Moiré entfernen?


Margit_

Erfahrenes Mitglied
#1
Liebe Leute,

Wie entferne ich am besten den Moiré-Effekt (außer weichnzeichnen)?

(Mein Scanner sollte zwar eigentlich supertoll sein (hat damals immerhin 600,- € gekostet :eek: ) hat aber nur einen einzigen "Moiré-Entfernen"-Button, mit dem man auch keine Einstellungen vornehmen kann...

Gibts da irgendein kleines Programm oder Photoshop-Plugin oder sowas?

Wäre toll, wenn Euch was einfällt,

Liebe Grüße,

Margit
 
Zuletzt bearbeitet:

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
#2
Eine Möglichkeit wäre es, wenn Du mal einen anderen Scan-DPI-Wert benutzt.

Wie es so mit Moiré ist, es entsteht bei Überlagerung "gleicher" Muster in verschie-
denen Größen. Im Netz mal schauen, welche LPI/DPI-Zahl deine Vorlage haben könnte
und dann eben optimieren.

Erster Tip: Die Vorlage auf dem Scanner mal drehen, zB um 15°, da kann es weniger
werden - oder auch mehr.

Abhängig davon, wie stark das Moiré zu sehen ist, könnte man auch einen höchstmöglichen
Scan machen und den zerteilen in Grau/Schwarzanteil und Farbanteil, zB im Lab-Modus.
Dann den Schwarzanteil blurren und danach wieder unscharf maskieren, während im
Farbanteil nur geblurred wird --> Da ja das Sehen mehr auf Konturen und Formen denn
auf Farbflächen achtet.

mfg chmee

**EDIT**
Wenn man in :google: mal "moire photoshop" eingibt, kommen ne Menge Tipps !
zB http://graphicssoft.about.com/cs/photoshop/ht/apsremovemoire.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Margit_

Erfahrenes Mitglied
#3
Lieber chmee,

Vielen Dank für Deine Antwort (schreibe erst jetzt zurück, weil ich meinen Computer 3 mal neu aufsetzen musste, und trotzdem noch ein und derselbe Virus draus ist :mad: )

Ich habe den Tip/Link von dir ausprobiert, und finde, das geht ganz gut (wenn auch nicht soooviel Unterschied ist zwischen dem einfachen Gausschen weichzeichnen des Bildes.
[http://graphicssoft.about.com/cs/pho...emovemoire.htm]

Der andere Ratschlag war mir ehrlich gesagt etwas zu "professionell" - ich weiss nicht, wie man scharz und farb-Anteile trennt, und LAB (hmmmm,...das ist auch lange her)

Jedenfalls vielen Dank :)
und liebe Grüße,

Margit