Smarthome

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Die Dinger sind jetzt da.
Die App für iOS zumindest ist durchwachsen und auch nicht native fürs iPad aufgebaut. Das Design errinert mich an einen Alten Auftraggeber von mir, der Smartmeters hergestellt hat.
Es hat ne halbe Std. Gedauert die erste Steckdose bei mir im Netz angemeldet zu bekommen. Zwischendurch ist die App auch ein paarmal abgestürzt.

Dann ein Punkt der in meinen Augen echt ein NoGo ist, ich muss mich bei dem Hersteller anmelden da Funktionen über deren Server gesteuert wird und ohne Internetverbindung funktionieren die Steckdosen auch nicht.

Vom Design her sind sie zwar nicht das hippeste aber 1000mal schöner als alle anderen auf dem Markt.

Soviel zu meinem Resümee. Warscheinlich das nächste mal besser mehr Geld für hässlichere Steckdosen ausgeben.
 

Yaslaw

n/a
Moderator
Dann ein Punkt der in meinen Augen echt ein NoGo ist, ich muss mich bei dem Hersteller anmelden da Funktionen über deren Server gesteuert wird und ohne Internetverbindung funktionieren die Steckdosen auch nicht.

Ein ganz grosses NoGo und absolutes Kellerkriterium. Die Haussteckdosen über irgend einen Server beim Hersteller.... Da hilft nur die Anwendung des harten Teiles eines Vorschlaghammer auf die ausgabaute Steckdose. Schade um die Rohstoffe die in eine solche Frechheit verbaut werden.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
Moin,

also ich hab keine Aktien in der Firma;), aber bei mir hat es 2min gedauert mich einzuloggen.

Hier mal ein Bild des Interfaces.

Vielleicht eine blöde Frage was ist so schlimm daran das es über den Server des Anbieters läuft? #AufKlappRegenschirmFürShitstorm

Reicht wenn es mir einer erklärt ;)
 

Anhänge

  • IMG_2065.PNG
    IMG_2065.PNG
    240,3 KB · Aufrufe: 3

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
also das eine ist eben das die Funktion ohne Internet nicht funktioniert. Ist technisch auch anders lösbar.
Dann weiß der Anbieter genau wan Du zuhause bist und wann nicht. Mal davon abgesehen das der Anbieter eine chinesische Firma ist.
Der Anbieter kann sogar ermitteln welche Geräte Du gerade anschaltest den diese sind durch die Anschaltspannung identifizierbar.
Des Weiteren weiß ich ja nicht ob nicht noch jemand anderes da zuschaut da Du nicht eruieren kannst, zumindest kein Ottonormalnutzer, wie die Verbindung zu dem Server aufgebaut wird.

Grüße
 

Yaslaw

n/a
Moderator
Ganz einfach.
  • Eine Firma geht meine Verkabelung, Stromverbrauch etc. einfach nix an.
  • Wenn die Funktionen über die Firma läuft, heisst das auch, dass sie meine Steckdosen fernsteuern kann
  • Die Firma kann (und wird!) deine Gewohnheiten aufzeichnen
  • Die Server sind ev. nicht Sicher. Datediebstahl -> gewohnheiten ermitteln -> einbrechen
  • Deine Gewohnheiten können an Dritte verkauftwerden, die diese Informationen noch weniger etwas angeht.
  • Gehen diese Informationen übers Internet, können sie auch gehackt werden.
  • viele weitere Gründe können hier noch hinzugefügt werden
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Ich denke ich schick die zurück und kauf mir welche von AVM.
Dei arbeiten dann auch mit meiner Fritzbox zusammen. Aber zuerst frag ich bei denen mal an ob die auch so Schnüffelverbidnungen aufbauen.Die DECT200 kostet von AVM 44,95 das sind zwar 10 Euro mehr aber soviel ist mir meine Privatsphäre dann doch wert.
 

Yaslaw

n/a
Moderator
Ich warte immer noch auf den Online-Schuhbändsel, der über den Handy-Empfang meinem Smartphone mitteilt, dass sich der Knoten geöffnet hat
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Naja also mir geht's weniger darum. Dinge ein und aus zu schalten sondern um meine Stromfresser mal zu identifizieren.
Aber ich hab auch ein paar Steckdosen wo man mit der Hand nicht hinkommt um diese auszuschalten. Und z. B. Der Fernseher geht ja garnicht mehr aus.
 

Yaslaw

n/a
Moderator
Es gibt da So Zwischenkabel mit einem Schalter. So richtig langweilig Analog und Mechanisch. Da braucht es auch keinen Strom um herauszufinden ob per App der Strom eingeschaltet wird.
Du ersetzt eigentlich nur den Schlafmodus des Fernsehers durch den Schlafmodus der Steckdose. Aber irgendwo wird Strom gebraucht um zu warten bis ein Befehl kommt...