kurze Frage.. Nebengewerbe.

eichz

Grünschnabel
Habe vor so ne kleine Keller Fischzucht zu Betreiben...

Ich gehe sonst ganz normal Arbeiten.

Es würde so ablaufen das Ich damit erstmal günstig Fische für die anlage einkaufen möchte, dann aber bestimmt erstmal 1 Jahr sich gar nix tut, da man ja erstmal Fische erstmal nachziehen muss, bevor mann verkauft.

Wie läuft das dann mit dem Finanzamt, ich möchte eigentlich nur dann wirklich das minimum zahlen und nicht erstmal wegen schätzungen, grosse Summen auslegen.

Also im 1 Jahr währe es nur Ausgaben, dann halt minimal einnahmen.. das deckt sich eh nur, und ist halt nur ne Hobbyzucht und kein lukratives Nebengeschäft, aber ein Gewerbeschein ist schon wichitg ansonsten läuft das mit dem grosshandel halt nicht um erstmal günstig einzukaufen.

wie fahre ich da am besten um möglichst wenig Ausgaben zu haben.

Währe sehr dankbar wenn mich jemand aufklärt !

DANKE !
 

HeinerPyt

Erfahrenes Mitglied
Hi,

du brauchst einenGewerbeschein um beim großhandel einkaufen zu können, das ist richtig. Damit wirst du automatisch beim Finanzamt gemeldet. Deine Kosten kannst du von der Steuer absetzten und deine Gewinne mußt du versteuern. Dazu kommt noch die Sache mit der Umsatztsteuer. Nach einer gewissen zeit, will das Finanzamt einen besteuerbaren Gwinn sehen, sonst unterstellen sie dir Liebhaberei. Wenn du noch mehr wissen willst melde dich per pm (ins@vr-web.de)

mfg
Heiner :)