objekte gehen trotz gruppierung auseinander (skin und bones nach mocap)

spikedt

Grünschnabel
Hallo :)

ich habe folgendes Problem. ich habe ein model an ein skelett gebunden und in motionbulider an eine mocap-bewegung angebunden. der rückimport in maya funktioniert, genauso wie die bewegung. allerdings ist es nicht möglich die angebundende figur innerhalb eines sets zu bewegenen, skallieren oder drehen ohne, dass das skelett und das skin auseinander driften. das problem bestand schon öffter aber ein löschen der history hat das problem immer gelöst. in diesem fall geht das nicht, da ein löschen der history die bindung zwischen skelett und skin löst und neues anbinden ruft wieder das auseinanderdriften hervor.

es ist möglich das skelett am hips anzupacken und das ganze ohne auseinanderdriften zu bewegen. da aber durch die anbindung an die mocap datei schon jeder bone zu jeder zeit gekeyed ist, springt die figur beim nächsten frame wieder in die ausgangsposition zurück

die objekte, skin, skelett, kleidung etc befinden sich in einer gruppe. und sollten sich doch eig mit der selben geschwindigkeit bewegen lassen oder? es kann ja nicht sinn der sache sein, dass man eine angebundende figur nicht mehr verschieben kann

wie kann man dieses problem beheben? es muss ja möglich sein viele objekt wie eines zu bewegen und skallieren zu können. das gleiche passiert übrigends auch mit meinem hairsystem. obwohl es dem headbone hirarchisch untergeordnet (nicht geriggt) ist bewegen sich diese schneller als der bone selbst.

ich hoffe ihr habt eine lösung für dieses problem oder könnt mir wenigstens den namen dieses phänomäns nennen, dass ich weis wonach ich gogglen kann.

ich nutze die studentenversionen von maya 2013 und motionbuilder 2013

danke und ein schönes sonniges wochendene ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pixelator

Hallo

da könnte man zuviel kriegen. Wieviele Stunden haben sich Anwender schon damit rumgeschlagen? (auch bei Minigruppen). Bei mir lief es bisher immer darauf hinaus, das ich im Attribute-Editor unter den Transform-Attributes das Vererben der Transfoms ein- oder ausgeschaltet habe. Wer aber wem was vererbt hab ich noch nie so richtig geschnallt. Naja, ich glaube bei "inherit transforms" bist du an der richtigen Stelle.

Gruß pixelator