Software und Hausrecht

Sasser

Erfahrenes Mitglied
Guten Tag!

Ich habe eine kurze Frage. Und zwar hat ein User von mir zurecht eine lebenslange Sperre bekommen, meinen Dienst auf einer Webseite zu nutzen. Also er wurde von mir ausgeschlossen.

Nun hat das Webprojekt ein neuer Betreiber von mir gemietet und dieser User ist wieder aktiv. D.h. er hat sich neu angemeldet, mit der Bgründung ich könnte ihn nun nicht mehr sperren lassen. Die Software, sowie die Datenbank sind immernoch mein Eigentum und ich habe auch vollen Zugriff auf die Datenbank.

Wie sieht es nun rechtlich aus, dass ich diesen User einfach wieder sperren kann, zumal dieser nun bei dem neuen Betreiber (welcher alles nur gemietet hat) nun ein Moderator geworden ist?
 

ronaldh

Erfahrenes Mitglied
Wenn Du das Projekt vermietet hast, hast Du damit eigentlich auch nichts mehr zu tun, auch wenn Du noch Zugriff auf die Datenbanken hast.

Das wäre ungeführ so, als ob Du ein Haus mietest, und der Vermieter zuvor irgendjemand Hausverbot erteilt hätte. Dieser dürfte Dich dann nicht besuchen, obwohl er Dein Freund ist. Da geht natürlich auch nicht, denn der Vermieter kann nicht bestimmen, wen Du bei Dir ein- und ausgehen lässt.

Falls die Gründe für die lebenslange Sperre sehr gravierend waren (und sich nicht nur auf persönliche Differenzen bezogen haben) kannst Du natürlich mit dem Mieter (also Deinem direkten Geschäftspartner) sprechen, und ihm die Gründe darlegen. Die Entscheidung, ob er diese Sperre dann jedoch auch aussprechen will, liegen aber bei ihm, Du hast da keinen Einfluss.