Rechnung bekommen

springa

Grünschnabel
Danke

Ich bitte vielmals um Entschuldigung den vorigen Beitrag gepostet zu haben..
Hatte Browser Probleme und konnte teilweise Seiteninhalte nicht lesen.
Da die lezten Seiten alle meine Fragen gänzlich beantworten bitte ich die Mitglieder meinen Forumbeitrag zu ignorieren(nichts neues) und die FORUMADMINS ihn bitte zu löschen..

achja.. super forum!

Grüße
 

AVA1972

Grünschnabel
Hallo!
Wenn du die Leistung nicht in Anspruch genommen hast, oder wenn die Preisangaben nicht deutlich zu sehen waren, sollst du nichts bezahlen.
Wenn die Abzockern dich androhen werden, schreibe an die Adresse ein Brief mit deinem Wiederruf (Einschreibebrief mit Einwurf).
Wenn die Leute dich mit IP Adresse drohen, schreibe in deinem Brief deine Adresse nicht,
weil diese Betrüger immer was zu sagen haben, nur mit einem Ziel dich einschüchtern lassen.
Wann endlich wird ein Gesetz geben, das diese Fälle ausschließt. Quck mal im Forum. Gibt schon eine Menge von Leuten, die sich darüber Kopf brechen.
 

difool2

Grünschnabel
Hallo Leute, ich bin auch reingefallen aber mein Fall ist nur a bissl komplizierter als die anderen. Ich muss zuerst sagen, ich bin kein Deutscher und hab net das Deutsche als Muttersprache aber egal drüber spricht man net weiter. Ich wohne im Wohnheim und teile die Wlan-Verbindung mit meinem Nachbarn (der hat den Routeur und besitzt den Anschluss zum Netz) und zahle ein kleines was dafür.
Ich war auf der Seite hausimaus.de und habe meine Emailadresse reingetippt, ein falsches Geburtsdatum gegeben, ich war zu faul meines zu finden (ich bin 23). Ich war dann auf der Seite, habe alles durchgeschaut, auch den "Show" einen Viertel Stunde so ungefähr... Nach einer Stunde hab ich meine Mails gecheckt und die Rechnung von Payball bekommen Meine I.P. und mein Provider haben klar zugestimmt. Die Mail hat mir Sorgen gemacht und Sorgen hab ich schon mit dem Ende meines Aufenthaltes...
Sollte ich meinem Nachbarn sagen, ich war auf der Seite? Ich fühle auch mich betrugen, wenn ich zahlen würde :mad: und ich zieh in 10 Tagen nach meiner Heimat aus. So hab ich den Fall erklärt, ich muss auch sagen, ich hab die AGBs nicht gelesen und den Preis auf der Webseite übersehen, obwohl er schon deutlich zu sehen war.
Ich will auch nicht meinen netten Nachbarn im Stich lassen? Ratschläge hätt ich gebraucht... Und bitte net sagen : Selber Schuld :(
 

PC Heini

Erfahrenes Mitglied
Teile das Deinem Nachbar schleunigst mit und rede über die Sache mit ihm.
Wie es in Deinem Fall herauskommt wenn Du nicht bezahlst, kann Dir keiner sagen.
Fakt ist; Du hast klar den Dienst in anspruch genommen und erzählst es hier noch.
 

difool2

Grünschnabel
Ja, aber ich dachte nicht, dass ich zahlen würde. Ich dachte, dass war so was wie eine Website-Tour. Ich hab den Link auf einem Videospieleforum (ich bin forenasüchtig) gefunden und überhaupt nicht aufgepasst Ich muss auch sagen, ich hab den Preis klar übersehen und wusste net vorher was, die AGBs überhaupt waren, und mit der Mail nur begriffen, dass die "Tour" nicht frei war. Ehrlich... :( Ich will auch net meinen Nachbarn im Stich lassen :mad: und, dass der Fall in manchen Monaten bei mir auftauchen würde). Ich bin Student und das Geld krieg ich noch von den Eltern. Mit dem Studium krieg ich im Moment keine Arbeit und kein Geld. dh, ich hÄtte die 59 € aber ich würde nicht diese Woche essen...
 

Rena Hermann

Erfahrenes Mitglied
Ich will auch net meinen Nachbarn im Stich lassen...
Löblich, dann tu's auch nicht.
Red mit ihm, denn er kann ja am allerwenigsten was dafür. Steh zu der Sache und besprecht, wie ihr weiter vorgeht.
Wenn er dich aus der WLAN-Nutzung rausschmeißt, wäre das verständlich.
Momentan dürft's ihn eher weniger betreffen, denn du bekommst ja die Mails.
Aber dass er (wenn's hart auf hart kommt und je nach dem auch, wie ihr diesbezüglich weiter verfahrt und ob/was dann im weiteren passiert kommt) für eventuell deswegen auf _ihn_ zukommende Kosten natürlich auf _dich_ zukommen kann/wird, und zwar mit Recht, ist ja auch klar.

Gruß
Rena
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the visitor

Tag zusammen...

Ich hatte jetzt auch Mahnungen und Drohung mit Gericht im E-Mail Postfach vom Rechtsanwalt Michalak...

Da es mir etwas suspekt war eine Mahnung per E-Mail zu bekommen und dann noch mit "sehr geehrte Damen und Herren" angesprochen zu werden hab ich gegooglet und das Forum hier gefunden! :)

Ich hab mir die Beiträge durchgelesen und dann den Absender von Michalak als Spam behandelt...

Plötzlich ist mir aufgefallen dass ich eine ältere Mail wegen Hasimausi bekommen hatte... Eine Rechnung von PayPal... Als ich dann genauer hinschaute stand da nicht PayPal sondern PayBall !! Und irgendwie bezweifle ich dass PayPal sich so einen Fehler erlauben würde! :D

Auf jeden Fall bin ich dann von Forum zu Forum gesprungen und habe folgenden Beitrag gefunden:

>Zahlungsaufforderung von Payball Payment

hallo,

vor2-3 jahren hatte ich das gleiche in grün....
klar war ich wie ihr auf den seiten, aber ohne wissen was es kostet weil es irgendwo versteckt war....nun gut. ich habe da nicht soviel geschrieben wie ihr.

nachdem die rechnung kam, per mail, habe ich in die antwort geschrieben: seid ihr noch ganz sauber?

dann kamm der ganze blödsinn mit der ip, anzeige, 3 monate sollte das dauern usw..

ich jedesmal geantwortet....jau macht mal....ende

zwischendurch wurde sich dann nochmal 3-4x vergewissert ob die wirklich zur staatsanwaltschaft gehen sollen....

naja ich warte immernoch....

fazit: bla und bub...da passiert nichts....dein provider speichert deine ip nicht ewig und dem staatsanwalt juckt das wenig was die wollen, falls die überhaupt zu dem hingehen...

lg^^

So denn... Nich abzocken lassen und lieber alles in Ruhe nachlesen und durchstöbern! :D

Mfg :)
 

Bogat

Mitglied
90% dieser Firmen haben doch schon einen Haufen Abmahnungen bekommen, die werden sich hüten vor Gericht zu gehen. Da kriegen sie nur selbst einen aufn Deckel. Ich würde mit Anwalt drohen, damit das generve aufhört, aber andererseits... lasst sie schreiben! Das kostet die wenigstens ein bisschen Geld. :D Passieren kann da nichts. Die wollen ja gerade das der Gemahnte, Angst bekommt und dann doch lieber zahlt als dann rechtlichen Ärger zu bekommen, was natürlich nicht vorkommen wird, genau so wenig wie Schufaeintrag oder so.
 

Phuofi Puuh

Grünschnabel
hey leute,

ich bin erst 16 und naja ich war halt am sonntag auf der seite http://www.mandyshow.de und ich hab mit dort mit einer falschen E-Mail adresse und falschen geb.Datum angemeldet und ich war da kurz drinne noch nicht mal für 1 minute.
ich hab das mit dem 89 € auch garnicht gesehen.

ich hab bisher auch noch nix bekommen
ich hatte mich nur versuch mich per e-mail und per telefon abzumelden( widerrufen)

naja ich hab jetzt halt angst das ich bezahlen muss....ich hab alles gelesen was ihr geschrieben habt und ich denke eher nicht aber es kann auch sei ich mich verlesen hab....bitte helft mir...
 
Zuletzt bearbeitet:

shutdown

Erfahrenes Mitglied
Wenn du eine falsche Email-Adresse angegeben hast, dann wirst du auch vorerst keine Rechnung bekommen. Die müssten erst deine Postanschrift über die Staatsanwaltschaft ermitteln lassen (hier mal wieder der Hinweis auf die IP-Problematik, zu der ich keine einzige Zeile mehr schreiben werde). Erst wenn die dann deine Adresse haben und dich per Brief über Ihre Forderungen informieren, musst du dir wieder Gedanken machen.

Damit dich die Forderungen wirksam erreichen, müssen sie dir zugehen. Zugang bedeutet, dass sie sich in deinem Herrschaftsbereich (d.h. Briefkasten oder Email-Account befinden). Wenn du nun eine falsche Email-Adresse angegeben hast, kann man dich auch nicht über die Höhe der Forderung oder die Bankverbindung informieren.

Dies wiederum stellt allerdings eine Form des Betrugs dar (ohne damit Abstreiten zu wollen, dass damit Betrüger betrogen werden). Über die Schwere maße ich mir nun kein Urteil an.
 

Neue Beiträge