Preis für SQL-Datenbank inkl. Suche

kamstarr

Mitglied
Hi Leute,

habe eine Bekannte die Webdesign macht, aber keine Programmierkenntnisse besitzt. Sie möchte jetzt dass ich für einen Ihrer Kunden eine Datenbank erstelle mit 70 Einträgen (7 Angaben pro Eintrag(also Name, Anschrift etc.)) auf SQL Basis.

Außerdem soll ich eine Such-Script erstellen.
Das ganze würde sie dann in Ihre Webseite einbauen und dem Kunden verkaufen.

Wieviel kann ich dafür verlangen?
Was kostet sowas gewöhnlich?
 

Yaslaw

n/a
Moderator
- Suchscript - in Was? PHP? Oder einfach ausgeklügelte Views?
- Beinhaltzet das Suchscript nur den PHP-Code oder die ganez Such/Resultatmaske?
- Musst du die 70 Einträge erstellen? oder werden sie als Excel oder so geliefert?

Grundsätzlich solltest du so vorgehen:
Aufwand in Stunden abschätzen (inkl. Faktor 1,5 weil man sich eh unterschätzt) - das mit deinem Stundenansatz multiplizieren und fertig ist der Preis.
DIesen dann ggf. Aufrunden und als Fixpreis angeben.

Grob über den Daumen gepeilt währe das bei mir (Einzelfirma in der Schweiz) folgendes:
Tabellen Erstellen: 1.5 Stunden
Suchscript ohne Design: 1.5 Stunden
Datenimprt: 1 Stunde
Tests: 1 Stunde
-------------
5 Stunden *1.5 = 7.5 Stunden (den Faktor solltest du nicht ausweisen, sondern in den einzelnen Punkten bereits einrechnen)

7.5 Stunden a 100€ = 750€

Also werde ich dann vorschlagen:
Die Arbeiten auf Stundenbasis mit 100€per Stunde, wird wahrscheinlich etwa 750€ kosten (kann aber auch mehr oder weniger sein, wenn ich mich verschätzt habe)
Oder fix für 800€ Wenn ich länger brauche ist es mein Risiko, wenn ich schneller bin, umso schöner für mich
 
Zuletzt bearbeitet:

kamstarr

Mitglied
Hi, danke für die Antwort.

Suchscript ist in PHP.
Ich habe eine Such-Script erstellt und ein Result-Script.

Werde auch helfen das Script ins Design einzubetten.
70 Einträge wurde mir als Excel Tabelle gegeben.

Ich dachte eher an 150 € oder so
Was meint Ihr

Weitere Vorschläge?
 

Biber2

Erfahrenes Mitglied
Moin kamstarr,

der für mich in deiner Beschreibung sehr schwer interpretierbare Punkt ist dein Satz:
"...dass ich für einen Ihrer Kunden eine Datenbank erstelle mit 70 Einträgen (7 Angaben pro Eintrag(also Name, Anschrift etc.)) auf SQL Basis.".

Hier ist es (vor allem bei einer Kalkulation!) entscheidend, ob das denn aussagen soll:
* bisher hat der Endkunde noch gar nie nichts Datenbankähnliches in seiner Appz und du musst jetzt für diese Pillepalle-Adressliste ein mySQL einrichten
* oder der Kunde hat schon/nutzt schon irgendwo einen MSSQL/Oracle/MySQL-Server, auf dem du dann ein, zwei drömelige DB-Objekte einrichten darfst
* oder aber du nutzt ganz banal weiterhin die (bzw. eine) Excel-tabelle als Datenquelle - kannst du ja auch mit SQL-Mitteln auslesen.

Bei den Möglichkeiten 2 und 3, die ich auch präferieren würde, bin ich kostenmäßig viel näher an deiner Schätzung als an yaslaws'.

Wenn du aber (aus Sicht da Kunden) da nun erstmals einen DB-Server in das Unternehmen einführst und du ebenfalls aus Kundensicht der einzige weltweit bist, der jemals diese Klamotte warten und administrieren kann, dann kannst du gar nicht vorsichtig genug schätzen.

Grüße
Biber
 

kamstarr

Mitglied
Hi Biber,

danke für die Antwort.

Der Kunde hat noch kein SQL etc. Aber ich werde ihn auch nicht einrichten müssen.

Meine Aufgabe ist lediglich das PHP Script zum Suchen der Einträge und anzeigen. Außerdem die Importierung von einer Excel Tabelle in die SQL-Datenbank.

Die Einrichtung des SQL´s übernimmt meine Bekannte, die dem Kunden die ganze Seite einrichtet.
 

Neue Beiträge