Mietrecht, der Spuk geht weiter.

Dr Dau

ich wisch hier durch
Warst Du denn schon mal beim Mieterschutzbund ?
Vermutlich nicht.
Das Schloss ist nach rund 11 Monaten ja auch noch nicht ausgewechselt. :eek:
Vielleicht steht ja auch das alte DDR-Sofa noch immer auf dem Flur?! ;)

Da es immer noch das gleiche Thema wie vor Monaten ist, und Du alle Vorschläge in den Wind gehauen hast, frage ich mich, was es noch zu jammern gibt. Sorry, aber so untätig sollte man nicht sein.
Unbelehrbar! ;)
Was scheut Dich, das Wohnungstürschloss zu wechseln? ( Kannst es ja wieder wechseln, wenn Du ausziehst ).
Eben!
Und selbst wenn er einen "Universalschlüssel" hat, es betrifft doch nur die Wohnungstür, durch die eh kein Dritter unerlaubt durch darf.
Dann hat er halt 2 anstatt 1 Schlüssel am Schlüsselbund (ich habe sogar 3 verschiedene Schlüssel am Schlüsselbund).
Wenn im " NOTFALL " die Türe eingetreten wird, gibt es halt nen Versicherungsfall.
Eben!
Im eigenen Interesse sollte man aber auch unter Berücksichtigung der Robustheit der Tür/Türsicherung bedenken, dass ein eintreten, aufhebeln oder was auch immer, u.U. über die entscheidenen Sekunden über leben und Tod bestimmen kann (also Ersatzschlüssel irgendwo deponieren).
Ein Bekannter von mir, Waffenhändler, hatte vom Ordnungsamt die Auflage bekommen seine Tür entsprechend zu sichern, um seine Waren in der Wohnung lagern zu dürfen.
Diese Sicherung war so gut, dass es der Notarzt nicht rechtzeitig geschafft hatte in seine Wohnung zu kommen und er deshalb an seinem Herzinfarkt noch in der Wohnung verstorben ist.

Allgemein sei noch anzumerken dass eine Türkette, ein Türriegel, zusätzliche Schlösser etc. immer ein beschädigen der Tür und der Türzarge voraussetzen. (Teppichklebeband ist halt nicht die ideale Befestigungsvariante :) )
Vor solchen Sicherungsmassnahmen sollte man sich also unbedingt vorher die schriftliche Erlaubnis vom Vermieter einholen und in dieser auch gleich ganz klar festlegen ob und welche "Schäden" durch die Umrüstung ggf. vom Mieter getragen werden müssen.
 

Neue Beiträge