Samsung S8500 Wave bzw. bada-Betriebssystem


tombe

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo an alle,

ich muss zugeben das ich mich bis vor einiger Zeit nicht wirklich mit dem Thema Smartphone beschäfftigt habe und dementsprechen kenne ich mich in dem Bereich eigentlich auch nicht aus.

Jetzt habe ich mich aber entschlossen mir doch eines zu kaufen und blicke bei dem ganzen Durcheinander nicht durch.

Meine Vorgaben:
- vertragsfrei (habe eine Prepaid Karte und brauche keine € 50 im Jahr)
- Preisgrenze max. € 200
- eine brauchbare Kamera (vielleicht sogar mit Blitz)
- Videoaufnahme und -wiedergabe (dementsprechende Displayauflösung)
- ja und ich will auch telefonieren können!
- öffnen von PDF und eventuell auch Office Dateien wäre ganz schön (muss aber nicht)
- ein guter Terminplaner und ein Notizbuch (weil ich es dafür wohl am meisten brauche)

Was ich sicher weniger nützen werde sind die "Online-Dienste".

Bei meiner Suche bin ich immer wieder auf das Samsung S8500 gestoßen. Vom Preis und von den technischen Daten her wäre das eigentlich mein absoluter Favorit. Was mich da aber immer etwas stuzig macht ist das Betriebssystem "bada".

Deshalb meine Fragen an Euch:
- Kennt ihr vielleicht das Gerät und wenn ja wie gut ist es?
- Was hat es mit dem Betriebssystem auf sich?
- Findet man für das Gerät auch Apps aus verschiedenen Bereichen?
- Kennt vielleicht jemand ein vergleichbares Gerät mit Android?

Und natürlich die generelle Frage wo findet man einen seriösen aber günstigen Shop wo man sich dann eines kaufen kann!?

Danke Thomas
 
#2
Das Gerät an sich hat tolle Hardware mit einem immer noch beeindruckenden, hochauflösenden AMOLED-Display, eine vergleichsweise sehr lange Akkulaufzeit, macht für ein Handy prima Fotos und Videos, bedient sich flüssig und kann auch sonst eine ganze Menge. Ich habe es seit etwa 15 Monaten und mag es als Telefon bedeutend lieber als ein etwa gleich altes HTC-Android-Telefon (Desire), das ich von der Firma habe.

Bada ist, genau wie Android und letztlich auch iOS, ein Mobilbetriebssystem mit Unix/Linux-artigem Kern. Allerdings ist es eine Samsung Eigenentwicklung und die Entwicklung ist nicht so dynamisch wie z.B. bei Android, an dem etliche Entwickler bei verschiedenen Firmen mit Google zusammenarbeiten. In den nächsten Tagen wird wohl die Bada-Version 2.0 auf die Geräte ausgerollt, die bisher im Betatest ist. Damit soll sich das allgemeine Handling nochmals verbessern.

Es gibt natürlich einen eigenen AppStore, aber der kann von der Anzahl der Apps her bei Weitem nicht mit denen von Apple oder Android mithalten. Bei dem Handy wird aber erstens relativ viel mitgeliefert, z.B. können Office-Dokumente und PDF-Dateien bis zu einer gewissen Größe ohne Zusatzsoftware angesehen werden und Browser, E-Mail Client, Kalender, Notizen, Apps für soziale Netzwerke etc. sind heute im Lieferumfang sowieso selbstverständlich. Zweitens sind im Samsung Appstore natürlich trotzdem ein paar Tausend Apps für alles Mögliche dabei, darunter auch eine ganze Reihe hochwertiger Spiele von Gameloft, EA oder Konami.

Was es da gibt und was nicht, kannst du dir unter http://www.samsungapps.com/topApps/topAppsList.as?categoryID=all mal ansehen. Auf der linken Seite musst Du ein Bada-Handy auswählen, sonst bekommst Du auch die Android-Apps für die Galaxy-Serie angezeigt.

Man sollte aber nicht erwarten, ein "vollwertiges" Smartphone-Betriebssystem zu bekommen. Bada liegt nicht ganz auf iOS/Android-Niveau, das ist nun mal eine Tatsache. Viele Apps, die es für die beiden großen Systeme gibt, sind nicht in einer Bada-Version verfügbar - auch das extrem verbreitete Spiel Angry Birds fehlt beispielsweise.

Andererseits: für mich persönlich macht das keinen besonders großen Unterschied, weil es alles kann, was ich von meinem Telefon als ständigen Begleiter möchte und manches sogar besser als viele andere auf dem Markt. Wenn Du kein Technik-Freak bist, der unbedingt fünf verschiedene Browser und eine Root-Shell braucht, wirst Du den Unterschied möglicherweise gar nicht bemerken.

Wenn man es ohnehin mit einer Prepaid-Karte verwenden will, sind die Einschränkungen sogar noch kleiner, denn Bada verlangt nicht ganz so sehr nach einer ständigen Internetverbindung wie die beiden anderen Systeme und die Datennutzung über Mobilfunknetze lässt sich leicht komplett abschalten. Trotzdem solltest du dir klar machen, das der Nutzen eines jeden Smartphones immens steigt, wenn man einen Tarif MIT mobiler Internetnutzung hat.

Man bekommt das Wave 1 derzeit auch bei seriösen, bekannten Händlern wie HOH.de für unter 200 EUR - dafür gibt es kein Android-Gerät mit ähnlich hochwertiger Hardware und schon gar kein iPhone.

Den technisch sehr ähnlichen Nachfolger Wave 2 (GT-S8530) gibt es sogar noch etwas günstiger - er unterscheidet sich fast nur beim Display, das bei gleicher Auflösung noch etwas größer, dafür aber "nur" ein "Super-Clear-LCD" ist, das von der Brillianz nicht an das AMOLED des Wave 1 herankommt. Trotzdem ist auch das LCD noch ein sehr ordentliches Oberklasse-Display.

Ich persönlich kann es ganz klar empfehlen, aber da kann man natürlich auch ganz anderer Meinung sein. Kommt halt drauf an, was man über den Lieferumfang hinaus erwartet. Und selbst die Bada-Gegner loben die tolle Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:

tombe

Erfahrenes Mitglied
#3
Hallo Mettlog,

danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich denke mal das er mir bei der Entscheidung helfen wird.

Kennst du auch das Wave 2 bzw. was wäre dir mehr Wert. Die Größe des Displays oder das etwas kleinere aber wohl qualitativ bessere Amoled-Display?
 
#4
Ja, ich kenne beide. Für mich ist die Größe des Wave 1 genau richtig, für ein Telefon ist mir noch größer schon zu viel - und für viele Dinge im Web sind auch 4 oder sogar 5 Zoll noch zu klein, nur werden dadurch halt auch die Geräte unangenehm groß. Dann zum Surfen doch lieber gleich ein richtiges Tablet. Telefon soll bei mir Telefon bleiben.

Außerdem ist das AMOLED Display wirklich grandios. Aber wenn man das größere LCD-Display für 20 EUR weniger bekommt, dann ist ein gute Rat hier wirklich schwer - Geschmackssache, würde ich sagen.

Ein bisschen OT: Was ich letzte Woche zum ersten Mal live gesehen habe und auch cool finde ist das Zusammenspiel zwischen den besseren Samsung Handys generell (also auch die Galaxy-Androiden) und deren neueren Fernsehern. Die Handys lassen sich als Zweitfernbedienung nutzen und man kann seine Fotos und Videos per WLAN auf dem Fernseher vorführen - das ist ziemlich beeindruckend, weil es astrein läuft.
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
#5
Da gebe ich dir natürlich auch Recht, zu groß ist auch nichts.

Ich denke das es wohl eher das S8500 wird. Das scheint auch die besseren Fotos zu machen (zumindest wenn man auch mal den Blitz braucht).

Danke Dir nochmal für die Hilfe.

NACHTRAG: Die Entscheidung ist gefallen. Habe mir das S8500 bestellt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Beiträge