann Informatik studiert und musste dies im 8. Semester wegen endgültig nicht bestandener Prüfung abbrechen.
Ich habe nebenbei selbstständig als Entwickler gearbeitet und dabei das Studium zu stark vernachlässigt. Es hat mich einfach nicht mehr Interessiert. Beim Arbeiten hatte ich mehr Spaß und habe auch mehr (praktisches) gelernt als im Studium.
Ich habe zwar mehrere gute Referenzschreiben und gute Kenntnisse in Java, JEE, JavaScript, jQuery, HTML, CSS aber den Bachelor habe ich nicht.

Meine Fragen sind jetzt:

Wie formuliere ich das in meiner Bewerbung?
Welche Gehaltsvorstellung ist realistisch?
 

ikosaeder

Teekannen-Agnostiker
Ich würde in eine Bewerbung keine Gehaltsvorstellung reinschreiben.
Mit dem Lebenslauf ist es halt sehr schwierig. Etwas abgebrochen zu haben ist immer schlecht, schlechter als etwas mit schlechten Noten zu beenden.
Insbesondere, da du das Studium ja nicht abgebrochen hast sonder quasi rausgeworfen wurdest.
Ob ein Personaler die Referenzen oder die formale Ausbildung höher bewertet ist sehr subjektiv. Alle möglichen Formulierungen können für oder gegen dich ausgelegt werden.
Ich würde erstmal betonen, das die praktische Arbeit interessanter war und das die fehlenden theoretischen Kenntnisse dich dabei nicht behindert haben. (Ich gehe davon aus, du bist in einem sehr theoretischen Fach durchgefallen)
Es ist aber sehr davon abhängig, wo und für welche Position du dich bewirbst. Bei einem kleinen Startup, das Leute für praktische Sachen sucht, kannst du mit deinen Kenntnissen eher punkten als in einem großen Unternehmen mit etablierten Portfolio.
Gehaltsvorstellungen solltest du irgendwo zwischen Fachinformatiker und Bachelor ansiedeln, bzw von den Anforderungen der jeweiligen Stellen abhängig machen. Bei den Verhandlungen vielleicht kleiner anfangen und eine Gehaltssteigerung nach der Probezeit vereinbaren.
 

Bernhard12

Grünschnabel
Es kommt auf den Posten an für den du dich bewerben willst. Sicher kommt es dir zugute, dass du soviel Berufserfahrung hast und schon selbstständig tätig warst, aber trotzdem sieht so ein Studiumsabbruch oder besser gesagt, so eine nicht Beendigung des Studiums nicht sehr vorteilhaft in der Vita aus.
Ich kenne es aber auch so, dass neuerdings immer eine Gehaltsvorstellung in den Bewerbungen gewünscht und manchmal sogar gefordert wird. Aber sinnvoll ist es vielleicht nicht eine anzugeben.
 

manu801

Grünschnabel
Sry, ich weiß das ist ein altes Thema, aber im moment doch wieder recht aktuell, da viele Schwierigkeiten haben überhaupt eine Ausbildung zu finden aufgrund der Krise die momentan herrscht. Tatsächlich habe ich in meiner letzten erfolgreichen(!) Bewerbung eine konkrete Gehaltsvorstellung reingeschrieben (schreibt aber nicht irgenwas rein, nutzt solche Gehaltsvergleiche um den Durchschnitt zu ermitteln) und hatte umgehend ein Bewerbungsgespräch!