MySQL - View vs physikalische Tabelle

Tommy57

Erfahrenes Mitglied
#1
Hi,

ich wollte euch mal nach eurer Meinung fragen. Spricht etwas dagegen nur physikalische Tabellen zu verwenden und auf Views komplett zu verzichten, oder ist das unprofessionell?

Ich arbeite momentan an einem sehr umfangreichen Projekt mit vielen Daten über Fussballer. Dabei brauche ich oft den Werdegang, in welchen Saisons er bei welchem Team gespielt hat und auch wie lange. Das Statement dazu ist recht umfangreich, da viele Dinge berücksichtigt werden müssen, wie Saisons, die nur über ein Jahr statt zwei gehen, Wintertransfers, Leihen, Teams, in denen häufiger gespielt wurde, mit und ohne Unterbrechung.

Das Statement dazu ist viel zu lang, um es immer wieder in der Applikation zu verwenden, also habe ich eine Prozedur geschrieben, die mir eine Tabelle mit allen Karrieren befüllt. Ich weiß, dass man eigentlich dafür eine View verwenden würde, nur bei den vielen Joins und Groups und den hohen Datenmengen ist mir aufgefallen, dass Views deutlich langsamer sind. So liege ich beim Zugriff auf die phyiskalische Tabelle im mikrosekunden Bereich und bei der View im millisekunden Bereich.

Gruß, Tommy
 
#2
Hi

ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine View gesehen habe.
...
Natürlich muss man aufpassen, die redundanten Daten immer aktuell zu halten, und hat dadurch eine weitere Fehlermach-Möglichkeit. Außerdem mehr Speicherverbrauch usw. Aber wenn der Geschwindigkeitsgewinn das wert ist, kein Problem.
 

Tommy57

Erfahrenes Mitglied
#3
Die Daten werden sehr selten aktualisiert und wenn, dann habe ich eine Stored Procedure geschrieben, die die vorberechneten Tabellen aktualisiert.

Vielen Dank für die Antwort. Jetzt bin ich beruhigt.